Mortal Kombat 11: Erste Infos zu Mikrotransaktionen

  • schließen

Der Release von Mortal Kombat 11 am 26. April 2019 rückt immer näher und das Roster ist mittlerweile fast komplett. Im Moment fehlt nur noch der bereits bestätigte Shao Khan, eine Boss Legende aus den alten Teilen, den ihr als Vorbesteller-Bonus erhaltet. Außerdem kommt der neue Teil der Reihe von den NetherRealm Studios leider nicht um Mikrotransaktionen herum. Jetzt wurden erste Details zu dem kontroversen Thema veröffentlicht.

Mikrotransaktionen in Mortal Kombat

Mikrotransaktionen sind seit längerem ein umstrittenes Thema in vielen Spielen. In Mortal Kombat 11 wird es sie in der Form von Crystals geben, aber die Entwickler versicherten jetzt, dass die Mikrotransaktionen rein kosmetisch bleiben sollen. Es soll also kein Pay-to-win geben und alle Objekte lassen sich angeblich auch durchs Spielen freischalten. Außerdem bekommt man im weiteren Spielverlauf auch ab und zu Crystals, was die Jagd nach einem bestimmten Outfit vereinfacht. Neue Move-Sets und andere spielbeeinflussende Elemente sollen in kostenlosen Updates geliefert werden, um die Chancen für alle Spieler gleich zu halten.

Mortal Kombat 11 erscheint am 26. April für Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und auf dem PC und hier könnt ihr es vorbestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

FIFA 20: Achraf Hakimi SBC – Die günstigste Lösung für nur 20K Coins

FIFA 20: Achraf Hakimi SBC – Die günstigste Lösung für nur 20K Coins

FIFA 20: So wird das FUTMAS Event in FIFA Ultimate Team ablaufen

FIFA 20: So wird das FUTMAS Event in FIFA Ultimate Team ablaufen

Xbox Series X enthüllt: So sieht die neue Konsole aus

Xbox Series X enthüllt: So sieht die neue Konsole aus

Kommentare