3 Monate voller Schabernack

Pokémon GO: Jahreszeit des Schabernacks – Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Die Jahreszeit des Schabernacks hat in Pokémon GO begonne. Alles was ihr zu Hoopa, den neuen Spawns, Shinys, Events und Ditto wissen müsst, lest ihr hier.

Update vom 31.08.21: Morgen ist es endlich so weit und die Jahreszeit des Schabernacks beginnt in Pokémon GO! Damit wird endlich Hoopa im Spiel auftauchen und Fans können sich natürlich auf viele weitere Neuerungen und Events freuen. Bereits morgen, also ab dem 1. September, geht die Jahreszeit los und lässt euch erstmals das legendäre Pokémon Hoopa fangen.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Jahreszeit des Schabernacks beginnt – Fangt Shiny Dittos und Hoopa

Wer das legendäre Pokémon fangen will, sollte an der großen Spezialforschung und den diversen Events rund um Hoopa teilnehmen. So wird es am 5. September einen „Rauch-Tag“ geben, bei dem Pokémon der Typen Unlicht, Psycho und Geist durch Rauch angelockt werden. Dank einer Sammler-Herausforderung könnt ihr an diesem Tag bereits Hoopa-Bonbons sammeln, um das Pokémon später stärken zu können. Neben Hoopa wird es weitere neue Pokémon-Spawns geben und auch bei den Eiern tut sich einiges.

Außerdem könnt ihr ab morgen erstmalig Ditto als Shiny in der Wildnis fangen und Ditoo versteckt sich hinter neuen Pokémon in der Wildnis. Hinter welchen neuen Pokémon sich Ditto versteckt, ist noch unklar. Das schillernde Ditto erkennt ihr aber ganz leicht an seiner blauen Farbe. Worauf freut ihr euch in der kommenden Pokémon GO Jahreszeit? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Erstmeldung vom 28.08.21: San Francisco – Am 1. September startet in Pokémon GO eine brandneue Jahreszeit. Mit der Jahreszeit des Schabernacks wird Hoopa ins Spiel kommen und zahlreiche Neuerungen umgesetzt. Für die gesamte Zeit wird es besondere Spawns geben und erste Events sind bekannt. Wir zeigen euch alle Neuerungen zur Jahreszeit des Schabernacks und verraten euch, worauf ihr besonders achten müsst.

Pokémon GO: Jahreszeit des Schabernacks – Das passiert mit Hoopa

Das mysteriöse Pokémon Hoopa ist schon seit dem GO Fest 2021 in Pokémon GO ein Begriff. Dort ließ das Monster erstmalig mysteriöse Ringe erscheinen und kehrte anschließend zum Hyperbonus Teil 3 zurück zu Pokémon GO. Nun dreht sich die kommende Jahreszeit und damit gleich drei Monate rund um Hoopa. Das mysteriöse Pokémon zeigt sich erstmalig und lässt sich dann sogar fangen.

Ab dem 1. September wird es eine Spezialforschung geben, die sich rund um Hoopa dreht. Die Spezialforschung wird im Laufe der Jahreszeit immer größer und neue Teile kommen hinzu. Ab dem 5. September kommen Aufgaben hinzu, durch die ihr dann erstmalig Hoopa in Pokémon GO fangen könnt. Wenn ihr alle Teile der Spezialforschung abgeschlossen habt, wird am Ende der Jahreszeit ein besonderes Event veranstaltet.

Hoopa in der Jahreszeit des Schabernacks in Pokemon GO.

Passend zu Hoopas Ankunft wird es am 5. September ein Event rund um das mysteriöse Pokémon geben. Dort erscheinen von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr Pokémon von den Typen Unlicht, Geist und Psycho durch Rauch. Es ist also eine Art Rauch-Tag, der in Verbindung mit Hoopa steht. Während des Events wird es auch eine Sammler-Herausforderung geben, die euch mit Hoopa-Bonbons belohnt.

Pokémon GO: Jahreszeit des Schabernacks – Diese Monster erscheinen in der Wildnis und in Eiern

Passend zur neuen Jahreszeit wird es einige neue Spawns in der Wildnis geben. Diese Spawns sind immer dann aktiv, wenn kein Event läuft. Niantic hat diese Spawns nach Biomen und Nord- und Südhalbkugel eingeteilt. Wir listen euch die Pokémon auf, die bereits bekannt sind:

  • In der Stadt: Shuppet, Unratütox und Mollimorba
  • Im Wald: Teddiursa, Schnuthelm und Laukaps
  • In den Bergen: Kleinstein, Rihorn und Schneckmag
  • Am Wasser: Krabby, Seeper und Mantax
  • Nordhalbkugel inklusive Deutschland: Pummeluff, Flegmon, Endivie, Feurigel, Karnimai, Bidiza, Sesokitz (Herbst-Form)
  • Südhalbkugel: Piepi, Roselia, Serpifeu, Floink, Ottaro, Schallquap, Sesokitz (Frühlings-Form)

Selbstverständlich werden auch noch weitere Pokémon erscheinen, doch diese Monster werdet ihr innerhalb der drei Monate recht häufig antreffen. Auch in den Eiern gibt es viel Veränderung. Folgende Pokémon sind bereits bestätigt:

  • 2-km-Eier: Nidoran männlich und weiblich, Schmerbe und Driftlon
  • 5-km-Eier: Jurob, Tannza, Zobiris und Klingplim
  • 10-km-Eier: Ohrdoch und Lin-Fu
  • 5-km-Eier aus Abenteuer Sync: Schilterus, Koknodon und Quabbel
  • 10-km-Eier aus Abenteuer Sync: Riolu, Kapuno und eF-eM

Außerdem wird es Veränderungen bei den Ditto-Verwandlungen geben. Weitere Pokémon können sich zu Ditto verwandeln. Zudem kann Ditto erstmalig als Shiny in der Wildnis gefangen werden. Achtet also genau beim Fang auf eure Monster, denn dahinter könnte sich ein schillerndes Ditto verstecken. Alle weiteren Events im September 2021 von Pokémon GO haben wir euch in einem anderen Artikel aufgelistet.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare