Mythologien in Videospielen - von Asgard zum Olymp

  • schließen

Videospiele sind ein kreatives Medium in dem wir in andere fantastische Welten eintauchen können. Oft werden dabei auch Stile und Mythologie aus der bisher vergangenen Menschheitsgeschichte verwendet, wie unter anderem Reihen wie God of War und Assassins Creed zeigen die sogar innerhalb der bestehenden Reihen die Mythologie wechseln. God of War startete zum Beispiel in der Griechischen Mythologie, wo wir im Verlauf der Geschichte sehen wie sich ein von den Göttern betrogener Kratos durch den Hades bis hoch in den Olymp kämpft. Der Hades ist die Griechische Unterwelt und wird von dem gleichnamigen Gott regiert. Der Olymp ist der Sitz der Götter auf dem höchsten Berg Griechenlands. Hier Herrscht Zeus, der auch als der Göttervater gilt.

Auch die Nordische Mythologie wurde in letzter Zeit wieder immer beliebter. Zuletzt gewann sie durch den neusten Ableger von God of War wieder an Popularität, wurde aber auch vorher schon als Vorbild für viele große Titel wie The Elder Scrolls V: Skyrim verwendet. God of War nutzte viele Vorlagen aus der Nordischen Mythologie um eine neue mystische Version von ihr zu erschaffen. Wir Treffen unter anderem auf die Weltenschlange Jormungand, die schon seit langer Zeit einen Groll auf den Gott des Donners Thor hat. Dessen Söhnen begegnen wir ebenfalls und bekämpfen sie sogar. God of War nutzt viele Dinge auch einfach als Vorlage zur Neuinterpretation. Die Regenbogenbrücke Bifröst ist jetzt zum Beispiel ein handliches Artefakt, das in Tyrs Tempel die Reise zwischen den Welten ermöglicht.

Wir finden auch weitere Referenzen wie zum Beispiel Kratos Axt. Diese kehrt genau wie Thors Hammer Mjölnir zu seinem Besitzer zurück nachdem man ihn geworfen hat. Das ist auch kein Wunder, denn sowohl Hammer als auch Axt wurden von den Zwergen Sindri und Brokk gefertigt. In der nordischen Mythologie sind sie als die Schmiede der Götter bekannt und lieferten den Asen seid jeher ihre besten Waffen. Die nordische Mythologie bietet also mehr als genug Stoff, für ausufernde Fantasy-Geschichten. Das könnten auch einige Gerüchte um das nächste Assassins Creed stützen, das auch im eisigen Norden spielen könnte.

Zuletzt ist auch die ägyptische Mythologie zu erwähnen. Auch sie wird immer wieder als Vorlage für diverse Videospiele verwendet. Ob von einem der neueren Ableger von Assassins Creed bis hin zu eye of horus online, die ägyptische Mythologie bietet viele gute Vorlagen. In Assassins Creed Origins führen wir als einer der letzten Medjai einen Rachefeldzug gegen einen Religiös Fanatischen Kult, der viel der damaligen Institutionen unterwandert hat. Denn dieser Kult haben unseren Sohn auf dem Gewissen. Mithilfe der Fähigkeiten die man sich als Medjai angeeignet hat, die eine Art Geheimpolizei Ägyptens waren, begeben wir uns auf eine Reise durch das ganze Land. Dabei stoßen wir auf allerhand antike Stätten und interessante Charaktere aus der ägyptischen Geschichte. So arbeiten wir unter anderem für die Pharaonin Kleopatra und erleben ihren Kontakt und die Konflikte mit dem Römischen Reich und Julius Caesar.

Es gibt jedoch auch noch viele weitere Interessante Kulturen und Mythologien die für Videospiel genutzt werden können. Hoffentlich sehen wir also noch viele neue Interpretationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Blizzard lenkt ein – Schlachtfelder kommen früher als geplant

WoW Classic: Blizzard lenkt ein – Schlachtfelder kommen früher als geplant

Call of Duty Modern Warfare: Große Umfrage soll EX-Spieler zurückholen

Call of Duty Modern Warfare: Große Umfrage soll EX-Spieler zurückholen

PETA will Twitch-Bann für Alinity nach dem pikanten Vorfall mit ihrem Hund

PETA will Twitch-Bann für Alinity nach dem pikanten Vorfall mit ihrem Hund

Kommentare