Ob das eine gute Idee ist?

Ninja: Karriere zerstört? Fans kritisieren Werbe-Deal des Streamers

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Ninja war lange der erfolgreichste Twitch-Streamer und ist nun auf YouTube unterwegs. Durch einen aktuellen Werbedeal sehen viele seine Karriere als beendet.

Detroit – Twitch-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins sorgte in den letzten Tagen mit einer umstrittenen Kooperation für Schlagzeilen. Der Streamer erhielt einen Skin im Action-RPG Raid: Shadow Legends, was von vielen Zuschauer:innen belächelt wurde. Immerhin ist das Spiel für aggressive Werbung mit zahlreichen Influencer:innen bekannt, wozu nun auch Ninja zählt. In einem Interview erzählt der Streamer nun, in welchem Spiel er als Nächstes mitwirken möchte und verrät dabei, welches Spiel er privat besonders gerne zockt.

Vollständiger NameRichard Tyler Blevins
Bekannt alsNinja
Geburtstag5. Juni 1991
GeburtsortDetroit, Michigan, USA
Follower auf Twitch16.765.662 (Stand: Juli 2021)
Follower auf YouTube24,1 Mio (Stand: Juli 2021)

Ninja: Kooperation mit Raid: Shadow Legends sorgt für viel Kritik

Das Action-RPG Raid: Shadow Legends ist in der Gaming-Szene verrufen. Es ist bekannt dafür, dass die Entwickler:innen eine Menge Geld an Influencer:innen zahlen, damit sie für das Spiel werben. Dabei ist Raid: Shadow Legends selbst für zahlreiche Pay2Win-Mechaniken bekannt und wird oftmals als Abzocke betitelt. Bereits zahlreiche Influencer haben weltweit für das Spiel geworben und einige Streamer:innen haben dabei auch Einblick in die Zahlen gegeben. Raid: Shadow Legends zahlt oftmals extrem hohe Summen. Der deutsche Streamer MontanaBlack hatte sich ebenfalls zu Raid: Shadow Legends geäußert.

Der Werbedeal von Ninja und Raid: Shadow Legends steht nun in der Kritik. Der Streamer erhält einen ganz eigenen Skin im Spiel und warb in einem Stream für das Action-RPG. Allerdings behauptete Ninja auch, dass er Raid: Shadow Legends vorab wohl noch nie gespielt habe, doch RPGs im Generellen schon immer geliebt hat. Zuschauer:innen behaupten nun, dass Ninja bei diesem Werbedeal vor allem hinter dem Geld her war. Es ist ein Zeichen, dass die große Karriere von Ninja nun langsam bergab geht, ansonsten müsste er solche Deals nicht annehmen, so die Fans.

Ninja: Nach Skandal-Auftritt in Videospiel – Twitch-Star will ins nächste Game.

Auf Twitter schreibt der User Cory_222 zum Werbedeal: „Dieser Moment, wenn Ninja‘s Karriere vorbei ist und er nun Geld von Raid: Shadow Legends annehmen muss.“ Mit dieser Aussage trifft der Twitter-User wohl die Meinung vieler Zuschauer:innen, die ganz ähnlich über den Werbedeal denken. Ob es tatsächlich am Geld lag, bleibt fraglich. Immerhin gab Ninja zuletzt Einblick in seine Finanzen und die sahen definitiv nicht schlecht aus.

Ninja möchte bei Pokémon GO mitwirken – Gibt Einblick in sein privates Gaming-Verhalten

In einem Interview mit ComicBook verrät Ninja, dass er gerne an einem nächsten Spiel mitwirken würde. Dazu sagt er, dass er es lieben würde, wenn er an Pokémon GO beteiligt wäre. „Ich will nicht in dem Spiel sein, aber es wäre toll, wenn ich irgendwie involviert sein und etwas mit Pokemon Go machen könnte. Ich liebe Niantic, und ich liebe das Spiel.“

Passend dazu gibt Ninja einen recht privaten Einblick in sein Gaming-Verhalten. Er würde Pokémon GO immer spielen, wenn er auf Reisen ist. Er meint: „Ich spiele mit meiner Frau überall, wo wir hingehen. Ich verbinde mich mit meinen Freunden von zu Hause, mit denen ich aufgewachsen bin. Ich lerne neue Leute durch das Spiel kennen.“

Offenbar ist Ninja also ein echter Fan von Pokémon GO. Bisher hat es allerdings noch kein:e Influencer:in ins Spiel geschafft. Niantic kooperierte allerdings schon mit großen Modemarken, wie etwa Gucci und The North Face. Passend dazu gab es Avatar-Kleidung im Spiel. Eine Kooperation mit Ninja wäre also nicht auszuschließen. So könnte man seinen Avatar dann blaue Haare verpassen und ein Ninja-Shirt anziehen. Es bleibt abzuwarten, ob Ninja und Niantic tatsächlich zusammenfinden. Der Streamer wäre auf alle Fälle nicht abgeneigt.

Rubriklistenbild: © Instagram/Ninja/Montage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
PS5 kaufen: Nachschub bei Amazon – Neue Konsolen am Wochenende?
PS5 kaufen: Nachschub bei Amazon – Neue Konsolen am Wochenende?
PS5 kaufen: Nachschub bei Amazon – Neue Konsolen am Wochenende?

Kommentare