Schnell sein lohnt sich!

Pokémon GO: 3 neue Crypto-Shiny plötzlich im Spiel – Doch es gibt einen Haken

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

In Pokémon Go sind neue Crypto-Shinys aufgetaucht, die es vorher noch nicht gab. Viele halten es für einen Bug, weswegen die Pokémon wieder verschwinden könnten.

San Francisco, Kalifornien – Pokémon GO veröffentlicht immer wieder neue Pokémon und ihre Shiny-Varianten. Die andersfarbigen Monster sind ziemlich selten und bei Trainer:innen extrem beliebt. Normalerweise werden die Shiny-Formen in speziellen Events mit einer Ankündigung veröffentlicht. Jedoch sind plötzlich drei neue Crypto-Shinys ohne ein Wort vom Entwickler Niantic im Spiel aufgetaucht. Um die Shinys zu bekommen, solltet ihr euch beeilen, da es sich um einen Fehler im Spiel handeln könnte. Wir verraten euch, wo ihr sie findet.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Neue Crypto-Shinys aufgetaucht – diese 3 Pokémon könnt ihr finden

Shiny-Formen sind immer wieder ein großer Anreiz um sich in Pokémon GO auf die Jagd zu machen. Zurzeit läuft die Pokémon GO Fashion Week, bei der ihr Shiny-Kostüm-Pokémon antreffen könnt. Trainer:innen lieben die seltenen Farb-Varianten der Monster und sind immer wieder gespannt auf die Ankündigungen zu neuen Shinys. Dieses Mal blieb die Ankündigung jedoch aus und es sind drei neue Crypto-Shinys aufgetaucht, die ihr im Spiel finden könnt.

  • Pionskora
  • Snubull
  • Quiekel

Es ist noch ein viertes Pokémon aufgetaucht, bei dem allerdings noch nicht bestätigt ist, ob es wirklich im Spiel zu finden ist. Dabei handelt es sich um ein Crypto-Shiny Fiffyen. Während die anderen drei Pokémon bestätigt sind, kann man sich bei dem Fiffyen nicht sicher sein, ob es auch dabei ist.

Auf Reddit sind sich einige Fans sicher, dass es sich dabei um einen Bug handeln muss. Normalerweise werden die Shinys nur in Events veröffentlicht, sodass diese Vermutung nahe liegt. Einige Trainer:innen sind sicher, dass die drei neuen Crypto-Shinys einen Hinweis darauf geben, was sich in nächster Zeit in Pokémon GO ändern könnte.

Pokémon GO: 3 neue Crypto-Shinys – so könnt ihr die Pokémon finden

Da es sich um die Crypto-Version der Shinys handelt, sollte einigen schon klar sein, dass ihr die Pokémon von Team Rocket erhalten könnt. Jedoch gibt es die drei neuen Shinys nicht wie üblich von den Rocket-Bossen Cliff, Arlo und Sierra. Die neuen Crypto-Shinys sind im Besitz von gewöhnlichen Rocket-Rüpeln, die ihr zufällig an PokéStops antreffen könnt.

Pokémon GO: Diese drei Pokémon können als Crypto-Shinys gefunden werden

Jeder Rüpel kämpft immer mit drei Crypto-Pokémon, unter denen sich eins der neuen Shiny-Formen befinden kann. Wenn ihr einen Rocket-Rüpel besiegt, erhaltet ihr ein Pokémon, das er:sie im Kampf benutzt hat. Mit etwas Glück findet ihr die neuen Crypto-Shinys und könnt sie von den Rüpeln befreien.

Pokémon GO: Neue Crypto-Shinys könnten Hinweis auf Veränderungen geben

Durch die seltsame Art und Weise, wie die neuen Crypto-Shinys in Pokémon GO aufgetaucht sind, denken einige Trainer:innen, dass es sich um einen Bug handelt. Es könnte einen Hinweis darauf geben, welche neuen Crypto-Shinys in den Besitz der drei Rocket-Bosse gelangen. Für gewöhnlich werden neue Crypto-Shinys nämlich zuerst den Bossen gegeben, bevor man sie auch bei Rocket-Rüpeln antreffen kann.

Andere wiederum denken, dass Niantic sich dazu entschieden hat, neue Crypto-Shinys auch über die Rocket-Rüpel verfügbar zu machen. Nichtsdestotrotz ist es komisch, wie die drei neuen Shinys in Pokémon GO aufgetaucht sind. Falls es sich um einen Fehler handelt, der behoben wird, werden wir euch informieren. Wenn die Pokémon dann in den Besitz der Rocket-Bosse übergehen, solltet ihr euch schon mal vorbereiten und euch anschauen wie man Cliff in Pokémon GO finden und besiegen kann.

Rubriklistenbild: © Gamefreak / Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare