Nie wieder Buxtehude?

MontanaBlack: Streamer zeigt Bilder zu seinem Umzug - Ist es ein Fehler?

  • Marco Kruse
    vonMarco Kruse
    schließen
  • Henrik J
    Henrik J
    schließen

MontanaBlack ist der größte Streamer Deutschlands. Nun verlässt er seinen Heimatort Buxtehude. Hat er mit diesem Bild wieder einen Fehler gemacht?

  • Der größte deutsche Streamer MontanaBlack hat sich ein Haus gekauft.
  • Via Social Media zeigte er sich stolz nach der neuen Investition.
  • Grund für den Kauf sind scheinbar auch seine Fans.

Buxtehude - Nach dem man vor einigen Wochen sehen konnte, das MontanaBlack sich ein Haus zugelegt hat, wurde es etwas ruhig um das Thema. Gerade viele Fans haben sich dabei natürlich gefragt, wie die Hintergründe des Hauskaufs aussehen und ob der Streamer tatsächlich seinen Heimatort Buxtehude bei Hamburg verlassen wird. 

Update 03.04.2020: MontanaBlack hält Schlüssel für neues Haus in der Hand

Nun ist es final, Deutschlands erfolgreichster Streamer hält auf einem neuen Bild auf Instagram die Schüssel zu seinem neuen Haus in der Hand. 

Dabei präsentiert sich Montanablack in der Garage des Hauses. Mit Kylo zwischen seinen Beinen und dem grünen Lamborghini im Hintergrund strahlt er in die Kamera. Mit Außenaufnahmen des Hauses hält sich der 31-Jährige bislang jedoch zurück. In der Vergangenheit wurde der Streamer immer wieder Opfer von Fan-Anstürmen und will das in seinem neuen Zuhause verhindern.

In seinem Instagram Post dankt er auch seinen Fans für die Unterstützung und die Ermöglichung eines eigenen Heims. Damit verabschiedet sich der Streamer von seinem Heimatort Buxtehude und beginnt einen neuen Abschnitt in seinem Leben. 

17.02.2020: MontanaBlack verlässt Buxtehude - Streamer gibt erstes Statement zum Hauskauf ab

In dem neusten VLOG von MontanaBlack auf Youtube, hat der größte deutsche Streamer nun sein Schweigen zu dem Thema gebrochen. Zu sehen ist er hierbei in einer lockeren Szene in einem Restaurant, bei der er sich, in seiner typischen Realtalk-Manier, direkt an die Zuschauer wendet. 

"... dann ein sehr sehr entscheidender Punkt für mich: Ich habe mir ... ich glaube am 21. oder 22. Januar ein Haus gekauft ..." Weiter führt er aus, dass er die Schlüssel zu dem Haus sogar schon sehr bald erhalten wird. Was sich bis hierhin sehr positiv und offen anhört, nimmt plötzlich eine ungewohnte Wendung. 

MontanaBlack schweigt zum Standort seines Hauses

Nach diesen Informationshäppchen wird der Streamer ungewohnt schweigsam und führt nur aus:"Wo das Haus ist, was das für ein Haus ist, wie das Haus aussieht und und und ... werde ich jetzt nicht preisgeben können". Jedoch hofft er dabei auf das Verständnis seiner Fans und Follower, denn es geht ihm hierbei um seine Privatsphäre. Diese ist laut seinen Aussagen".... im letzten halben, oder Jahr ziemlich gefi.... gewesen". 

Hierfür gibt er sich natürlich auch selbst die Schuld, denn kurz nachdem er in seine jetzige Wohnung in Buxtehude gezogen ist, hat er mitten im Livestream höchstpersönlich seine Adresse unfreiwillig preisgegeben. Das führte bei MontanaBlack zu vielen Problemen wie Pilgerfaden von Follwern und auch einem Einbruch in seine jetzige Wohnung. Wie gewohnt meint MontanaBlack in dem Video noch, dass er sich gar nicht beschweren möchte, da es für ihn dazu gehöre, wenn man so in der Öffentlichkeit steht. "Scheiss darauf! Dafür fahre ich einen Lambo und mir gehts finanziell gut".   

Ursprüngliche Meldung vom 24.01.2020: Buxtehude - Nicht jeder Mensch kann gut mit Geld umgehen. Immer wieder hört man in den Medien von ehemaligen Stars, die nun komplett pleite sind. Um diese Zukunft zu umgehen; sind kluge Investitionen notwendig. Eine solche hat Deutschlands größter Streamer MontanaBlack nun getätigt. Auf Twitter präsentiert er sie stolz der Öffentlichkeit.

MontanaBlack: Mit diesem Kauf erfüllt sich der Streamer seinen größten Traum

Nach mehreren Monaten Planung ist es endlich offiziell. MontanaBlack hat sich ein Haus gekauft. Auf Instagram bedankte er sich bei all seinen Followern, welche den Streamer schon seit mehreren Jahren unterstützen. In einer Instagram Story betonte er außerdem, dass ohne sein eigenes Durchhaltevermögen und die finanzielle Unterstützung seiner Fans auf Twitch und Co. der Hauskauf in Deutschland nicht möglich gewesen wäre.

Zu den Gründen äußerte sich der größte deutsche Streamer ebenfalls. Einerseits möchte der 31-Jährige neugierigen Fans entfliehen, die ihn regelmäßig in seiner aktuellen Wohnung belästigen. Kürzlich erklärte MontanaBlack allerdings, welchen Traum er sich mit dem neuen Haus wirklich erfüllen will. Denn das Haus selbst ist nur ein Teil seiner Zukunftsplanung.

Streamer MontanaBlack hat keinen Bock mehr auf Buxtehude

Die Immobilie soll allerdings nicht nur als reines Investment dienen. MontanaBlack wird seine Wohnung in Buxtehude verlassen und in sein neues Haus einziehen. Wo genau das Haus liegt, wollte Monte indes nicht verraten.

Nach 31 Jahren verlässt Monte nun seine "Hood" – Ein Schritt, welcher ihm durchaus schwerfällt. Die beiden Tattoos mit seiner jetzigen Postleitzahl bereut der dort als Marcel Eris geborene Streamer jedoch nicht. "Diese Stadt hat mich zu dem gemacht, der ich bin", erzählte MontanaBlack stolz in seinem Stream auf Twitch.

Nach Hauskauf: MontanaBlack zieht um – Das sind die Gründe des Streamers

Neben der in seine Augen "zu hohen Miete" von 1500 € für seine Wohnung in Buxtehude, ist es vor allem die fehlende Privatsphäre, welche den Streamer zu dieser Veränderung in seinem Leben führte. Überall wo sich Monte aufhält, versammeln sich Menschenmassen. Ein kurzer Spaziergang mit seinem Hund werde somit zum Massenspektakel – schließlich ist er der größte Streamer Deutschlands und muss auch im internationalen Vergleich nicht verstecken, was die Zuschauerzahlen angeht.

Immer mehr seiner Zuschauer pilgern zu dem durch MontanaBlack berühmt gewordenen Dönerladen von Mehmet in Buxtehude. "Über 100 stehen bei ihm an", so Monte. Bei einem kurzen Imbiss belassen es die Fans jedoch meistens nicht. Immer wieder stehen Zuschauer von Twitch oder YouTube vor seiner Wohnung und belästigen den 31-Jährigen Streamer und YouTuber.

Davon hat Monte nun genug. In Zukunft wird er sich mit Informationen bezüglich seines Wohnortes zurückhalten. "Sollten trotzdem welche vor meinem Haus stehen, rufe ich die Bullen." Fans sollten sich nun also besser zweimal überlegen, ob sie den Ausflug zum Streamer wagen. Für einen Besuch auf seinem Twitch oder YouTube-Kanal ist der neuerliche Hausbesitzer da schon deutlich dankbarer.

Den Reichtum musste MontanaBlack sich hart erarbeiten. Auf Instagram, welche für ihn die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen sollte, postet er Bilder von sich zu seiner Drogenzeit. Seine Mutter ist ihm trotzdem seit Kindheit heilig. Ihr macht er an ihrem Geburtstag eine riesige Überraschung. Mit einer Frau wird Monte nicht zusammenziehen, dafür ist sein Hund mit dabei. Für Monte sind Hunde und Frauen jedoch dasselbe – so lautete ein Statement des 31-Jährigen, das ganz Deutschland auf die Palme brachte. 

Zur Überraschung aller veröffentlichte MontanaBlack kürzlich einige Videoaufnahmen, in denen er gemeinsam mit Pietro Lombardi auf einer Bühne steht oder mit Sido übers Zocken quatscht. Ein Fan hat den Streamer nun in eine Kultserie befördert.

Dass man mit streamen ausreichend Geld verdienen kann, haben schon viele Leute bewiesen. Beispielsweise erhielt Twitch Streamer Reckful kürzlich eine Millionenfache-Summe an Geld. Da gibt der Streamer auch gerne einmal 1.000€ für ein Videospiel aus.

Leider gehen mit der Popularität immer auch Drohungen einher. Meist sind diese nicht mehr als leere Worte, dennoch können sie für Angst unter den Streamern sorgen. Kürzlich erhielt eine deutsche Streamerin eine heftige Morddrohung, woraufhin diese die Polizei alarmierte, jedoch reagierte der zuständige Beamte alles andere als angemessen.  

Dass es aber noch schöne Momente im Leben der Streamer gibt, bewies kürzlich ein Video von einem Pokimane-Fan. Dieser machte sich die Mühe einen Eminem-Hit zu covern und ihr seine Gefühle und Gedanken mitzuteilen.

Zu seinen Großeltern pflegt MontanaBlack ein ganz besonderes Verhältnis. Für ihn ist daher eine Zukunft im Altersheim ausgeschlossen. Ebenfalls erfreulich ist, dass Streamer sowie E-Sportler immer mehr in der heutigen Gesellschaft akzeptiert werden. Das zeigt sich schon am neusten Cameo-Auftritt während des wohl größten Live-Events, dem Super-Bowl

Rubriklistenbild: © Instagram: @montanablack

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?

Kommentare