1. ingame
  2. Gaming News

Pokémon GO: Glückspokémon bekommen – So funktioniert der Trick garantiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Neubert

Glückspokémon sind Monster mit besonderen Vorteilen in Pokémon GO. Wir zeigen einen Trick, wie ihr durch Tauschen Glückspokémon garantiert bekommt.

San Francisco – Sie sind verhältnismäßig selten, aber schon eine ganze Weile ein Teil von Pokémon GO. Die Rede ist hier von „Glückspokémon“. Entwickler Niantic hat diese besonderen Pokémon bereits 2018 im Spiel eingeführt. Neben Glückspokémon gibt es auch noch den Glücks-Tausch und Glücks-Freunde. Was es mit all diesen Begriffen auf sich hat, was diese Pokémon euch bringen und wie ihr sie bekommt, erklären wir euch in unserem Artikel.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Was ist die besonderheit von Glückspokémon?

Was sind Glückspokémon? Neben „normalen“ Pokémon gibt es im Spiel Glückspokémon, die ein paar neue Vorteile und Eigenschaften mit sich bringen. In erster Linie benötigen diese speziellen Pokémon nur die Hälfte an Sternenstaub, wenn ihr ihnen ein Power-Up verpassen wollt. Da Sternenstaub eine wertvolle Ressource ist und für viele Dinge in Pokémon GO verwendet wird, ist dieser Vorteil nicht zu unterschätzen.

Weil diese Pokémon weniger Sternenstaub verbrauchen, erreichen sie oftmals auch leichter einen höheren WP-Wert. Auch die Verteidigungswerte der Glückspokémon sowie die Angriffs- und KP-Werte der Glückspokémon betragen mindestens 12. Kurz gesagt: Glückspokémon sind also besonders „sparsame“ Pokémon, in der Regel bessere IV-Werte haben, als die meisten Pokémon, die ihr in der Wildnis fangen könnt. Im Pokédex werden Glückspokémon extra gelistet und ihr erkennt sie am glänzenden Hintergrundbildschirm.

Items und Monster aus dem Spiel Pokémon GO
Pokémon GO: Glückspokémon – Was sie können und wie ihr sie finden könnt © Niantic / Nintendo / ingame.de (Montage)

Wie finde ich Glückspokémon? Die Glückspokémon könnt ihr bisher ausschließlich über einen Tausch mit einem anderen Trainer in Pokémon GO erhalten. Dabei wird das getauschte Pokémon zu einem Glückspokémon umgewandelt, sofern beide Spieler miteinander tauschen. Inzwischen gibt es auch einen besonderen Weg, garantiert ein Glückspokémon durch den Tausch zu erhalten. Dazu müsst ihr den sogenannten „Glücks-Tausch“ durchführen. Darüber hinaus spielen aber noch andere Faktoren eine Rolle, die ihr beachten müsst.

Pokémon GO: Was ist wichtig für den Glücks-Tausch?

Was ist für den Glücks-Tausch wichtig? Um die Wahrscheinlichkeit auf einen erfolgreichen Glücks-Tausch in Pokémon GO zu steigern, gibt es ein paar Dinge zu beachten. In erster Linie ist das Alter des Pokémon entscheidend. Pokémon GO unterteilt eure Pokémon nämlich automatisch in eine der folgenden Kategorien:

Die Faustregel für einen erfolgreichen Glückstausch lautet also vereinfacht: Je älter eure Pokémon sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit auf ein Glückspokémon durch den Tausch. Entwickler Niantic scheint dabei besonders treue Spieler zu belohnen. Laut einer groß angelegten Untersuchung der Fan-Website thesilphroad.com aus 2019 wurde deutlich, dass die Erfolgsrate auf einen Glückstausch bei Pokémon aus der Zeit zwischen Juli und August 2016 bei ca. 70% liegt.

Ein Menü aus dem Spiel „Pokémon GO“
Dieses Pokémon aus 2017 hat eine gute Wahrscheinlichkeit, zu einem Glückspokémon zu werden. © Niantic

Wo kann ich das Alter meines Pokémon feststellen? Um die Wahrscheinlichkeit auf einen Glückstausch einzuschätzen, müsst ihr nur unter „Pokémon“ ein Monster auswählen und auf seiner Übersichtsseite ganz nach unten scrollen. Dort findet ihr das Fangdatum sowie den Ort, an dem ihr euer Pokémon bekommen habt. Solltet ihr schon ein paar Jahre Pokémon GO spielen oder nach langjähriger Pause wieder angefangen haben zu spielen, schaut doch mal, welche älteren Pokémon so in eurem Inventar schlummern, es könnte sich lohnen!

Pokémon GO: Wie funktioniert der Glücks-Tausch?

Wie funktioniert der Glücks-Tausch? Wenn ihr und euer bester Freund gemeinsam Pokémon GO spielt, in dem ihr beispielsweise gemeinsam Raids bestreitet, könnt ihr per Zufall einmal am Tag euren Status ändern und zu „Glücks-Freunden“ werden. Die Wahrscheinlichkeit auf diesen Status ist aber nicht sehr hoch, also solltet ihr die Gelegenheit sofort ausnutzen und tauschen. Denn wenn ihr diesen Status erhaltet, verwandeln sich die Pokémon bei eurem nächsten Tausch garantiert zu Glückspokémon. Der nächste Tausch ist also der besagte Glücks-Tausch. Nach diesem Pokémon-Tausch werdet ihr jedoch wieder „nur“ zu besten Freunden.

So bekommt ihr garantiert ein Glückspokémon: Es gibt jedoch Tricks und Kniffe, um die Wahrscheinlichkeit auf ein Glückspokémon in noch weiter zu steigern, auch wenn ihr mit fremden Spielern tauscht. Solltet ihr ein Pokémon aus dem Juni bis August 2016 tauschen und bisher noch weniger als zehn Glückspokémon im Besitz haben, gelingt der Glücks-tausch garantiert. Diese Regel gilt allerdings für beide Tausch-Partner, sprich: Ihr müsst beide weniger als 10 Glückspokémon haben, damit der Trick funktioniert.

Welche Pokémon lohnen sich für den Glücks-Tausch? Da die Wahrscheinlichkeit auf einen Glücks-Tausch relativ selten ist, sollten ihr mit euren besten Freunden gut überlegen, welches Pokémon ihr jeweils tauschen und somit in ein Glückspokémon umwandeln wollt. Nach dem Tauschen könnt ihr euch eure Glückspokémon ja per Tausch wieder hin und her schicken, sodass ihr mit diesem Trick im Anschluss jeder garantiert sein Wunschpokémon als Glückspokémon erhält. In unserem Übersichtsartikel verraten wir euch, welche 16 Pokémon in Pokémon GO sich für den Glückstausch besonders eignen.

Auch interessant