Die guten alten Zeiten

Super Mario Mega-Leak: Geheimnisse aus 30 Jahren Nintendo enthüllt

  • vonLisa D.
    schließen

Mega-Leak bei Nintendo – Details aus dem Code von NES- und Gamecube-Klassikern enthüllt. Sie zeigen wie die Nintendo-Lieblinge ursprünglich aussehen sollten

  • Nintendo-Leak gibt Einblicke in die Entwicklung der bekannten Spiele.
  • Luigi, Yoshi und Co. im frühen Entwicklungsstadium.
  • Inhalte könnten für Hacker zum Interesse werden.

Kyoto, Japan – Neuste Bilder von Nintendo zeigen die verstecken Geheimnisse von Mario, Zelda und vielen weiteren bekannten Spielfiguren in einem Gigaleak. Prototypversionen klassischer Nintendo-Spiele wie Yoshi’s Island, Super Mario Kart und Star Fox scheinen nun im Internet verbreitet zu werden.

Name des UnternehmensNintendo Co., Ltd.
GründerYamauchi Fusajiro
Gründung23. September 1889 in Kyoto, Japan
CEOShuntaro Furukawa
FirmensitzKyoto, Japan
Umsatz12 Milliarden Dollar (Fiskaljahr 2019/2020)

Nintendo: Leak zeigt alte Nintendo-Geheimnisse

Für Nintendo-Fans gibt es nun Neuigkeiten. Ein riesiger Datenleak ist aufgetaucht, der einen auf eine Zeitreise mitnimmt und versteckte Prototypen und fremde Welten alter Nintendo-Spiele zeigt.

Die frühen Demos sollen Teil eines angeblichen Leaks des Nintendo-Quellcodes sein, der mit einem größeren Leak von älteren Nintendo-Daten in Verbindung gebracht werden könnte, der erstmals im Mai gemeldet wurde.

Innerhalb des Leaks, welchen Fans als gigantisch einzustufen, gibt es verschiedenste Nintendo Spiele zu sehen. Zu einem sind dabei sehr frühe Entwicklungen von Mario Kart, bei welchen man in verpixelten Formen die bekannten Charaktere ausmachen kann. Der Twitter-Account Gaming Alexandria zeigt in einem Eintrag vom 24. Juli verschiedenste frühe Formen von Charakteren aus der Super Mario World. Zu sehen sind dabei sehr frühe Ideen von Koopa und Yoshi, die man nur beim genauen Hinschauen erkennen kann. Auch eine frühe Version von Browser zeigt, dass Nintendo einst vorhatte, der fiesen Schildkröte Beine zu verpassen.

Bei Super Mario World 2: Yoshi’s Island, einem von Nintendo im Jahr 1995 veröffentlichtes Jump ’n’ Run sind nun Videos viral gegangen, die angeblich Prototypversionen von Yoshis Insel zeigen. Dabei werden nicht nur völlig neue Benutzeroberflächen gezeigt, sondern auch unbekannte Ebenen. Zusätzlich zeigt ein Prototyp für Mario World 2 mit dem Namen„Super Donkey“ zeigt einen völlig neuen Charakter in einer Waldumgebung. Eine Datei von Super Mario World aus dem Jahre 1989 zeigt den Bruder von Mario, Luigi, sogar mit ausgestrecktem Mittelfinger.

Es wurden ebenfalls Quellcodes für weitere Spiele im 4chan-Forum geleaked, darunter auch F-Zero, Legend of Zelda: A Link to the Past, Super Mario RPG, Super Mario All-Stars, Link’s Awakening DX, Star Fox 2, Wild Trax und Pokémon Diamond and Pearl. Das Leck soll auch Daten für den Wii-Shop-Kanal, einen Wii-Game-Boy-Emulator, Chinas iQUE-Service und mehr enthalten.

Nintendo: Daten könnten Fundgrube für Hacker darstellen

Auch wenn sich viele Nintendo Fans über einen tieferen Einblick in die früheren Versionen der Spiele und deren Entwicklung freuen, der Konzerngigante aus Kyoto wird über diesen Leak alles andere als erfreut sein dürfen.

Der Leak zeigt bekannte Nintendo-Figuren aus früheren Zeiten

Die Daten könnten nämlich enorme Auswirkungen auf die Rom-Hack-Szene haben und es Moddern ermöglichen, native PC-Versionen klassischer Spiele zu erstellen und diese zu bearbeiten. Auf Resetera und Reddit wurde im Mai über 2 Terabyte Nintendo-Daten online gestellt sein, darunter der ursprüngliche Quellcode für Nintendo 64, GameCube und Wii.

Verschiedene Quellen berichten ebenfalls davon, dass sich bei dem Leak auch interne Dokumentationen zu GameCube, Nintendo DS, Nintendo 64, Wii und der nur in China erhältlichen stationären Spielkonsole iQue befinden, die zeigen, wie die Systeme funktionieren und welche Entwicklungsprozesse dahinter stehen.

Nintendo könnte nun die Befürchtung haben, dass Programmierer sich diese Daten downloaden und anschließend illegale Klonhardware herstellen. So könnte man als PC-Spieler schon bald mithilfe eines Emulator die Spiele der Konsolen illegal auf seinem eigenen Rechner daheim spielen, ohne sich dafür die Software oder die geeignete Konsole zu kaufen. Dies ist in gewissen Maßen auch jetzt schon möglich, allerdings können die geleakten Inhalte dazu benutzt werden, um die ursprünglichen Systeme perfekt zu imitieren.

Woher die Leaks von Nintendo stammen ist noch nicht ganz klar. Angeblich sollen die Daten sollen von einem Server-Hack im Zusammenhang mit BroadOn stammen. BroadOn hat in der Vergangenheit an der Wii Hard- und Software gearbeitet.

Rubriklistenbild: © Nintendo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

WoW Classic: Flugpunkte von Horde und Allianz und die Routen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare