Überraschende Zahlen

Nintendo: Bosse verdienen Millionen - Im Vergleich ist es fast nichts

Im neuen Geschäftsbericht von Nintendo kann man sehen, was die Bosse dort verdienen. Auch wenn es Millionen sind, ist es in der Gaming-Branche fast nichts.

  • Nintendo ist eins der erfolgreichsten Videospielunternehmen.
  • In einem Geschäftsbericht werden die Gehälter offengelegt.
  • Die Gehälter der Bosse überraschen jedoch die Fans.

Kyoto, Japan – Nintendo ist wohl jedem Fan ein Begriff, der schon einmal in irgendeiner Weise Kontakt mit Videospielen hatte. Heute ist das japanische Unternehmen eins der erfolgreichsten und beliebtesten weltweit. Die stärksten Konkurrenten sind Microsoft* und Sony*, weshalb Nintendo in der Vergangenheit schon einmal zittern musste. Doch dem Unternehmen aus Japan geht es aktuell so gut wie noch nie. Umso mehr überraschen die Gehälter der Bosse, die nun in einem Geschäftsbericht veröffentlicht wurden.

Name des UnternehmensNintendo Co., Ltd.
GründerYamauchi Fusajiro
Gründung23. September 1889 in Kyoto, Japan
CEOShuntaro Furukawa
FirmensitzKyoto, Japan
Umsatz12 Milliarden Dollar (Fiskaljahr 2019/2020)

Nintendo: Traditionsunternehmen mit 131 Jahre alter Geschichte

1889 in Kyoto gegründet, startete Nintendo ursprünglich unter dem Firmennamen Marufuku die Produktion und den Verkauf traditioneller Hanafuda- und auch westlicher Spielkarten. Schnell wurde das Unternehmen Marktführer und änderte erst in den 1960er Jahren den Firmennamen in Nintendo um. Als die Ära der Videospiele anbrach, schwenkte Nintendo seinen Schwerpunkt auf eben diese um und verzeichnete schon kurz darauf Erfolge und viele Fans. Franchise, wie Super Mario, The Legend of Zelda oder Pokémon sind heute nicht mehr wegzudenken. Und nun veröffentlichte das Videospielunternehmen aus Japan den Geschäftsbericht des letzten Fiskaljahres, das am 31. März 2020 endete. Aus diesem geht unter anderem hervor, wie viel die Bosse bei Nintendo verdient haben. Außerdem wurden einige Informationen über die Nintendo-Mitarbeiter bekannt.

Nintendo: Gehälter offengelegt — So viel verdienen die Bosse

Dass die Mentalität in Japan eine komplett andere ist, als in westlichen Ländern, ist klar. Das merkt man nicht nur an der Bedeutung des japanischen Firmennamens Nintendo, der so viel wie „Lege das Glück in die Hände des Himmels“ aussagt, sondern auch an den Gehältern der Bosse und Mitarbeiter bei Nintendo. Im Jahr 2014, zu Zeiten der Wii U, als Nintendo-Mitarbeiter ums Überleben des Unternehmens kämpfen mussten, halbierten die damaligen Bosse Satoru Iwata und Shigeru Miyamoto ihr Gehalt, um die Firma über den Berg zu bringen. Wie man heute sieht, hat diese Tat Nintendo vielleicht sogar wirklich gerettet. Im Geschäftsbericht des letzten Fiskaljahres erfährt man, dass sich Nintendo von den damaligen Strapazen sehr gut erholt hat, was unter anderem am Release der Nintendo Switch* liegt. Doch die Gehälter verwundern die Fans. Überraschend war übrigens auch die letzte Nintendo Direct, die Nintendo vor Kurzem abhielt*.

Nintendo: Gehälter der Bosse im Geschäftsbericht offengelegt

Dem Geschäftsbericht von Nintendo des letzten Fiskaljahres, das am 31. März 2020 endete, können die Fans folgendes entnehmen: Der Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa verdiente im letzten Geschäftsjahr 2,4 Millionen Dollar, was sich aus dem Grundgehalt 730.000 Dollar und einem Bonus von 1,67 Millionen zusammensetzt. Der Spieledesigner Shigeru Miyamoto verdiente insgesamt 1,8 Millionen Dollar, bestehend aus dem Grundgehalt 670.000 Dollar und einem Bonus von 1,13 Millionen Dollar. Und schließlich verdiente Shinya Takahashi, der Manager der Unterhaltungsplanungs- und Entwicklungsabteilung bei Nintendo, 1,24 Millionen Dollar, was sich wiederum aus dem Grundgehalt 110.000 Dollar und einem Bonus von 1,13 Millionen zusammenstellt, wie der Senior Analyst bei Niko Partners, Daniel Ahmad, auf Twitter zusammenfasst. Diese Gehälter mögen erst einmal gigantisch wirken, doch schaut man sich in der Gaming-Branche um, so wird eines schnell klar: Nintendos Gehälter sind sehr bescheiden.

Betrachtet man beispielsweise das Jahresgehalt des Electronic Arts*-Boss Andrew Wilson, wird einem vielleicht erst bewusst, wie sparsam Nintendo seine Mitarbeiter und Bosse entlohnt. Genau wie der Activision*-Boss Bobby Kotick verdient er 30 Millionen Dollar im Jahr, was knapp 300 Mal so viel ist, wie das durchschnittliche Gehalt von rund 100.000 Dollar pro Jahr von den Mitarbeitern der beiden amerikanischen Unternehmen. Bei Nintendo verdienen die Angestellten im Durchschnitt 86.583 Dollar pro Jahr, was ebenfalls einen nennenswerten Unterschied ausmacht. Trotzdem veröffentlicht Nintendo regelmäßig neue Meisterwerke, wie zuletzt beispielsweise Animal Crossing New Horizons*. Im Geschäftsbericht von Nintendo erfahren die Fans weitere, interessante Informationen rund ums Traditionsunternehmen aus Japan. Im Internet sind nun Prototypversionen von Nintendo-Spielen aufgetaucht*. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Nintendo/Wikipedia/Montage

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
Twitch: So viel verdienen MontanaBlack, Knossi und Gronkh – Das sind die Top 10
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
MontanaBlack: So alt ist der Twitch-Streamer wirklich – Viele Fans geschockt
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: YouTuber zahlt 7.000 Euro nach „Erpresser-Video“ – Doch er lacht darüber
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?
Unge: Spenden-Aufruf des Streamers geht schief – War es nur ein Fake?

Kommentare