Das könnte interessant werden

Pokémon GO: Leak zeigt Level-System für PokéStops – Wie soll das funktionieren?

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO könnte bald ein ganz neues Level-System für PokéStops auf euch zukommen. Wir zeigen euch, was sich dadurch verändern könnte.

San Francisco – In Pokémon GO könnte es bald große Anpassungen an den PokéStops geben. Ein Leak zeigt, dass Niantic offenbar an einem Level-System für die PokéStops arbeitet und mit der Planung schon ziemlich weit ist. Es könnte das nächste große Feature in Pokémon GO werden und verspricht viel Potenzial. Wir stellen euch den Leak zu den PokéStops vor und geben Einblicke in die Details.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: PokéStops könnten sich mit Level-System total verändern – Das zeigt der Leak

Die Dataminer der Pokéminers durchsuchen regelmäßig den Code von Pokémon GO nach neuen Inhalten. Dieses Mal sind sie auf eine Menge Infos rund um das Level-System der PokéStops gestoßen und haben ihre Funde auf Reddit geteilt. Erste Infos zu diesem System wurden bereits im April gefunden, doch nun kamen weitere Details dazu. Grundsätzlich beinhaltet der Leak folgende Infos:

  • Ihr könnt in Zukunft wohl PokéStops und Arenen per Power-Ups hochleveln. Das funktioniert durch sogenannte Ortschaftspunkte, die ihr durch das Durchführen von AR-Scans, dem Einreichen von Bildern des Stops oder durch einen Glücksdreh erhaltet.
  • Einen Glücksdreh könnt ihr erhalten, wenn ihr die Fotoscheibe des PokéStops genau dort anhaltet, wo sie sich angefangen hat zu drehen.
  • Ein PokéStop oder eine Arena können drei verschiedene Level erreichen, die euch mit immer mehr Dingen belohnen. Dazu zählen mehr Pokémon rund um den betroffenen PokéStop, mehr Herzen für euer Kumpel-Pokémon durch das Drehen, Bonus-Items oder mehr Premier-Bälle beim Fangen von Raid-Bossen
  • Für die Power-Ups gibt es allerdings einen Timer, der das Hochleveln wieder zurücksetzt. Wie lange der Timer pro PokéStop laufen wird, ist aber noch nicht bekannt.

Bedenkt allerdings, dass es sich bei diesen Infos bisher nur um Funde im Code von Pokémon GO handelt. Ob diese Features am Ende tatsächlich genau so ins Spiel kommen werden, bleibt offen. Beachtet diese Infos also mit einer gewissen Portion Skepsis. Ein solches Feature könnte auch zum aktuell größten Streitpunkt passen: dem Interaktionsradius von PokéStops in Pokémon GO. Niantic könnte also dieses Feature mit einem neuen Radius verbinden.

Pokémon GO: Level-System für PokéStops könnte Vorteile für Dorfspieler bringen

Diese Anpassung dürfte also vor allem für Trainer:innen in Kleinstädten und Dörfern interessant sein. Dort werden immer wieder die gleichen PokéStops genutzt, sodass man sie recht schnell Hochleveln kann und von mehr Items und Pokémon profitieren kann. Aber auch Trainer:innen in einer Großstadt, die immer wieder gleiche PokéStops nutzen, profitieren von dieser Anpassung.

Pokémon GO: Leak zeigt Level-System für PokéStops – Wie soll das funktionieren? 

Allerdings ist bisher offen, wie stark die neuen Boni durch das Hochleveln wirklich werden. Mehr Pokémon rund um den PokéStop klingen zwar verlockend, doch wie viele Pokémon es dann tatsächlich sind, bleibt bisher offen. Das Gleiche gilt für die zusätzlichen Items, die man zur Belohnung bekommen soll.

Wann das Feature eingeführt werden soll, ist bisher noch völlig offen. Bereits im April gab es erste Andeutungen, die nun konkretisiert wurden. Ein guter Zeitpunkt wäre die neue Jahreszeit, die in Pokémon GO am 01. September startet. Passend könnte dazu also ein neues Level-System für PokéStops eingeführt werden. Der Release könnte allerdings auch noch weiter entfernt sein. Bis dahin solltet ihr erstmal die Feldforschungen im August 2021 von Pokémon GO ausnutzen.

Rubriklistenbild: © Niantic

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare