Starke Boni nur noch in dieser Woche

Pokémon GO: Das solltet ihr vor dem Ende des Hyperbonus Teil 1 noch machen

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO läuft aktuell der erste Teil des Hyperbonus. Dabei gibt es einige starke Boni, die ihr ausnutzen solltet. Wir zeigen sie euch.

San Francisco – In Pokémon GO laufen aktuell die großen Feierlichkeiten nach dem GO Fest 2021. Der Hyperbonus kommt in drei Teilen und momentan stecken die Trainer:innen mitten im ersten Teil. Dieses Event verspricht neue Shinys, starke Pokémon in der Wildnis und interessante Feldforschungen. Noch bis zum 3. August könnt ihr diese Boni ausnutzen. Wir zeigen euch, welche Boni zum Hyperbonus ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Shiny Dialga zum Hyperbonus Teil 1 – Darum solltet ihr es euch sichern

Zusammen mit dem Hyperbonus kam auch Dialga in die Level-5-Raids. Das legendäre Pokémon erscheint erstmalig in der schillernden Form und ihr solltet die Raids unbedingt ausnutzen. Natürlich ist die Shiny-Form schon Anreiz genug, um viele Dialga in Raids zu bekämpfen, doch es gibt auch weitere Gründe für die Raids.

Dialga gehört zu den besten Pokémon im Spiel. Es ist nach Rayquaza eines der besten Drachen-Pokémon für Raids und Arena-Kämpfe. Der große Vorteil hier ist: Dialga ist effekiv gegen Drachen-Pokémon, doch die Drachen sind nicht effektiv gegen Dialga. Dadurch habt ihr einen starken Angreifer gegen Drachen-Monster, der viel Schaden austeilt und lange im Kampf überlebt.

Aber nicht nur in Raid-Kämpfen lohnt sich Dialga. Das Pokémon von Typ Drache und Stahl dominiert auch die Meisterliga im PvP. Dort zählt Dialga aufgrund der zahlreichen Resistenzen gegen andere Typen als besonders stark. Nun könnt ihr endlich genügend XL-Bonbons sammeln, um Dialga auf Level 50 zu pushen und die Meisterliga zu dominieren. Die besten Konter gegen Dialga in Pokémon GO haben wir euch in einem anderen Artikel zusammengestellt.

Shiny Dialga kommt beim Hyperbonus Teil 1 zusammen mit Shiny Koknodon ins Spiel.

Pokémon GO: Icognito in den Raids – Diese Chance solltet ihr beim Hyperbonus Teil 1 nutzen

Neben Dialga gibt es einen weiteren Star in den Raids: Icognito. Das Monster ist außerhalb von Events wohl das seltenste Pokémon im Spiel und erscheint in der Wildnis so gut wie nie. Aktuell könnt ihr den Buchstaben U von Icognito in Level-1-Raids fangen und diese Chance solltet ihr ausnutzen, denn Icognito kann dabei auch als Shiny erscheinen. Icognito gehört zu den seltensten Shinys in Pokémon GO und dürfte eure Sammlung definitiv bereichern.

Allerdings ist es nicht ganz so tragisch, wenn ihr Icognito nicht in diesem Teil des Events fangt. Der Buchstabe U wird auch im zweiten Teil des Hyperbonus, also ab dem 6. August verfügbar sein. Allerdings solltet ihr besser schon jetzt nach Icognito jagen, denn die Shiny-Form ist gar nicht so häufig in den Raids.

Pokémon GO: Seltene Pokémon in der Wildnis – Nach diesen Monstern solltet ihr beim Hyperbonus Teil 1 Ausschau halten

Nicht nur in den Raids trefft ihr beim Hyperbonus auf richtig starke Monster. In der Wildnis erscheinen aktuell zahlreiche Pokémon, die ihr definitiv fangen solltet. Vor allem Koknodon und Schilterus sollten auf eurer Fang-Liste stehen. Beide Monster können seit dem Event als Shiny auftauchen und zudem sind beide Pokémon extrem nützlich. Rameidon, die Weiterentwicklung von Koknodon, ist der beste Gestein-Angreifer im Spiel. Bollterus, die Weiterentwicklung von Schilterus, ist eine echte Waffe im PvP-Modus.

Neben Koknodon und Schilterus gibt es aber auch weitere Monster im Event, die normalerweise eher selten erscheinen. Dazu zählen Voltobal, Amonitas, Kabuto oder auch Puppance. Alle diese Pokémon können auch als Shiny gefangen werden, sodass ihr hier einen zusätzlichen Anreiz habt. Nutzt die Spawns also unbedingt aus, denn so gut werden sie vermutlich lange nicht mehr werden.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare