Nintendo: Wie der Phönix aus der Asche?

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Wenn auch vor einigen Wochen vorgerechnet wurde, dass Nintendo uns trotz der Negativbilanz der letzten Jahre noch einige Jahrzehnte erhalten bleiben wird, sprach Nintendo-Präsident Satoru Iwata höchstpersönlich über seinen Konzern. Er gab zu verstehen, dass Nintendo sich bis zu einem gewissen Grad neu erfinden müsse, um in Zukunft weiterhin Konkurrenz fähig zu bleiben.

Der Videospiel-Konzern ist mit großer Dominanz immer noch die Nummer Eins auf dem Handheld Markt, dennoch kriselt das Konsolengeschäft mit der Wii U. In einer Interview sprach er deshalb über die Zukunft Nintendos, und wie man die Krise überwinden könne. So könnte zum Beispiel ein weiteres Standbein Nintendos eine Entertainment Sparte sein.

Zu dem Thema sagte Iwata: "Natürlich denken viele Menschen, dass es sich bei Nintendo um einen Konzern handelt, der sich nur für Videospiele verantwortlich zeigt. Und ich glaube, dass mittlerweile auch mehr und mehr unserer Mitarbeiter so denken. [...] Es ist also nicht hilfreich, wenn andere außerhalb unseres Konzerns dieses Denken an den Tag legen. Dieses Thema kam auf, als Yamauchi verstarb. Aber ich habe schon damals gefühlt, dass sich unsere Umgebung stark verändert. Wir müssen das, was Nintendo tut, von jetzt an neu erfinden. Aber ich bin auch der Meinung, dass es falsch war zu sagen, dass Nintendo alles mögliche machen wird. Yamauchi war derjenige, der immer gesagt, dass Nintendo ein Konzern für das Entertainment an sich und nichts anderes ist. Und er legte nicht zwangsläufig den Denkansatz, dass Entertainment mit Videospielen gleichzusetzen ist, an den Tag."

Abschließend sagte Iwata noch: "Ich habe mir immer die Frage gestellt, wie man Yamauchis Gefühle ausdrücken soll. Und darüber habe ich nonstop nachgedacht - auch während meines Urlaubs über Neujahr". 

Wie wird es also mit Nintendo weitergehen? Steigen sie ebenfalls ins TV-Geschäft ein? Bieten sie einen Streaming-Dienst für Filme? Welche Ideen könnten bei Nintendo kursieren? Schreibt uns Eure Ideen in die Kommentare!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare