Bühne frei!

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am 19. April 2022 – Myrapla und Sternenstaub

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Es ist schon wieder Dienstag, also findet heute auch wieder eine Rampenlichtstunde in Pokémon GO statt. Am 19. April trefft ihr auf Myrapla und bekommt Sternenstaub.

Update vom 19.4.2022: Auch am heutigen Dienstag findet wieder die Rampenlichtstunde in Pokémon GO statt. Heute treffen Trainer*innen von 18 bis 19 Uhr vermehrt auf das Pflanze-Gift-Pokémon Myrapla. Außerdem gibt es doppelten Fang-Sternenstaub. Myrapla lohnt sich durchaus, denn die Weiterentwicklung Giflor ist nicht der schlechteste Gift-Angreifer. Zusätzlich könnt ihr auch einem schillernden Myrapla begegnen.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Rampenlichtstunden im April 2022 – Scoppel und Skunkapuh schon vorbei

Update vom 11.4.2022: Morgen findet schon wieder die nächste Rampenlichtstunde in Pokémon GO statt. Diesmal taucht das Normal-Pokémon Scoppel besonders häufig auf. Außerdem bekommen Trainer*innen zwischen 18 und 19 Uhr doppelt so viele Erfahrungspunkte für das Entwickeln von Pokémon. Wer also schnell leveln will, sollte zur Rampenlichtstunde ein Glücksei einsetzen und alle Pokémon entwickeln, die das können. So bekommt man gleich die vierfache Menge an EP.

Update vom 4.4.2022: Morgen findet bereits die erste Rampenlichtstunde in Pokémon GO im April 2022 statt. Diesmal erwartet euch das Gift-Unlicht-Pokémon Skunkapuh. Außerdem bekommt ihr für das Verschicken von Pokémon doppelte Bonbons. Ihr solltet euch eure Monster also aufheben und erst morgen zwischen 18 und 19 Uhr an den Professor schicken, um doppelt so viele Bonbons abzusahnen.

Erstmeldung vom 31.03.2022: San Francisco – Im April 2022 warten wieder einmal vier Rampenlichtstunden in Pokémon GO auf alle Spieler und Spielerinnen. Zu den festen Terminen gibt es eine Stunde lang einen bestimmten Bonus sowie ein Pokémon, das vermehrt in der Wildnis auftaucht. Einige Rampenlichtstunden in Pokémon GO lohnen sich durchaus, vor allem, wenn man viele Erfahrungspunkte oder Sternenstaub sammeln möchte. Diese Rampenlichtstunden erwarten euch im April 2022 in Pokémon GO.

Pokémon GO: Rampenlichtstunden im April 2022 – Alle Infos auf einen Blick

Was ist die Rampenlichtstunde? Die Rampenlichtstunde ist ein wiederkehrendes, wöchentliches Event in Pokémon GO. Jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr taucht ein bestimmtes Pokémon häufiger in der Wildnis auf. Außerdem gibt es in dieser Stunde auch einen besonderen Bonus, der Trainer*innen mehr EP, Sternenstaub oder Bonbons einbringt.

Pokémon GO: Alle Rampenlichtstunden im April 2022

Das sind die Termine im April 2022: Im April warten vier Rampenlichtstunden in Pokémon GO. Diese finden jeden Dienstag statt und starten ab dem 5. April. Wir listen euch alle Termine der Rampenlichtstunden in Pokémon GO auf und zeigen euch, welche Pokémon und Boni euch erwarten.

DatumPokémonBonus
5. April 2022SkunkapuhDoppelte Verschick-Bonbons
12. April 2022ScoppelDoppelte Entwicklungs-EP
19. April 2022MyraplaDoppelter Fang-Sternenstaub
26. April 2022Kinoso (Sonnenform)Doppelte Fang-EP

Welche Pokémon gibt es im April 2022? Im April 2022 erwarten euch in den Rampenlichtstunden in Pokémon GO Skunkapuh, Scoppel, Myrapla und Kinoso. Skunkapuh und Kinoso könnt ihr leider nicht als Shiny fangen, Scoppel und Myrapla hingegen schon.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am 5. April – Mit Skunkapuh und doppelten Verschick-Bonbons

Die Rampenlichtstunde am 5. April: Am 5. April 2022 trefft ihr in der Rampenlichtstunde in Pokémon GO auf das Gift-Unlicht-Pokémon Skunkapuh. Außerdem bekommt ihr doppelte Bonbons für das Verschicken von Pokémon.

Die erste Rampenlichtstunde im April 2022 findet mit Skunkapuh statt.

Lohnt sich die Rampenlichtstunde? Skunkapuh kann sich zu Skuntank weiterentwickeln. Leider sind beide nicht für Raids geeignet. Skuntank ist dafür ein mittelmäßiger Angreifer in der Super- und Hyperliga. Skunkapuh gibt es bisher auch nicht als Shiny zu fangen. Die Rampenlichtstunde in Pokémon GO lohnt sich also vor allem für die doppelten Bonbons, die ihr für das Verschicken von Pokémon bekommt. Sammelt bis dahin also Monster, für die ihr besonders viele Bonbons wollt und verschickt sie am 5. April zwischen 18 und 19 Uhr.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am 12. April – Scoppel und doppelte Entwicklungs-EP

Die Rampenlichtstunde am 12. April: Am 12. April erwartet euch Scoppel in der Rampenlichtstunde in Pokémon GO: Das Monster entwickelt sich zu Grebbit weiter und gehört dem Typ Normal an. Außerdem erhaltet ihr während der Stunde die doppelte Menge an EP, wenn ihr Monster weiterentwickelt.

Scoppel erscheint in der Rampenlichtstunde am 12. April.

Lohnt sich die Stunde in Pokémon GO? Grebbit ist ein guter Angreifer in der Superliga, ansonsten lohnt sich Scoppel jedoch nur für den Pokédex. Vor allem, wenn ihr Shiny Scoppel trefft. Wenn ihr aber gerade auf dem Weg zu Level 50 seid, solltet ihr euch diese Rampenlichtstunde in Pokémon GO nicht entgehen lassen. Hebt euch alle eure entwicklungsfähigen Monster auf, schmeißt ein Glücksei an und entwickelt sie während der Rampenlichtstunde weiter. Dann erhaltet ihr die maximale Menge an EP für dieses Event.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am 19. April – Myrapla und doppelter Sternenstaub

Die Rampenlichtstunde am 19. April: In der Rampenlichtstunde am 19. April werdet ihr in Pokémon GO auf Myrapla stoßen. Das Pflanzen-Gift-Pokémon existiert seit der ersten Generation und ist schon sehr lange im Spiel. Für das Fangen von Pokémon bekommt ihr während des Events die doppelte Menge an Sternenstaub.

In der Rampenlichtstunde am 19. April trifft man auf Myrapla.

So sehr lohnt sich die Rampenlichtstunde: Myrapla kann sich zu Giflor und Blubella weiterentwickeln, je nachdem, ob ihr einen Sonnenstein einsetzt oder nicht. Leider sind beide Monster nur bedingt für Kämpfe geeignet und somit eher etwas für euren Pokédex. Giflor taugt höchstens etwas als Gift-Angreifer, aber auch da gibt es wesentlich bessere Optionen. Wer Shinys sammelt, kann mit etwas Glück ein schillerndes Myrapla zur Rampenlichtstunde in Pokémon GO fangen. Die Stunde am 19. April lohnt sich also vor allem für den doppelten Sternenstaub. Setzt ihr ein Sternstück ein, könnt ihr sogar viermal so viel Sternenstaub sammeln.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am 26. April – Kinoso in der Sonnenform und doppelte Fang-EP

Die Rampenlichtstunde am 26. April: In der letzten Rampenlichtstunde im April 2022 in Pokémon GO können Trainer*innen Kinoso in der Sonnenform fangen. Das Pflanzen-Pokémon hat auch noch die Schattenform, die es während des Events aber nicht zu fangen gibt. Außerdem bekommt ihr für das Fangen von Pokémon während der Rampenlichtstunde die doppelte Menge an EP.

Am 26. April trifft man auf Kinoso in der Rampenlichtstunde.

Lohnt sich die Rampenlichtstunde in Pokémon GO? Kinoso in der Sonnenform ist ein passabler Angreifer in der Superliga, lohnt sich ansonsten jedoch nur für den Pokédex. Bisher kann man das Pflanzen-Pokémon leider auch nicht in seiner Shiny-Form fangen. Setzt ihr ein Glücksei ein, lohnt sich die Rampenlichtstunde in Pokémon GO trotzdem – sofern ihr jede Menge Pokémon fangt. Dann bekommt ihr nämlich gleich die vierfache Menge an Fang-EP und könnt so schnell leveln.

Mit einem ganz einfachen Trick könnt ihr in Pokémon GO richtig schnell leveln, wenn ihr flott Level 50 erreichen möchtet. Neben den Rampenlichtstunden gibt es im April 2022 viele weitere Events in Pokémon GO, die ihr nicht verpassen solltet. Dazu zählen gleich zwei Community Days.

Rubriklistenbild: © The Pokémon Company/Niantic/Unsplash (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare