Ein neuer Top-Angreifer?

Pokémon GO: Leak zeigt 3 neue Top-Angreifer – Kommen sie schon bald?

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO gibt es einen Leak, der für Spekulationen sorgt. So könnten schon bald drei neue Monster ins Spiel kommen, die zu Top-Angreifern werden könnten.

San Francisco – Leaks in Pokémon GO bieten den Trainer:innen immer gute Einblicke in die Zukunft des Spiels. So haben die Dataminer von den Pokéminers erneut den Code von Pokémon GO durchsucht und sind dabei auf einen interessanten Fund gestoßen. Neun neue Pokémon oder Pokémon-Formen wurden gefunden, wovon vor allem drei Monster richtig interessant sind. Laut bisherigen Werten könnten diese Monster zu absoluten Top-Angreifern werden. Wir zeigen euch, was hinter dem Leak steckt.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Leak zeigt neun neue Pokémon – Das sind sie

Im Leak der Pokéminers auf reddit finden sich neun neue Pokémon oder Pokémon-Formen, die dem Code des Spiels hinzugefügt wurden. Allerdings wurden alle Monster bisher nur namentlich erwähnt und es gibt noch keine weiteren Infos. Die Pokémon sind:

  • Ashs Quajutsu
  • Hoopa (Normal-Form und entfesselte Form)
  • Beide Formen von Keldeo
  • Necrozma (Normal-Form, Morgenschwingen, Abendmähne)
  • Kyogre in der Proto-Form
  • Groudon in der Proto-Form
  • Beide Formen von Shaymin
  • Alle 18 Formen von Vivillon
  • Lusardin (Einzelform und Schwarmform)

Besonders interessant sind hier die Proto-Formen von Groudon und Kyogre und Ashs Quajutsu. Sie alle haben enorme Werte in Pokémon GO und könnten zu absoluten Top-Angreifern werden. Ähnlich interessant ist die entfesselte Form von Hoopa in Pokémon GO, die wir euch bereits in einem anderen Artikel vorgestellt haben.

Pokémon GO: Leak zeigt 3 neue Top-Angreifer – Kommen sie schon bald?

Die beiden Proto-Formen von Kyogre und Groudon haben dieselben Werte, die überzeugen können. Ein Angriffswert von 331 steht zu Buche, was die beiden Monster zu den besten Angreifern von Typ Wasser beziehungsweise Boden macht. Proto-Formen könnten in Pokémon GO ähnlich wie die Mega-Entwicklungen gehandhabt werden. Das bedeutet, ihr könntet Kyogre und Groudon nur zeitweise zu so starken Monstern entwickeln.

Konkurrenz könnte zumindest Proto-Kyogre von Ashs Quajutsu bekommen. Diese Form von Quajutsu besitzt einen Angriffswert von 339 und überragt damit alle anderen Wasser- und Unlicht-Angreifer. Das Problem bei diesem Monster sind die schwachen KP- und Verteidigngswerte von 176 und 155. Das bedeutet, dass Ashs Quajutsu mit den richtigen Attacken zwar enorm viel Schaden austeilen kann, aber recht schnell besiegt wird. Eine echte Waffe wird diese Form mit den Werten aber allemal werden.

Pokémon GO: Proto-Formen und Ashs Quajutsu – Wann könnten sie kommen?

Bisher muss man diese Infos erstmal mit einer Portion Skepsis betrachten. Bisher wurden nur die Namen dieser Monster im Code von Pokémon GO gefunden. Das bedeutet, dass ein Release vermutlich noch in weiter Ferne ist. Allerdings wurde Hoopa schon angeteasert, sodass es zumindest bei diesem Monster etwas schneller gehen könnte.

Außerdem sind die Werte dieser Monster bisher nur durch eine Formel errechnet, die Niantic normalerweise für die Berechnung der Werte einzelner Pokémon nutzt. Es kann allerdings sein, dass Niantic vor allem bei besonders starken Pokémon die Berechnungen so weit verändert, dass diese Monster nicht ganz so mächtig werden. Das solltet ihr bei all dem Hype also auch im Hinterkopf behalten.

Allerdings zeigt dieser Leak, dass Pokémon GO über Proto-Formen und besondere Exemplare einzelner Monster nachdenkt. Ashs Quajutsu stammt beispielsweise aus dem Pokémon-Anime und dürfte wohl auch in Pokémon GO erscheinen. Die Frage ist nur, in welchem Ausmaß und vor allem wann dieses Quajutsu auftauchen wird. Bis dahin solltet ihr euch die Feldforschungen im Juli 2021 von Pokémon GO anschauen.

Rubriklistenbild: © Niantic/The Pokémon Company (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare