Sie sind besonders stark

Pokémon GO: Die 6 besten Pokémon im Spiel – jedes starke Team braucht sie

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO gibt es hunderte Monster und einige davon sind richtig stark. Doch was sind die besten Pokémon? Wir stellen euch unsere Top 6 vor.

San Francisco – Die besten Monster in Pokémon GO zu bestimmen, ist gar nicht so leicht. Immerhin spielen die verschiedenen Typen eine wichtige Rolle und manche Monster sind zwar stark, doch nur gegen wenige andere Pokémon effektiv. Allerdings gibt es einige Pokémon, die in vielen Situationen richtig punkten und besonders lohnenswert sind. Wir stellen euch die sechs besten Monster aus Pokémon GO vor und verraten euch, warum sie so stark sind.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Mewtu als Geheimwaffe gegen jedes Monster

Mewtu in Pokemon GO.

Den Anfang macht Mewtu, was für viele Trainer:innen wohl keine Überraschung ist. Das Besondere an diesem Monster ist sein unglaublicher Angriffswert von 300 und die zahlreichen unterschiedlichen Lade-Attacken, die Mewtu beherrscht. Dadurch gehört das Monster zu den besten Angreifern von Typ Psycho, Eis, Geist, Elektro und Normal.

Vor allem als Psycho-Angreifer punktet Mewtu mit der Lade-Attacke Psychostoß. Mit dieser Attacke verteilt Mewtu auch sehr hohen neutralen Schaden und ist damit quasi gegen jedes Pokémon zumindest halbwegs effektiv. Mit Mewtu habt ihr also einen nützlichen Allrounder, der bei vielen Typen auch noch als Top-Angreifer einsetzbar ist.

Das Pokémon ist auch in der PvP-Liga durchaus interessant. Eure Gegner:innen wissen nämlich nicht, welche Lade-Attacke euer Mewtu beherrscht, weshalb sie eure ersten Attacken meist mit Schilden blocken. Das könnte euch im Verlauf des Matches spannende Vorteile bringen.

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Darkrai als Zerstörer der Raid-Bosse

Darkrai in Pokemon GO.

Die meisten legendären Raid-Bosse sind von Typ Psycho und genau dort ist Darkrai eine absolute Waffe. Das Unlicht-Pokémon trifft die Psycho-Monster effektiv und gehört dort zu den besten Angreifern. Das liegt auch an der mächtigen Lade-Attacke Spukball von Typ Geist, die Darkrai beherrscht.

Das mysteriöse Pokémon ist also vor allem für Level-5-Raids absolut wichtig. Es ist der beste Konter gegen Monster wie Vesprit, Mewtu oder Cresselia. Dazu kommt, dass es recht viel Schaden aushält und es nicht so schnell besiegt wird.

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Lucario als Arena-Terminator

Lucario in Pokemon GO.

Wenn ihr Arenen in Pokémon GO besiegen wollt, dann solltet ihr auf jeden Fall ein Lucario dabei haben. Der beste Angreifer von Typ Kampf ist die perfekte Waffe gegen Heiteira, Chaneira und Relaxo. Damit könnt ihr also problemlos die härtesten Arenen besiegen.

Lucario punktet vor allem durch die Attacke Aurasphäre, die unglaublich stark ist. Im Vergleich zu den Konkurrenten Machomei und Meistagrif glänzt Lucario vor allem durch den hohen Schaden, den es austeilen kann. Aber auch in Raids gegen Monster wie Regigigas oder Terrakium könnt ihr Lucario effektiv einsetzen.

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Rameidon als DPS-Wunderwaffe

Rameidon in Pokemon GO.

In eurem Team sollte definitiv kein Rameidon fehlen. Der mächtige Gestein-Angreifer ist eine DPS-Wunderwaffe, also sorgt für extrem viel Schaden pro Sekunde. Im Gegenzug hält es aber nicht so viel Schaden aus. Das ist allerdings nicht weiter schlimm, denn in Raids gegen die drei legendären Vögel ist Rameidon mit Abstand das beste Pokémon.

Auch in Arena-Kämpfen solltet ihr Rameidon mitnehmen. Pokémon wie Dragoran haben in Arenen keine Chance gegen Rameidon. Im Bestfall habt ihr gleich ein ganzes Team von Rameidon am Start, denn damit könnt ihr dann gleich langfristig angreifen und es ist nicht so schlimm, wenn eines eurer Monster besiegt wird.

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Dialga als PvP- und Raid-Bezwinger

Dialga in Pokemon GO.

Mit Dialga habt ihr ein Drachen-Pokémon, das vor allem in einer Sache punktet: Es ist nicht selbst gegen Drachen-Pokémon schwach. Normalerweise ist der Typ Drache gegen den Typ Drache schwach. Ihr verteilt also viel Schaden, doch erhaltet auch selbst viel Schaden. Das ist bei Dialga anders. Durch seinen Zweittyp Stahl könnt ihr es als idealen Drachen-Killer einsetzen und überlebt den Kampf meist selbst.

Aber nicht nur gegen die zahlreichen Drachen-Pokémon ist Dialga eine echte Waffe. Es wird in der PvP-Liga gefürchtet, denn dort gibt es fast keine Möglichkeit, um Dialga zu besiegen. Dadurch gehört es zu den besten Pokémon der Meisterliga in Pokémon GO. Es hält viel Schaden aus und teilt durch die Lade-Attacke Eisenschädel eine Menge Schaden aus. Wenn ihr gerne in der PvP-Liga kämpft, solltet ihr auf Dialga setzen.

Pokémon GO: Die besten Pokémon – Rayquaza als starker Allrounder und Drachen-Angreifer

Rayquaza in Pokemon GO.

Das letzte Pokémon der Liste gilt als König der Drachen-Pokémon: Rayquaza. Kein anderes Drachen-Pokémon verteilt so viel Schaden wie Rayquaza. Dadurch ist das Pokémon gegen fast jedes andere Drachen-Pokémon eine echte Waffe und die zahlreichen Drachen-Raid-Bosse sind kein Problem. Gegen sich selbst ist Rayquaza im übrigen ebenfalls der beste Konter.

Aber auch als Allrounder gegen fast jedes Pokémon ist Rayquaza richtig stark. Wenn ihr also mal nicht ein effektives Pokémon am Start habt, solltet ihr auf Rayquaza setzen. Das gilt sowohl in Raids, als auch in Arena-Kämpfen. Weitere starke Pokémon erhaltet ihr aus Eiern. Die seltensten Pokémon aus Eiern in Pokémon GO haben wir für euch in einem anderen Artikel aufgelistet.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare