Pokéminers at their best

Pokémon GO: Neue Spezialforschung gibt Hinweise auf Hoopa

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

In Pokémon GO startet demnächst das alljährliche GO Fest. Nun haben Dataminer Hinweise auf eine Spezialforschung mit dem legendären Pokémon Hoopa gefunden.

San Francisco – Am Wochenende vom 17. und 18. Juli findet in Pokémon GO das große alljährliche GO-Fest 2021 statt. Am Samstag und Sonntag können sich Fans auf jede Menge Pokémon, Spezialforschungen und Boni freuen, die es zu entdecken gilt. Oberstes Gebot dafür ist natürlich immer noch die Bewegung an der frischen Luft. Neben den bereits bekannten Pokémon haben Dataminer nun aber Hinweise auf einen ganz besonderes Gast zum GO-Fest gefunden.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Spezialforschung mit Hoopa an Tag 2?

Der Juli ist für Fans von Pokémon GO ein wahrer Wonnemonat. Selten gibt es so viel zu entdecken, zu erleben und zu fangen, wie in diesem Monat. Schließlich wird das AR-Game dieses Jahr bereits fünf Jahre alt und das soll natürlich gebührend gefeiert werden. Zum Go-Fest 2021 hat sich Niantic daher etwas ganz besonderes einfallen lassen: extrem viele Boni, extrem viele Pokémon und extrem viele Events. Wer sich perfekt auf das Pokémon GO-Fest vorbereiten will, sollte diese 10 Tipps befolgen. So sollten Fans vor dem Fest ihren Inventar ordentlich aufräumen und bereits im Vorfeld die beste Route planen.

Pokémon GO: GO-Fest 2021 – Neue Spezialforschung gibt Hinweise auf Hoopa

Laut Niantic dreht sich beim GO-Fest 2021 am Sonntag alles um Raids. Doch es gibt gleich mehrere Gründe, warum sich Fans nicht nur auf Raids fokussieren sollten. So tauchen alle Pokémon vom Samstag auch am Sonntag wieder auf, diesmal nur ohne Habitate. Dataminer haben beim Unternehmen aus San Francisco aber noch etwas anderes gefunden. Im Code ist von einer Spezialforschung die Rede, die sich wohl um das legendäre Pokémon Hoopa dreht. Können Fans das Pokémon etwa am zweiten Tag des GO-Fests fangen?

Pokémon GO: Pokéminer finden Hinweise auf Spezialforschung – Hoopa wohl erst später fangbar

Auf Reddit haben die sogenannten Pokéminer verschiedene Schnipsel von Code mit den dazugehörigen Texten geteilt. So soll es womöglich eine Spezialforschung von Prof. Willow geben, der Spieler:innen auf die Fährte von Hoopa ansetzt. Das haben die Pokéminer im Code von Pokémon GO gefunden:

  • Text 1_1: Ich war gerade auf einem Spaziergang und habe etwas Außergewöhnliches gesehen. Am Himmel waren mehrere Ringe aufgetaucht, und als ich sie anstarrte, geschah etwas wirklich Bemerkenswertes.
  • Text 1_2: Legendäre Pokémon tauchten wie von Zauberhand aus den Ringen auf!
  • Text 2_1: Bei der Suche nach einer Erklärung hatte ich jedoch etwas Glück. Schau mal hier – es ist das Mysteriöse Pokémon Hoopa.
  • Text 2_2: Hoopa ist als Unfug-Pokémon bekannt und liebt es, mit seinen Ringen, die den Raum verzerren können, Dinge an weit entfernte Orte zu schicken.
  • Text 2_4: Nach Berichten der Teamleiter scheint Hoopa im Moment nicht in der Gegend zu sein. Lass uns diese Zeit nutzen, um uns darauf vorzubereiten, es zu fangen, hm?
  • Text 2_7: Warum forderst du vorerst nicht ein paar Raids mit anderen Trainern heraus und fängt ein paar Pokémon? Um Hoopa zu fangen, brauchst du deine Fähigkeiten auf höchstem Niveau. Jetzt aber los!

Allem Anschein nach, wird es die Spezialforschung zwar ab Sonntag geben, fangen kann man das Pokémon aber wohl erst später. Die Twitter-Accounts von Niantic und Pokémon GO haben bereits beide erklärt, dass Hoopa nicht während des GO-Fests zu fangen sein wird. Es war jedoch keine Rede davon, dass die Spezialforschung nicht ab Tag 2 des GO-Fests verfügbar wäre. Immerhin sind die Texte von Prof. Willow mit „quest_gofest2021_raid_dialogue“ betitelt.

Fans sollten sich also am besten darauf vorbereiten und schon einmal fleißig trainieren. Das ginge beispielweise mit diversen Raid-Bossen, wie z. B. Mewtu. Wie man das Pokémon der ersten Generation besiegt und welche Konter am effektivsten gegen Mewtu sind, könnt ihr bei uns nachlesen.

Rubriklistenbild: © Niantic/The Pokémon Company/IMAGO/robert fishman (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns

Kommentare