Riesiger Shitstorm gegen Niantic

Pokémon GO: Boni lassen „Fans“ durchdrehen – Niantic-Mitarbeiterin kassiert Hate

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Niantic hat ein paar Änderungen an den Boni in Pokémon GO gemacht – Zum Missfallen einiger Fans. Die lassen auf Twitter ihren Frust an einer Mitarbeiterin aus.

San Francisco – Aktuell brodelt es in Pokémon GO. Nachdem die Entwickler:innen Anpassungen bei den Corona-Boni angekündigt haben, gab es einen gewaltigen Shitstorm. Dabei richteten Trainer:innen ihre Wut nicht nur direkt an Niantic, sondern auch an deren Mitarbeiter:innen. Eine Marketing-Managerin musste nun sogar ihren Twitter-Account deaktivieren, da sie von zu vielen Leuten beleidigt wurde.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Corona-Änderungen lassen Trainer:innen wütend werden – Mitarbeiterin zieht die Reißleine

Ausgangssituation für die angespannte Lage in Pokémon GO ist eine Ankündigung am Anfang der Woche. Dort kündigte Pokémon GO an, dass sie Corona-Boni anpassen wollen. Einige Boni werden gestrichen, doch im Gegenzug gibt es auch neue Boni, die dazu kommen. Auf den ersten Blick klingt das recht harmlos, doch viele Trainer:innen befürchten, dass dadurch das Spiel total langweilig wird.

So möchte Niantic den Radius, in dem man PokéStops und Arenen drehen kann, verkleinern. Er wurde zu Beginn der Corona-Pandemie vergrößert, sodass mehr Trainer:innen auch von zu Hause an PokéStops kommen können. Das erleichterte das Spielen ungemein, doch nun soll damit Schluss sein. Der alte Radius soll ab Ende Juli zumindest testweise in den USA und Neuseeland eingeführt werden.

Das passt vielen Trainer:innen überhaupt nicht, sodass es schon Petitionen und reddit-Threads mit tausenden Teilnehmer:innen gibt. Niantic hat sich zu diesem Shitstorm bisher noch nicht gemeldet, doch auch Mitarbeiter:innen wurden Opfer übler Beleidigungen. Stattdessen kommt der Community Day im Juli in Pokémon GO gut an.

Pokémon GO: Riesiger Shitstorm nach Ankündigung – Mitarbeiterin löscht Twitter.

Pokémon GO: Marketing-Managerin löscht Twitter-Account – Zu viele Beleidigungen

Besonders übel hat es Liz George erwischt. Sie ist Senior Marketing Managerin von Niantic und besonders aktiv auf Twitter. Ihr Twitter-Account ist mittlerweile nicht mehr verfügbar, da sie dort beleidigt und belästigt wurde. Eine Freundin von Liz George äußerte sich daraufhin auf Twitter und teilte ihr Unverständnis darüber aus.

Eine Freundin/ frühere Kollegin / bekannte Gaming Community Managerin wurde heute aus dem Internet geekelt und ich sollte vermutlich diese verdammte App schließen, aber ich muss sagen, dass ich echt sauer bin. Ich hoffe jeder, der daran beteiligt war, ist stolz auf sich. Ihr habt Glück, dass ich zu professionell bin um zu sagen, wie ich dazu stehe. Ich bin mir nicht sicher, ob es euch irgendjemand schon mal gesagt hat, aber eure Videospiele sind nicht wertvoller als ein echtes Menschenleben.

princessology auf Twitter

Stimmen von Niantic zu diesem Vorfall gibt es noch nicht. Die Entwickler schweigen bisher zu dem Shitstorm, doch auf reddit zeigen sich viele Trainer:innen bestürzt über diese Ausmaße. So wird gesagt, dass zwar alle Trainer:innen sauer sein können, doch einzelne Personen sollten deshalb nicht angegriffen werden. Außerdem wird gesagt, dass die betroffene Mitarbeiterin als Marketing-Managerin sicherlich wenig an den Entscheidungen zur Boni-Entfernung beteiligt war.

Nun bleibt die Frage offen, ob Niantic tatsächlich weiterhin diese Anpassungen der Boni plant und weiterhin den PokéStop-Radius verkleinern möchte. In der Vergangenheit gab es immer wieder neue Features, die verworfen wurden, weil zu viele Trainer:innen dagegen waren. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Münzen-System. Dies veränderte Niantic für einige Länder als Test, doch nach einem großen Shitstorm verwarfen sie das Projekt.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen

Kommentare