1. ingame
  2. Gaming News

Friseur verwandelt Hund in Pokémon – Video erobert TikTok

Erstellt:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Ein echtes Pokémon – was für viele ein Kindheitstraum ist, hat ein Friseur zur Realität gemacht. Sein TikTok, in dem er einen Hund verwandelt, geht jetzt viral.

Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
1 / 10Noch lässt sich kaum erahnen, was Hundefriseur Gabriel Feitosa mit diesem Feuerstein vorhat. © TikTok (Gabrielfeitaosagrooming)
TikTok Mann berührt Hund mit rotem Stein
2 / 10Als dann der Hund ins Bild kommt, dürften Pokémon-Fans schon ahnen, was als nächstes passiert. Immerhin sind Feuersteine wichtige Items für die Entwicklung von Pokémon. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Man neben hell glühender Silhouette eines Hundes
3 / 10Eine einzelne Berührung reicht, schon beginnt die Evolution. Keine Angst, den Hund muss niemand löschen – das ist nur Teil der Verwandlung. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
4 / 10 Die Verwandlung ist komplett und schon steht da kein Hund mehr, sondern ein waschechtes Arkani. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
5 / 10Wo ein Arkani ist, darf auch ein Fukano nicht fehlen – Feitosa zeigt auch Bilder von einer früheren Verwandlung seines Hundes, damals noch ganz stuppsig im Welpenalter © TikTok (Gabrielfeitaosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
6 / 10Ein Leben im Pokéball scheint diesem Arkani nicht gerade zuzusagen. Viel eher nutzt es den Pokéball für ausgiebige Toberei © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
7 / 10So wild die Verwandlung der Pudeldame Edea aussieht, der Hundefriseur versichert, dass die Haarfarben extra für Hunde entwickelt sind. Natürlich vegan und ohne Giftstoffe. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
8 / 10Auch im Hundepark hat Gabriel Feitosa sich mit seinem Arkani eine gute Zeit gemacht. Besonders bei den Kids kommt das Hunde-Pokémon super an. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
9 / 10Auch mit anderen Hunden versteht der Hund im Pokémon-Look sich prächtig, trotz seiner auffälligen Fellfarbe. Feitosa schreibt dazu im TikTok, dass Sozialisation von Hunden auch mit kreativen Haarschnitten kein Problem ist. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)
Screenshot aus TikTok von Gabriel Feitosa
10 / 10Mal ganz ehrlich: Wer würde nicht gerne mal ein Arkani streicheln wollen? Der TikTok des Hundefriseurs aus San Diego geht gerade Viral, besonders Pokémon-Fans lieben die Verwandlung der Hundedame. © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)

San Diego, Kalifornien – Seit 1996 setzt Pokémon Kindern und Erwachsenen weltweit wildes Wunschdenken in die Köpfe. So ziemlich jeder und jede Spieler*in der Nintendo-RPGs hat sich schon mindestens einmal gefragt, wie es wäre, wenn es Pokémon im echten Leben gäbe. Ein Friseur aus San Diego hat wohl genug vom Wünschen und Fantasieren gehabt und hat den Wunsch eines eigenen Pokémon verwirklicht. Ein TikTok, in dem er seinen eigenen Hund verwandelt, geht auf der Plattform gerade viral.

TikTok: Friseur lässt Träume vom feurigen Hunde-Pokémon wahr werden – am eigenen Pudel

Wer ist dieser Friseur? Dem Hundefriseur Gabriel Feitosa sind bunte und kreative Gestaltungen für die Vierbeiner seiner Kund*innen nicht fremd. Auf TikTok zeigt er regelmäßig seine abgefahrenen Kreationen, die seine 1,2 Millionen Follower immer wieder aufs Neue unterhalten. Wenn aber Hunde mit witzigen Frisuren auch noch auf Pokémon treffen, dann ist das Potenzial für einen viralen Hit schon riesig.

Wie ist die Verwandlung passiert? Feitosa, der in San Diego ansässige Hundefriseur, hat seinem Pudel Edea kurzerhand einen neuen Look verpasst. Knallorangenes Fell mit schwarzen Streifen, ein großer weißer Fleck auf der Brust und eine passende weiße Mähne – schon ist es nicht mehr nur ein Hund, sondern ein waschechtes Arkani. Die Verwandlung stellt Gabriel Feitosa auf TikTok mit einem Feuerstein nach, so wie es auch für die Entwicklung von Fukano zu Arkani notwendig ist. Aus der weißen Pudeldame Edea wird so in kürzester Zeit ein stattliches Feuerpokémon.

Schwarze Silhouette von Hund neben Pudel auf Friseurtisch
Wer ist dieses Pokémon? Friseur teilt irre Verwandlung von Hund auf TikTok © TikTok (Gabrielfeitosagrooming)/ThePokémonCompany

Für die Hündin selbst scheint die Verwandlung im Übrigen kein Problem darzustellen. Noch in seinem TikTok-Video gibt Feitosa an, dass die Farben extra für Haustiere entwickelt, vegan und frei von Giftstoffen seien. Auch im Hundepark scheint der fesche Schnitt an Edea kein Problem zu sein. In einem zusätzlichen Video klärt der Hundefriseur auf, dass kreative Hundehaarschnitte keinerlei Beeinträchtigungen in der Sozialisation von Hunden darstellen würden. Als Bonusmaterial obendrauf gibt es dann noch ein paar Ausschnitte, wie das „Arkani“ sich mit anderen Hunden austobt.

Wer jetzt ein Arkani oder ein Fukano in freier Wildbahn entdecken will, wird sich aber wohl oder übel auf Pokémon GO verlassen müssen. Zwar taucht das Feuer-Pokémon in keiner der Feldforschungen von Pokémon GO im August 2022 auf, aber ihr könnt jederzeit Glück haben und Fukano, oder seine Entwicklung, als wildes Pokémon entdecken.

Auch interessant

Kommentare