Mit Licht kommt auch Schatten...

Pokémon GO: Lichterfest mit Dedenne – Alles, was ihr wissen müsst

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Indien feiert man Diwali, das Lichterfest und auch Pokémon GO feiert mit. Zum Lichtfest im Spiel erscheint Dedenne. Wir verraten, was ihr dazu wissen müsst.

San Francisco – In Pokémon GO wurde das Lichtfestival angekündigt. Dieses Event dreht sich vor allem um Elektro-Pokémon und wird zehn Tage lang abgehalten. Passend zu dem Event geht es aber auch um den Schatten, der vom Licht geworfen wird. Das bedeutet, dass nicht nur die hellen Elektro-Pokémon erscheinen, sondern auch etwas Dunkles und Böses. Wir zeigen euch die Details zum Lichtfestival in Pokémon GO und verraten euch, was während des Events passieren wird.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Lichtfestival mit Dedenne – Alle Boni zum Event

Wann geht das Event los? Das Lichtfestival startet am 5. November um 10:00 Uhr Ortszeit und läuft bis zum 14. November, 20:00 Uhr Ortszeit. Ihr habt also zehn volle Tage, um das Event auszunutzen. Zuvor läuft noch das Event zum Tag der Toten in Pokémon GO.

Diese Boni gibt es: Grundsätzlich dreht sich dieses Event um Pokémon, die Licht erzeugen können. Das betrifft vor allem Elektro- und Feuer-Pokémon. Passend dazu werden die Freundschaften zwischen Trainer:innen verstärkt. Folgende Boni gibt es zum Lichtfestival:

  • Das Freundschaftslevel steigt doppelt so schnell
  • Ihr könnt pro Tag 45 Geschenke öffnen
  • Ihr erhaltet mehr Items aus Geschenken
  • Weitere Teile der Spezialforschung „Missverstandener Schabernack“ sind verfügbar
  • Dedenne erscheint erstmalig in Pokémon GO
  • In der Wildnis findet ihr folgende Monster: Pikachu, Magnetilo, Schneckmag, Flurmel, Elezeba, Frizelbliz, Waumboll, Zapplardin, Fynx, Dedenne, Flampion und Lichtel
  • In den Feldforschungen erscheinen folgende Pokémon: Vulpix, Magnetilo, Elektek, Magmar, Frizelbliz, Elezeba, Flampion, Leufeo und Dedenne
  • In den Raids findet ihr: Glumanda, Vulpix, Lampi, Lichtel, Dedenne, Alola-Raichu, Elektek, Magmar, Blubella, Kobalium, Terrakium, Viridium und Mega-Voltenso
  • In den Eiern stecken diese Pokémon: Pichu, Alola-Kleinstein, Lampi, Vulpix, Magby, Elekid und Knospi

Welche Boni lohnen sich besonders? Die Spawns sind generell sehr interessant. Viele Pokémon, wie etwa Elezeba, Frizelbliz, Flampion oder Lichtel erscheinen außerhalb von Events nur sehr selten. Ihr könnt zum Event also richtig abstauben und auch einige starke Shinys fangen.

Die Boni rund um die Geschenke sind ebenfalls sehr stark. Falls ihr noch EP für Level 50 braucht, könnt ihr in diesem Event richtig abkassieren. Durch einen besten Freund erhaltet ihr, wenn ihr ein Glücksei zündet, 200.000 EP. Zum Event könnt ihr einige Freunde zu besten Freunden werden lassen. Das dürfte viele Erfahrungspunkte regnen lassen.

Das Lichtfestival in Pokemon GO bringt unter anderem Dedenne ins Spiel.

Pokémon GO: Mit dem Licht kommt auch der Schatten – Das ist zum Rocket-Event bekannt

Was bringt der Schatten zu Pokémon GO? Mit dem Schatten ist in Pokémon GO das Team Rocket gemeint. Die Bösewichte von Pokémon GO erscheinen ab dem 9. November wieder deutlich vermehrt im Spiel.

Außerdem könnt ihr eine Lade-TM verwenden, um die Attacke Frustration bei allen Crypto-Pokémon zu verlernen. Ein solches Event war schon fast ein Jahr nicht mehr aktiv und kommt endlich zurück zu Pokémon GO.

Aber es dürfte noch mehr rund um Team Rocket anstehen. Niantic schreibt dazu „Es kommt noch härter...“ und könnte damit beispielsweise die Rückkehr von Jessie und James oder Giovanni andeuten. Die Bösewichte sind aktuell verschwunden.

Darum ist dieses Event so stark: Besonders interessant ist hier das Vergessen der Lade-Attacke Frustration. Crypto-Pokémon sind in Raids meist stärker als die normalen Versionen, da sie von einem Angriffs-Boost profitieren. Das Problem ist, dass diese Monster aber keine richtigen Lade-Attacken lernen, sondern nur Frustration beherrschen. Richtig stark werden sie also nur, wenn sie Frustration verlernen. Das ist zum Event endlich wieder möglich. Das sorgt für Konkurrenz bei den besten Pokémon in Pokémon GO.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare