Magische Steampunk-Assassinen

Netflix: Neue Spiele-Serie – Dishonored bald auf Streaming-Plattform?

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Nach The Witcher, League of Legends nun auch noch Dishonored? Scheinbar könnte es bald eine neue Videospiel-Serie auf der Streaming-Plattform geben.

Los Gatos, Kalifornien – Netflix kommt mit immer mehr Verfilmungen und Serien für Videospiele daher. Zwar haben Videospiel-Serien oft keinen guten Ruf, aber mit immer mehr Budget und großen Autor:innen, die hinter den Projekten stehen, können sich Serien wie The Witcher sehen lassen. Jetzt ist Gerüchten zufolge eine Serie zum Videospiel Dishonored vom französischen Entwickler Arkane Studios geplant. Doch wie viel steckt hinter den Gerüchten?

Streaming-DienstNetflix
Monatliche Kosten7,99€ bis 17,99€
Gründung27. August 1997
Umsatz25 Milliarden USD (2020)
GründerReed Hastings, Marc Randolph
CEOTed Sarandos, Reed Hastings

Netflix: Dishonored-Serie mit Steampunk-Atmospähre

Die Dishonored-Reihe spielt in einem Europa des 18./19. Jahrhunderts, das für seine Steampunk-Atmospähre von den Fans geliebt wird. Die Welt von Dishonored ist geprägt von Magie und man spielt Assassinen, die ihre Feinde besiegen indem sie etwa die Zeit anhalten oder sich kurze Strecken teleportieren. In einer First-Person-Ansicht kämpft man sich durch korrupte Anführer, schaurige Kreaturen und 4-armige Roboter, die Schwerter schwingen. Visuell passt also alles für eine Netflix-Serie.

Für eine Netflix-Serie halten die Geschehnisse in Dishonored kaum her, da sich das Gameplay durch reichhaltige Auswahl an Möglichkeiten im Kampf auszeichnet. Ob man sich mit roher Gewalt durch die Gegnermassen kämpft oder nicht einer Seele im Spiel ein Haar krümmt, ist den Spieler:innen vollkommen selbst überlassen. Zwar wird man vermutlich nicht wie bei The Witcher dem spielbaren Charakter Geralt von Riva folgen, doch die Welt von Dishonored bietet viele Anhaltspunkte, um eine spannende Netflix-Serie zu produzieren.

Netflix: Diese Frau könnte hinter der Dishonored-Serie stehen

Die Autorin Gennifer Hutchison ist für ihre Mitarbeit als Drehbuchautorin an Serien wie Breaking Bad und Better Call Saul bekannt. Auf Twitter hat sie ihr Interesse an einem Drehbuch für eine Dishonored-Serie geäußert und Gerüchten zufolge hat die Produktion mit dem Streaming-Anbieter Netflix aus Los Gatos begonnen, so Giant Freakin Robot. Mit dem baldigen Ende von Better Call Saul stehen die Chancen gut, dass Hutchison Zeit für ein neues Projekt wie die Dishonored-Serie hat.

Netflix: Dishonored-Serie könnte in Planung sein

Während die Dishonored-Spiele nicht in der Liste der meistverkauften Videospiele auftauchen, könnte das Interesse einer so bekannten Autorin doch dafür sorgen, dass die Serie nicht nur produziert, sondern auch beliebt bei den Zuschauern wird. Elijah Wood möchte GTA 5-Serie auf Netflix und könnte mit seinem Interesse Großes in die Wege leiten. Das Dishonored-Franchise hat neben den Spielen und ihren Erweiterungen auch drei Romane und eine Comic-Buch-Reihe hervorgebracht, die als Vorlage für Geschehnisse in der Serie dienen könnten.

Netflix: Dishonored-Serie – Die Chancen stehen gut

Ob die Netflix-Serie wirklich in Produktion ist, kann bisher niemand sagen. Jedoch stehen die Chancen gut, wenn man das Interesse von Gennifer Hutchison in Betracht zieht. Ob Dishonored auf unserer Liste mit Filmen und Serien zu Videospielen auftauchen wird, steht also noch aus. Aber auch der Entwickler Arkane Studios hat verkündet, die Welt von Dishonored in Zukunft weiter ausbauen zu wollen. Jedoch ist der Entwickler noch mit Spielen wie Deathloop beschäftigt, das im September auf den Markt kommt. Über eine Netflix-Serie hat bei Arkane Studios bisher niemand gesprochen.

Rubriklistenbild: © Bethesda / Netflix (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare