PlayStation 4: Werbung greift Xbox One an

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Nach der Vorstellung der Xbox One vergangene Woche steht Microsoft mit der Konsole nicht gerade im besten Licht der Öffentlichkeit. Themen wie die fehlende Abwärtskompatibilität, die Kinect-Technik, die bereits Datenschützer hat hellhörig werden lassen und welche Microsoft vor kurzem zu einer Gegendarstellung zwang, sorgen nicht gerade dafür, dass das Unternehmen sich derzeit mit Ruhm bekleckert. Auch steht die PlayStation 4 aufgrund der Abkehr vom Gebrauchtspiel-System sowie der besseren Grafikleistung derzeit in einem besseren Licht als Microsoft. Dies ist natürlich die ideale Gelegenheit für Sony, dies auszunutzen und Werbung in eigener Sache für die PlayStation 4 zu machen. So kam es, dass am Wochenende ein Werbeplakat für die PlayStation 4 im Internet die Runde machte. Das Plakat warb mit dem Spruch, dass die Konsole euren Fernseher auch nutzen wird, und zwar fürs Spielen.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Werbung ein Fake war und nicht aus der Feder von Sony, sondern aus der Fantasie eines Fans entsprungen war. Dennoch dürfte die gefakte Werbung Microsoft nach der misslungenen Vorstellung der Xbox One genau dort treffen, wo es wehtut, ist doch ein Großteil der Spieler weltweit entrüstet über den eingeschlagenen Weg des Unternehmens, welcher nach Meinung von vielen sich zu sehr von der eigentlichen Spielerschaft entfernt und zu sehr auf eine Multimedia-Konsole setzt. Für Sony ist diese Werbung natürlich ein Segen, kostet sie doch das Unternehmen keinen Cent und übermittelt dennoch eine wirksame Botschaft. Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass das nächste Mal Sony betroffen ist, wenn ein Fan von Microsoft seinerseits zum Gegenschlag ausholt und die Xbox One gegenüber der PlayStation 4 werbewirksam platziert. Der (Werbe-)Krieg der Konsolen könnte also noch spannend werden. Bis dahin jedoch wird das gefälschte Werbeplakat weiter die Runde machen und Sony mit einer der besten Werbekampagnen bescheren, die sich das Unternehmen wünschen konnte, auch wenn diese nicht aus der eigenen Feder stammt.

Alle weiteren Neuigkeiten zur PlayStation 4 findet ihr auf unserer Themenseite.

Quelle: weknowmemes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare