Vitamin B

Switch Pro: Leak von Insider Magazin – Details zu Display, Auflösung und mehr

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Nintendo plant scheinbar ein Update ihrer Konsole. Zur möglichen Switch Pro hat ein Insider-Magazin viele Details geleakt, darunter Display, Auflösung und mehr.

Spanien – Spanische Medien scheinen derzeit ein Händchen für Leaks und Insiderinformationen zu haben. Obwohl Nintendo noch keine offiziellen Neuigkeiten zur Nintendo Switch Pro geäußert hat, reißen die Gerüchte darum nicht ab. Angeblich soll in den nächsten zwei Wochen bereits die Ankündigung stattfinden und Fans die brandneue Konsole endlich vorführen. Nun will ein spanisches Magazin bereits wissen, wie die neue Nintendo Switch-Konsole aussieht und welche Neuerungen beim neuen Modell vorgenommen werden.

Name der Konsole(New) Nintendo Switch Pro/Nintendo Super Switch (unbestätigt)
HerstellerNintendo
TypHybride Spielkonsole (unbestätigt)
Generation09. Konsolengeneration
Speichermediumunbekannt
ReleaseSeptember/Oktober 2021 (unbestätigt)

Nintendo Switch Pro: Leaks und Gerüchte zur neuen Konsole häufen sich

In Gaming-Kreisen scheint es derzeit zwei Themen zu geben: Wann gibt es wieder einen Drop an PS5-Konsolen und wann ist der Release der Nintendo Switch Pro? Leider können beide Fragen nicht zufriedenstellend beantwortet werden, denn niemand weiß, wann die nächsten Sony-Konsolen verfügbar sein werden und offiziell weiß auch niemand von einem neuen Switch-Modell. Denn laut Nintendo gibt es keine Pläne bald eine neue Konsole zu veröffentlichen. Letzteres sehen einige Insider:innen jedoch anders, denn Takashi Mochizuki, Reporter bei Bloomberg, hat bereits über die vermeintliche Ankündigung der Switch Pro vor der E3 2021 berichtet. Internetriese Amazon scheint auch bereits von der neuen Konsole zu wissen, denn vor wenigen Tagen war die Nintendo Switch Pro auf der mexikanischen Amazon-Seite gelistet.

Ein spanisches Magazin will jetzt sogar noch mehr Informationen zum neuen Konsolen-Modell wissen. Scheinbar haben spanische Magazine derzeit ein Händchen für Leaks und Insiderinformationen, denn erst vor Kurzem hat das spanische Magazin Areajugones die PS Plus Spiele für Juni 2021 korrekt geleakt. Nun folgt die Konkurrenz Vandal mit detaillierten Informationen zur Nintendo Switch Pro.

Nintendo Switch Pro: Größeres Dock, größerer Bildschirm, 4K-Support und Ethernet-Port

Die offizielle Ankündigung der Nintendo Switch Pro soll bereits vor der Präsentation im Rahmen der E3 2021 stattfinden. Fans müssten also nicht einmal mehr zwei Wochen warten, bis sie einen ersten Blick auf die neue Konsole werfen können – sofern sich die Gerüchte und Leaks bewahrheiten. Nun gewährt das Magazin Vandal detaillierte Einblicke in die möglichen technischen Neuerungen der Switch Pro. So wird das Display wohl ein OLED-Display und kein LCD-Bildschirm mehr sein, was sich mit den anderen Leaks deckt. Insgesamt soll der neue Display größer sein, die Konsolengröße bleibt aber gleich. Nintendo will wohl den schwarzen Rahmen um den Bildschirm herum entfernen, sodass das Display größer wird.

Nintendo Switch Pro: Insider verrät Neuerungen der Konsole

Außerdem soll Nintendo die Switch Pro mit einer größeren Klappe zum Aufstellen versehen sein. Vandal vergleicht dies mit den klappen an den Surface Pro Tablets. Das Dock wird wohl nur unwesentlich größer sein und endlich Platz für einen Ethernet-Port haben. Fans würden die Nintendo Switch Pro also auch per Kabel mit dem Internet verbinden können. Die USB-Ports sollen auf den aktuellen Standard gehoben werden und USB 3.0 ermöglichen. Zuletzt ist auch Vandal der Meinung, dass die Switch Pro über den TV-Anschluss 4K wiedergeben können wird. Insgesamt also vielversprechende technische Funktionen.

Laut Quellen des spanischen Magazins ist die Nintendo Switch Pro auch bereits im finalen Produktionsprozess, sodass ein diesjähriger Release wohl nicht unwahrscheinlich ist. Spätestens ins zwei Wochen sollten Fans aber mehr wissen, schließlich präsentiert Nintendo bereits am 12. Juni auf der E3.

Rubriklistenbild: © Nintendo (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare