Shiny-Jäger aufgepasst

Pokémon GO: Die seltensten Shinys – Welche Monster habt ihr schon gefangen?

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO von Niantic sind Shinys sehr selten. Doch unter diesen besonderen Monstern gibt es einige, die extrem selten sind. Wir haben eine Liste zusammengestellt. Welche habt ihr schon gefangen?

San Francisco – Shinys sind bei vielen Trainer:innen einer der großen Anreize in Pokémon GO. Die schillernden Pokémon haben eigentlich nur eine andere Farbe, doch unter den Spieler:innen einen enormen Sammlerwert. Allerdings sind einige Shinys recht häufig und viele Fans des AR-Spiels besitzen sie. Andere schillernde Pokémon waren nur kurz verfügbar oder sind so selten in der Wildnis, dass sie zu den seltensten Shinys in Pokémon GO gehören.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
Serie Pokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Woran kann man die Seltenheit messen?

Grundsätzlich lässt sich die Shiny-Chance von einem Pokémon offiziell nicht messen. Niantic hat nirgends genaue Werte für die Chance auf ein Shiny veröffentlicht. Allerdings gehen Analysten davon aus, dass ein normales Shiny in der Wildnis eine Chance von 1 zu 450 bis 1 zu 512 hat. Ihr müsstet also im Schnitt so viele Pokémon fangen, um ein Shiny zu erhalten. Hier gibt es aber auch nochmal Unterschiede.

Manche Pokémon tauchen generell seltener in der Wildnis auf als andere Monster. Dazu kommt noch, dass nicht jedes Pokémon in jeder Form dauerhaft verfügbar ist. So gibt es einige Pokémon, die nur wenige Tage erhältlich waren, sodass sie besonders selten sind. Andere Monster hingegen erscheinen generell so selten im Spiel, dass sie auch einen hohen Sammlerwert haben.

Die hier aufgestellte Liste beruft sich auf Umfragen in der Community auf reddit und eigene Expertise. Es wurde beachtet, wie selten manche Pokémon sind oder wie lange sie insgesamt erhältlich waren. Daraufhin wurde diese Liste erstellt. Bedenkt allerdings, dass es sich bei jedem:r Trainer:in anders verhalten kann und diese Liste nicht offiziell von Niantic bestätigt ist.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 20: Pandir

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Pandir.

Pandir ist außerhalb von Events nur durch eine einzige Feldforschung zu bekommen: „Lande 5 großartige Curveballwürfe hintereinander“. Diese Feldforschung ist zwar jeden Monat aktiv, doch nur sehr schwer zu finden. Dazu kommt, dass die Aufgabe gar nicht so leicht zu lösen ist, weshalb auch hieran einige Trainer:innen verzweifeln.

Pandir ist vor allem dann selten, wenn ihr keine Map für Pokémon GO nutzt, die euch alle Quests in eurer Stadt anzeigt. Spielt ihr einfach nur so drauf los, dann findet ihr manchmal wochenlang keine Pandir-Quest. Habt ihr dann eine solche Aufgabe gefunden, dann muss Pandir erstmal Shiny sein. Hier braucht ihr also viel Glück.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 19: Botogel

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Botogel.

Botogel ist ein Pokémon, was vor allem rund um die Weihnachtszeit besonders häufig erscheint. In den letzten drei Weihnachtsevents spielte Botogel eine große Rolle und dort hattet ihr die besten Chancen auf ein Shiny. Konntet ihr dabei allerdings kein schillerndes Exemplar eintütet, wird die Suche verdammt schwer.

Außerhalb der Weihnachtszeit wurde Botogel noch nie gesichtet. Wer das Shiny also haben möchte, sollte die Weihnachtszeit ausnutzen. Ansonsten wird es wohl unmöglich an das seltene Shiny zu kommen.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 18: Bamelin

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Bamelin.

Anfang Januar 2021 wurde Shiny Bamelin durch ein Event eingeführt. Dort hattet ihr recht gute Chancen auf ein Shiny, doch seitdem ist das Monster wie vom Erdboden verschluckt. Es taucht zwar vereinzelt auf, doch kein weiteres Event ließ Bamelin vermehrt erscheinen.

Hattet ihr beim Event im Januar also kein Glück, dann werdet ihr wahrscheinlich kein Shiny Bamelin besitzen, es sei denn, ihr hattet in der Wildnis verdammt viel Glück. Sollte Bamelin in einem späteren Event vermehrt erscheinen, dann könnte es aber schnell seinen Platz in dieser Rangliste verlieren.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 17: Pantimimi

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Pantimimi.

Pantimimi ist ein regionales Pokémon aus Europa, was nur in Eiern auftaucht. Trainer:innen aus anderen Regionen auf der Welt haben also außerhalb von Events keinerlei Zugang zu diesem Pokémon. Deutsche Spieler:innen können Pantimimi zwar ausbrüten, benötigen dafür jedoch viel Glück.

Pantimimi gehört zu den Pokémon, die eher selten aus den 5-km-Eiern schlüpfen. Hier braucht ihr also doppeltes Glück: Zunächst benötigt ihr generell ein Pantimimi und dann muss es auch noch Shiny sein. Eine Mischung, die dem regionalen Pokémon einen verdienten 17. Platz einbringt.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 16: Makabaja

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Makabaja.

Dieses Pokémon erscheint seit zwei Jahren bei den Halloween-Events in Pokémon GO. Außerhalb dieser Events taucht Makabaja allerdings gar nicht auf. Ihr hattet also bisher nur zweimal die Chance auf das Shiny von diesem Pokémon und das jeweils nicht einmal zwei Wochen.

Dazu kommt, dass Makabaja selbst in den Halloween-Events recht selten ist, sodass ihr auch hier viel Glück benötigt, um ein Shiny zu fangen. Die nächste Chance auf das seltene Shiny werdet ihr voraussichtlich erst Ende Oktober bekommen. Dort solltet ihr dann aber die Möglichkeit ausnutzen.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 15: Burmy

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Burmy.

Bei Burmy gibt es gleich drei unterschiedliche Formen, die ihr in der Shiny-Form fangen könnt. Dazu kommt jeweils noch eine Form der Weiterentwicklung Burmadame und die männliche Form Moterpel. Wollt ihr also alle Pokémon dieser Familie als Shiny haben, müsst ihr insgesamt sieben Shiny Burmy fangen. Das ist ziemlich knifflig, denn vor allem das Burmy im Sandumhang ist in Deutschland sehr selten.

Die Shiny-Form von Burmy wurde zwar schon im Dezember 2019 eingeführt, doch seitdem gab es nur wenige Events, in dem Burmy aufgetaucht ist. Mittlerweile ist jede Burmy-Form, aber insbesondere die Sand-Form, sehr selten in der Wildnis. Eine schlechte Shiny-Rate erschwert die Suche nochmal. Es werdden wohl nur die wenigsten Trainer:innen alle Burmy-Formen und deren Entwicklungen als Shiny besitzen.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 14: Fermicula

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Fermicula.

Das regionale Pokémon Fermicula wurde zum GO Fest 2020 eingeführt und ist seitdem ein Pokémon, was nicht mehr in Deutschland erscheint. Ihr hattet also nur rund um das GO Fest 2020 Zeit, um die Shiny-Form zu fangen. Alternativ konntet ihr reisen, doch das fällt in der Corona-Zeit ziemlich schwer.

Fermicula wurde zusammen mit Furnifraß als Shiny eingeführt. Furnifraß ist allerdings im Gegensatz zu Fermicula aktuell in Deutschland zu finden, weshalb die Shiny-Form etwas häufiger sein sollte. Wer beim GO Fest 2020 kein Glück mit Shiny Fermicula hatte, wird wohl seitdem kein Shiny davon gefangen haben. Genau deshalb ist es auch so selten.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 13: Kastadur

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Kastadur.

Shiny Kastadur wurde durch ein regionales Event in Nordamerika eingeführt. Trainer:innen in den betroffenen Regionen hatten kurzzeitig beste Chancen auf das Shiny, doch deutsche Trainer:innen schauten in die Röhre. Hier gab es kein Event, was Kastadur komplett in den Mittelpunkt stellte. Hin und wieder tauchte das Pokémon etwas häufiger auf, wie beispielsweise beim GO Fest 2021, doch richtig gute Chancen gab es nie.

Genau deshalb ist Shiny Kastadur auch so selten: Es gab nie ein weltweites Event zum Shiny und in der Wildnis erscheint Kastadur außerhalb von Events so gut wie nie. Wer dieses Shiny in seiner Sammlung hat, muss verdammt viel Glück gehabt haben.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 12: Galar-Zigzachs

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Galar-Zigzachs.

Weiter geht es mit einem Shiny, was erst seit Mai 2021 verfügbar ist: Galar-Zigzachs. Das Shiny kam durch ein Event ist Spiel, indem ihr Galar-Zigzachs nur durch Raids oder Quests, die sich um Raids gedreht haben, erhalten habt. Seitdem gab es Shiny Galar-Zigzachs überhaupt nicht mehr zu fangen – mit Ausnahme des Galar-Zigzachs mit Hut vom GO Fest 2021.

Wer also bei diesem einen Event kein Glück hatte, der wird auch kein Shiny Galar Zigzachs besitzen. Aber selbst beim Event im Mai war Galar-Zigzachs schwer zu bekommen. Ihr musstet Raid-Pässe investieren, damit ihr gute Chancen auf das seltene Shiny hattet. Wer das nicht gemacht hat, schaute in die Röhre.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 11: Mamolida

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Mamolida.

Shiny Mamolida wurde zum Valentinstag 2021 eingeführt. Danach schien das Pokémon vergessen worden sein, denn kein weiteres Event beinhaltete Mamolida. Dazu kommt, dass Mamolida außerhalb von Events nur sehr selten erscheint und ihr quasi nur zum Valentinstag die Chance auf das Shiny hattet, doch selbst da konntet ihr Mamolida nur durch eine seltene Quest ergattern.

Normalerweise wäre Mamolida noch seltener als Platz 11, doch das GO Fest 2021 brachte die Shiny-Form wieder auf den Zettel. Während der Meeresstrand-Stunde erschien Mamolida in der Wildnis und dort konnten sich einige Trainer:innen die begehrte Shiny-Form sichern. Dennoch bleibt Mamolida verdammt selten und ihr könnt euch glücklich schätzen, wenn ihr beim GO Fest auf die Shiny-Form getroffen seid.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 10: Habitak

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Habitak.

Zur Kanto-Tour im Feburar 2021 wurde Shiny Habitak eingeführt und seitdem gibt es das Pokémon kaum noch zu finden. Selbst zur Kanto-Tour war Habitak recht selten und danach gab es kein Event, in dem Habitak vermehrt aufgetaucht ist. Außerhalb von Events findet ihr Habitak ebenfalls selten, sodass die Shiny-Form besonders selten ist.

Knifflig wird es vor allem, weil die Shiny-Chance bei mindestens 1 zu 450 liegt. Ihr benötigt also viel Glück beim Finden von einem Habitak und dann nochmal mehr Glück, damit es Shiny ist. Diese Mischung bringt dem Pokémon einen verdienten 10. Platz.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 9: Crypto-Pokémon

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Crypto-Pokémon

Schillernde Crypto-Pokémon gibt es durch den Sieg gegen Rocket-Bosse in Pokémon GO. Grundsätzlich könnt ihr Crypto-Pokémon immer als Shiny bekommen, doch einige Exemplare sind besonders selten und schon lange nicht mehr verfügbar gewesen. Immer mal wieder wechseln die Rocket-Bosse nämlich ihre Pokémon und Crypto-Shinys, die ihr fangen konntet, verschwinden.

Besonders seltene Crypto-Shinys sind Damhirplex oder Kindwurm. Die beiden Pokémon gab es vor Monaten als Belohnung bei den Rocket-Bossen und seitdem waren sie nicht mehr verfügbar. Ihr musstet also damals Glück haben und falls das nicht geklappt hat, könnt ihr diese Shinys aktuell seit mehreren Monaten gar nicht mehr bekommen.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 8: Paras

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Paras.

Bei Paras ist die Situation ganz ähnlich wie bei Habitak. Die Shiny-Form wurde mit der Kanto-Tour im Februar 2021 eingeführt und seitdem gab es kein Event, in dem Paras vermehrt aufgetaucht ist. Außerdem erscheint das Pokémon auch so gut wie nie in der Wildnis außerhalb von Events.

Paras ist allerdings nochmal ein bisschen seltener als Habitak, da die Chance in der Wildnis noch geringer ist. Habitak wird von teilweise bewölktem Wetter angelockt und Paras von Regen. Allerdings regnet es deutlich seltener und selbst wenn es regnet, spielen deutlich weniger Trainer:innen.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 7: Kapuno

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Kapuno.

Jetzt wird es langsam richtig selten. Weiter geht es mit Kapuno, was vor dem GO Fest 2021 noch deutlich seltener war. Shiny Kapuno wurde durch ein umstrittenes Event im Sommer 2020 eingeführt und schon damals fand man es nur verdammt selten in Eiern. Teilweise brüteten Trainer:innen hunderte Eier aus, um überhaupt ein normales Kapuno zu ergattern – an die Shiny-Form war gar nicht zu denken.

Ein Jahr lang war Kapuno dann kaum zu bekommen und tauchte dann nur sehr selten in den 12-km-Eiern auf, die ihr nach dem Sieg gegen einen Rocket-Boss erhalten könnt. Zum GO Fest 2021 änderte sich die Lage etwas, denn dort erschien Kapuno zumindest halbwegs häufig in Raids und in der Wildnis. Deutlich mehr Trainer:innen sollten nun also ein Shiny Kapuno besitzen, doch es bleibt weiterhin verdammt selten.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 6: Relaxo

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Relaxo.

Relaxo gehört ohnehin zu den seltensten Pokémon im Spiel – selbstverständlich ist auch die Shiny-Form verdammt selten. Eingeführt wurde sie zur Kanto-Tour im Februar 2021. Aber schon zur Kanto-Tour war Relaxo schwer zu bekommen und danach wurde es auch nicht besser. Hin und wieder gab es Relaxo in Raids und mit ganz viel Glück auch mal in der Wildnis. Die Shiny-Rate liegt vermutlich bei mindestens 1 zu 450, sodass ihr kaum die Möglichkeit auf ein Shiny habt.

Wie schon bei Kapuno gab es Relaxo zum GO Fest 2021 etwas häufiger in der Wildnis und durch Rauch. Dort konnten sich einige Trainer:innen das begehrte Shiny sichern, doch es bleibt verdammt selten. Nach dem GO Fest 2021 wird die Chance auf Relaxo wieder schlechter sein, sodass der 6. Platz mehr als verdient ist.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 5: Geronimatz

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Geronimatz.

Shiny Geronimatz ist durch das GO Fest 2021 nur noch seltener geworden, denn es tauchte zu diesem Event gar nicht auf. Stattdessen gab es Relaxo und Kapuno, welche etwas häufiger wurden. Shiny Geronimatz ist seit Dezember 2020 im Spiel und wurde durch Raids eingeführt. Wolltet ihr Shiny Geronimatz haben, musstet ihr also Raid-Pässe in die Hand nehmen.

Nach dem Event verschwand Geronimatz wieder, denn das Pokémon erscheint nicht in der Wildnis. Dazu kommt, dass es kaum noch Möglichkeiten durch Raids oder Quests auf das begehrte Shiny gab. In Eiern findet ihr das Pokémon ebenfalls nur sehr selten. Im Juli 2021 könnt ihr Geronimatz durch den Forschungsdurchbruch bekommen, doch dort habt ihr nur etwa vier- bis fünfmal die Chance auf ein Shiny. Selten bleibt Shiny Geronimatz also allemal.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 4: Kostüm-Pokémon

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Kostüm-Pokémon.

Jetzt wird es richtig selten. Pokémon GO bringt immer wieder Kostüm-Pokémon ins Spiel, die nach nur wenigen Tagen wieder verschwinden. Manchmal erscheinen diese Monster auch als Shiny, sodass die Seltenheit nur erhöht wird. Besonders selten sind hier beispielsweise Chaneira mit Blumenkranz, die gruseligen Starter-Pokémon vom Halloween-Event oder Partyhut Woingenau.

Viele Kostüm-Pokémon gab es nur eine Woche und dann waren sie ausschließlich in Raids erhältlich. Wenn ihr diese Shinys besitzt, musstet ihr also genau in dieser Woche gespielt und dann auch noch Raid-Pässe investiert haben. Bedenkt allerdings, dass nicht alle Kostüm-Pokémon richtig selten sind.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 3: Icognito

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Icognito.

Auf dem 3. Platz landet das wohl seltenste Pokémon im Spiel: Icognito. Außerhalb von Events findet ihr Icognito gefühlt nur alle paar Jubeljahre und genau deshalb ist die Shiny-Form umso seltener. Gute Chancen auf ein Shiny habt ihr bei Events wie dem GO Fest, doch da gibt es nur ein paar Buchstaben von Icognito. Einige Buchstaben gab es nur zu speziellen Events, die selbst besonders selten waren.

Besonders selten ist der Buchstabe C von Icognito in der Shiny-Form. Dieses Shiny gab es nur zu einem regionalen Event im November 2020. Das Icognito erschien dabei nur in den Städten Tainan, Auckland und Busan. Seitdem konntet ihr dieses Icognito an keinem anderen Ort der Welt fangen. Etwas weniger selten, aber trotzdem rar gesät sind die Buchstaben U,L,T,R und A. Die bekamt ihr im Sommer 2020 für genau eine Woche. Danach verschwanden diese Buchstaben in ihrer Shiny-Form wieder.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 2: Pikachu mit Hut

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Pikachu mit Hut.

Die Steigerung der Kostüm-Pokémon sind die Kostüm-Pikachu. Mittlerweile gibt es Pikachu mit den unterschiedlichsten Hüten und Kostümen, die teilweise richtig selten sind. Das kommt daher, dass manche Pikachu sogar nur wenige Tage oder Stunden verfügbar waren. Andere Kostüm-Pikachu gibt es nur sehr selten.

Ein richtig seltenes Shiny Pikachu trägt ein Wrestler-Outfit. Dieses Pikachu erhaltet ihr einmal pro PvP-Season, wenn ihr mindestens Rang 10 der Liga erreicht habt. Eine Season der PvP-Liga dauert meist mehrere Monate und ihr habt dabei genau einmal die Chance auf ein Shiny Wrestler-Pikachu. Noch seltener ist das Shiny Pikachu mit Detektivhut. Das gab es für genau einen Tag im Spiel und seitdem nie wieder.

Pokémon GO: Seltenste Shinys im Spiel – Platz 1: Pichu mit Hut

Die seltensten Shinys in Pokémon GO: Pichu mit Hut.

Noch seltener als ein Pikachu mit Hut ist ein Pichu mit Hut, denn dieses Shiny bekommt ihr ausschließlich aus Eiern. Wenn ihr also ein Pikachu in wenigen Tagen in der Wildnis fangen könnt, erhaltet ihr das passende Pichu mit Hut in dieser Zeit nur aus Eiern. Dort braucht ihr dann auch noch Shiny-Glück, weshalb diese Pokémon besonders selten sind.

Das seltenste Pichu dürfte wohl das Strohhut-Pichu sein. Dieses Pichu gab es für genau einen Tag im Spiel und seitdem nie wieder. Ihr müsst also genau an diesem Tag gespielt, ein Ei erhalten und daraus dann das Shiny Strohhut-Pichu bekommen haben. Genau diese Mischung macht ein Shiny Pichu mit Hut so verdammt selten.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare