Ausgeswitcht

Nintendo Switch: Analyst rät die Konsole abzuschaffen – Fans sehen es anders

  • Jonas Dirkes
    vonJonas Dirkes
    schließen

Die Nintendo Switch ist nach der PS4 und der Xbox One die erfolgreichste Konsole auf dem Markt. Der Analyst Michael Pachter rät allerdings Nintendo die Konsole abzuschaffen. Die Fans der Switch sehen es aber anders.

  • Analyst Michael Pachter hat für uns abermals in seine Glaskugel geschaut. (Alle Nintendo Switch News)
  • Dieses Mal gibt die Industrielegende Nintendo einen Rat zu ihrer Switch.
  • Ginge es nach Pachter solle man die Nintendo Switch so schnell wie möglich „loswerden“.

Los Angeles – Nintendo geht es derzeit alles andere als schlecht. Eigentlich scheinen die Verkäufe der Hybrid-Konsole Nintendo Switch durchaus zufriedenstellend zu sein. Nicht aber für Analyst und wandelnde Kristallkugel Michael Pachter. Seiner Meinung nach solle die Firma aus Kyoto sich so schnell wie möglich von der Nintendo Switch trennen und lieber auf ein anderes Pferd setzen.

Name der KonsoleNintendo Switch
HerstellerNintendo
TypHybride Spielkonsole
Generation8. Konsolengeneration
SpeichermediumSpielmodul, Flash-Speicher, microSDXC-Karte
Release03. März 2017

Nintendo Switch: Michael Pachter rät dazu das Hauptfeature der Hybrid-Konsole abzusägen

Michael Pachter fabuliert bekanntlich viel, wenn der Tag lang ist. Aber auch an kurzen Tagen im Home Office scheint der allseits bekannte Analyst nicht um gewagte Vorhersagen herumzukommen. In einem Interview mit Gamingbolt sprach der alt eingesessene Analyst aus Los Angeles kürzlich über den derzeitigen Stand der Nintendo Switch. Seines Erachtens wäre das definierende Feature der Nintendo Switch – also das nahtlose wechseln zwischen TV- und Handheld-Modus – den Konsumenten völlig egal. Nur ein Bruchteil nutze beide Modi. Daher würde Pachter Nintendo raten die „Nintendo Switch loszuwerden“ und sich stattdessen lieber auf die Switch Light zu konzentrieren. Die bereits erhältliche, abgespeckte Version der Nintendo Switch kann ausschließlich im Handheld-Modus betrieben werden. 

„Ich verstehe das Hybrid-Konzept nicht wirklich (…) Ich glaube, das war etwas, dass Iwata tat, um der Switch ein Alleinstellungsmerkmal zu geben, er wollte eine Konsole, die zwischen Konsole und Handheld wechseln kann. Aber ich glaube, dass die meisten Leute sie nicht in beiden Modi nutzen, ich würde behaupten 20% der Switch Besitzer spielen in beiden Modi; und ich glaube Switch Besitzer spielen nur im Handheld-Modus. Ganz ehrlich, ich verstehe den ganzen Hybrid-Punkt wirklich nicht. Wen juckt’s? Spielt es als Handheld. (…) Nintendo ist nicht so klug, also weißt du nie was sie als Nächstes tun, aber ich denke das Klügste wäre Nintendo sollte die Switch loswerden und nur auf die Switch Lite setzen, sie sollten die Docking Station loswerden, sie sollten das Spielen auf dem TV loswerden; vielleicht eine Art Fire Stick für die Leute anbieten, die auf dem TV spielen wollen. Ich glaube eine portable-only Switch ergibt am meisten Sinn, sie wäre günstiger herzustellen, Nintendo könnte den Bildschirm und die Verarbeitungsqualität verbessern.“ 

Michael Pachter via Gamingbolt

Nintendo Switch: Unabhängig von Michael Pachter ist ein Nachfolger in der Pipeline

Ob Michael Pachter mit seiner Prognose richtig liegt, ist diskutabel. Wir nutzen die Nintendo Switch beispielsweise durchaus im TV-Modus und würden definitiv etwas vermissen, wenn dieser plötzlich wegrationalisiert würde. Ganz zu schweigen von Software, wie etwa das zu Corona-Zeiten sehr beliebte Ring Fit Adventures, das ausschließlich im TV-Modus betrieben werden kann. Zudem würde bei einem Streichen der TV-Fähigkeit der starke Markenname der Nintendo Switch komplett ins Leere laufen, denn geswitcht werden würde dann nichts mehr.
Auch die Fans der Switch kritisieren den Analysten. Ein Spieler sagt: „Ich spiele 95 % der Zeit mit der gedockten Switch. Je älter man wird, desto größer muss der Bildschirm sein. Nintendo ist schlau, weil sie eine Firma mit genialen Köpfen sind. Pachter ist nicht schlau.

„Nintendo sollte die Switch loswerden“ – Analyst zweifelt an Langzeiterfolg der Hybrid-Konsole

Auch wenn Pachters Vorschlag fragwürdig erscheint, funkelt derzeit tatsächlich bereits neue Hardware von Nintendo am Horizont. Laut einem Bericht von Bloomberg solle sich schon für 2021 eine verbesserte Nintendo Switch in den Startlöchern befinden. Die Nintendo Switch 2 oder wie das gute Stück auch immer heißen mag, soll über 4K-Support und verbesserte Technik verfügen. Außerdem solle zusammen zum Release der neuen Nintendo Hardware auch die aktuelle Software Dürre ein Ende finden: Nintendo plane eine wahre Spiele-Flut für 2021. Ob die große Welle wirklich aufschlagen wird bleibt abzuwarten, wir schauen gespannt auf das nächste Jahr.

Rubriklistenbild: © Nintendo

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
MontanaBlack nicht im Mittelaltercamp – Ende der Streamer-Bromance mit Knossi?
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
PS5 kaufen: Konsolen-Nachschub bei Müller – Fans kaufen Shop wieder leer
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
MontanaBlack verkauft eigenes Handyspiel – doch outet sich als Mobile-Noob
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen
GTA 6: Release erst 2025 – brutaler Leak zerstört Fan-Hoffnungen

Kommentare