Zum Vertrösten bis BotW 2

Switch: Wind Waker und Twilight Princess im Doppelpack erwartet

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Das Sequel zu Breath of the Wild lässt auf sich warten, dennoch könnten Zelda-Fans neues Futter bekommen. Ein Insider rechnet mit einem Doppelpack für Switch.

Kyoto, Japan – Die Nintendo Switch ist nicht nur die bestverkaufte Heimkonsole des Herstellers geworden, sie ist auch zu einem neuen Zuhause für viele der beliebtesten Franchises von Nintendo. Besonders The Legend of Zelda ist ein mehr als gern gesehener Gast auf der Switch. Breath of the Wild, Link‘s Awakening, Skyward Sword HD und selbst Ocarina of Time und A Link to the Past sind allesamt schon auf der aktuellen Nintendo-Konsole spielbar – aber selbst das soll noch nicht alles sein. Ein Insider meint, dass gleich zwei weitere Zelda-Titel noch in diesem Jahr im Doppelpack zur Switch kommen.

Name des SpielsThe Legend of Zelda: Wind Waker HD
Release20. September 2013
PublisherNintendo
EntwicklerNintendo EAD
PlattformWiiU
GenreAction-Adventure

Zelda: Zwei Klassiker im Doppelpack – Insider glaubt an 2022-Release

Woher kommt die Info? Verantwortlich für das aktuelle Gerücht rund um The Legend of Zelda ist kein Geringerer als Jeff Grubb. Der Podcaster und YouTuber ist seit Jahren eine laute und nicht selten zuverlässige Stimme, wenn es um aktuelle Gerüchte rund ums Gaming geht. Kürzlich veröffentlichte Grubb eine neue Ausgabe von „Last of the Nintendogs“, einem seiner Podcasts, in dem er sich regelmäßig mit allen möglichen Themen rund um Nintendo beschäftigt. In der aktuellen Folge machte der Insider einige Behauptungen zu alten Zelda-Games auf der Switch.

Was genau behauptet Grubb? Dem Insider nach sollen die beiden ursprünglich auf der Gamecube erschienenen Zelda-Teile Wind Waker und Twilight Princess einen Port für Nintendo Switch erhalten. Nicht nur das – angeblich sollen beide Spielen in einem Doppelpack kommen und noch im Oktober 2022 erscheinen. Damit würden praktisch alle Hauptteile der gesamten Zelda-Reihe auf der Nintendo Switch spielbar werden, wenn man die Retro-Sammlungen von Nintendo Switch Online einrechnet. Außerdem müssten die HD-Versionen von Wind Waker und Twilight Princess dann kein einsames Dasein auf der WiiU fristen.

Zelda: Doppelrelease soll Wartezeiten auf neue Spiele überbrücken

Warum so ein spontaner Release? Jeff Grubb glaubt, dass die Verzögerung beim Release des Nachfolgers zu Zelda: Breath of the Wild ein ausschlaggebender Punkt für die erwarteten Portierungen ist. Seinen Worten nach wolle „Nintendo daran festhalten, jedes Jahr etwas neues zu Zelda zu veröffentlichen. Mit der Verschiebung von Breath of the Wild 2 auf 2023 würde eine Lücke bestehen. Diese könnte Nintendo also füllen, indem das Unternehmen aus Kyoto die noch fehlenden Zelda-Teile auf die Switch bringt.

Zelda: Wind Waker und Twilight Princess auf Switch – Insider erwartet Doppelpack

Ist die Info glaubhaft? So sehr wir und viele Zelda-Fans an den Wahrheitsgehalt dieser Info glauben wollen, sie ist trotzdem mit Vorsicht zu genießen. Normalerweise bezieht Jeff Grubb sich mit den Angaben in seinem Podcast zumindest vage auf Quellen. Bei seinen Aussagen zu Zelda fehlt aber jegliche Referenz, die ihre Echtheit belegen könnte. Solange Nintendo selbst also keine Ankündigung zu einem Doppelpack aus Wind Waker und Twilight Princess macht, sind also ein paar Zweifel angebracht. Eher glaubhaft sind da aktuelle Aussagen zur Story von Breath of the Wild 2, bei denen ein Synchronsprecher sich verplappert hat.

Rubriklistenbild: © Nintendo (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare