Viel zu tun im neuen Event

Pokémon GO: Jetzt drei große Vorteile beim Galar-Flegmon-Event nutzen

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO können Trainer beim aktuellen Galar-Flegmon Event „eine ganz langsame Entdeckung“ einige Vorteile nutzen. Wir sagen, was ihr beachten solltet.

San Francisco – In Pokémon GO geht es aktuell ganz langsam voran, denn mit dem Event „Eine ganz langsame Entdeckung“ gibt es überall Pokémon, die nicht gerade schnell sind. Dazu gibt es neue Feldforschungen, Raid-Bosse und Boni für Trainer:innen. Wir stellen euch drei Boni vor, die ihr unbedingt ausnutzen solltet, damit ihr vom Event richtig profitieren könnt. Alle Boni sind noch bis zum 13. Juni um 20:00 Uhr verfügbar.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile-Game

Pokémon GO: Eine ganz langsame Entdeckung – Sichert euch seltene Shinys in den Feldforschungen

Zunächst solltet ihr euch die neuen Quests sichern, die es in diesem Event gibt. Der Juni 2021 hat zwar bereits neue Feldforschungen in Pokémon GO bereitgestellt, doch zur ganz langsamen Entdeckung gibt es nochmal neun weitere Quests. Wir listen sie euch hier auf (die mit Stern markierten Pokémon können Shiny sein):

AufgabeBelohnung
Fange 8 Wasser-PokémonFlegmon*
Fange 8 Psycho-PokémonFlegmon*
Entwickle ein Psycho-PokémonFlegmon* oder Muschas*
Entwickle 3 FlegmonGalar-Flegmon
Gebe deinem Kumpel 3 SnacksSchluppuck
Entwickle ein Pokémonein King-Stein
Entwickle ein Flegmon30 Mega-Energie von Lahmus
Gewinne einen Raid in unter 60 SekundenGalar-Flegmon
Gewinne einen Raid in unter 10 MinutenBummelz*

Für Shiny-Jäger sind die Quests, die Flegmon beinhalten interessant. Wasser- und Psycho-Pokémon findet man im ganz langsamen Event von Pokémon GO sowieso an jeder Ecke, sodass man die Aufgaben schnell erledigen kann. Flegmon dürfte noch einigen Trainer:innen noch in der Shiny-Form fehlen, da es außerhalb von Events eher selten erscheint.

Außerdem könnt ihr im Event gleich zwei Quests einsammeln, die Galar-Flegmon beinhalten. Wir empfehlen euch, dass ihr zumindest ein paar Galar-Flegmon-Aufgaben erledigt, da das Pokémon nach dem Event möglicherweise selten wird. Die Entwicklung von drei Flegmon ist beispielsweise leicht zu erledigen und wenn ihr diese Quest gleich mehrfach einsammelt, dann könntet ihr gleich mehrere Galar-Flegmon fangen.

Die Quest „Gewinne einen Raid in unter 10 Minuten“ sorgte vor Event-Start für Verwirrung. Viele Trainer:innen rechneten damit, dass möglicherweise eine neue Art von Raid zu Pokémon GO kommen wird. Die Quest ist aber eher als Gag gemeint und bezieht sich auf die langsamen Pokémon aus dem Event. Ihr müsst einfach nur einen Raid gewinnen und schon ist die Aufgabe geschafft.

Galar Flegmon in Pokemon GO.

Pokémon GO: Eine ganz langsame Entwicklung abschließen – Darum lohnt sich das

Passend zum Event gibt es auch eine neue Herausforderung mit dem Namen „Eine ganz langsame Entwicklung“, die ihr abschließen müsst. Trainer:innen sollen alle Formen von Flegmon und seine Entwicklungen einmal erhalten, damit die Herausforderung geschafft ist. Der Abschluss lohnt sich, denn es warten 3000 EP, 30 Hyperbälle und ein Avatar-Shirt auf euch. So schließt ihr die Herausforderung ab:

  • Fangt ein normales Flegmon in der Wildnis oder durch eine Feldforschung
  • Entwickelt ein Flegmon zu Lahmus, indem ihr ganz normal den Entwickeln-Knopf drückt
  • Entwickelt ein Flegmon zu Laschoking, indem ihr einen King-Stein bei der Entwicklung nutzt
  • Fangt ein Galar-Flegmon – das gibt es aktuell nur in Raids oder in Feldforschungen

Wichtig ist, dass ihr Lahmus und Laschoking per Entwicklung erhaltet. Es bringt euch nichts, wenn ihr diese Monster in der Wildnis oder in Raids fangt. Die Herausforderung wird dadurch nicht abgeschlossen.

Pokémon GO: Eine ganz langsame Entdeckung – Nutzt die aktuellen Spawns aus

In der Wildnis ist ebenfalls eine Menge los. Zahlreiche Event-Spawns erscheinen an jeder Ecke und ihr habt die Chance auf viele seltene Shinys. So findet ihr unter anderem Flegmon, Sleima, Enton, Bummelz und Spoink vermehrt. Das sind alles Pokémon, die es in der schillernden Form zu fangen gibt. Als weiteres Shiny könnt ihr euch auch auf Lahmus, die Entwicklung von Flegmon freuen. Seit dem Release der Mega-Entwicklung findet ihr Lahmus auch als Shiny in der Wildnis.

Außerdem gibt es vereinzelt Muntier in der Wildnis. Die Weiterentwicklung von Bummelz gehört in der PvP-Liga zu einem soliden Angreifer und erscheint sonst nur sehr selten im Spiel. Die Chance im Event sollten sich PvP-Fans also nicht entgehen lassen.

Rubriklistenbild: © Niantic

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
Pokémon GO: Hyperbonus gestartet – Shiny Dialga und Palkia kommen für alle
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Saturn – Aktuelle Lage zu neuen Konsolen
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon Unite: Mobile-Release – So steht es um die Handy-Version für iOS und Android
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns
Pokémon GO: Hyperbonus 2021: Zeit – Begrenzte Forschung, Quests und Spawns

Kommentare