Gruselige Rampenlichtstunden

Pokémon GO: Rampenlichtstunden Oktober 2021 – Heute mit Kramurx

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO gibt es im Oktober 2021 wieder interessante Rampenlichtstunden. Heute können sich Trainer auf Kramurx freuen.

Update vom 25.10.2021: Morgen beginnt die letzte Rampenlichtstunde im Oktober in Pokémon GO. Beim Event können sich Trainer auf Kramux freuen und haben dabei euch erhöhte Chancen die Shiny-Form zu fangen.

Update vom 19.10.2021: Heute geht es in Pokémon GO weiter mit den Rampenlichtstunden im Oktober 2021. Am heutigen Dienstag geht es dann ab 18:00 mit Mollimorba los. Mollimorba ist ein Pokémon mit dem Typ Psycho und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die Vorstufe von Hypnomorba, welches sich wiederum zu Morbitesse weiterentwickeln kann.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2021
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Update vom 12.10.2021: Pokémon GO wird heute Abend ab 18:00 das nächste Rampenlichtstunden-Event starten. Ihr trefft dabei auf reichlich Nebulaks und habt auch eine erhöhte Chance ein Shiny zu fangen. Dieses erkennt ihr an der bläulichen Färbung. Nebulak ist ein Geist- und Gift-Pokémon und gehört zur ersten Spielgeneration. Nebulak beherrscht Attacken der Typen Unlicht, Geist und Psycho. Wer noch keine Shiny-Variante von Nebulak besitzt, der sollte die Rampenlichtstunden am heutigen Oktober-Abend nutzen und sich eines der seltenen Pokémon fangen.

Update vom 05.10.2021: Pokémon GO Fans erwartet heute die erste der Rampenlichtstunden im Oktober 2021. Ab 18:00 Uhr könnt ihr Driftlon in großen Mengen fangen. Dabei gibt es natürlich auch wieder die Chance auf die begehrte Shiny-Variante. Diese erkennt ihr daran, dass das Pokémon eine goldene Farbe hat.

Als Boni der heutigen Rampenlichtstunde mit Driftlon gibt es in Pokémon GO doppelte EP für die Entwicklung von Monstern. Wenn ihr also Erfahrungspunkte benötigt, lohnt es sich nicht nur zu entwickeln, sondern auch noch ein Glücksei zu verwenden, um so vierfach EP abzustauben.

San Francisco – In Pokémon GO sind die Rampenlichtstunden für Oktober 2021 bekannt. Jeden Dienstag erwartet euch ein anderes Pokémon für eine Stunde lang. Dazu kommt noch ein Bonus, der das Event abrundet. In diesem Monat handelt es sich bei den Monstern nur um gruselige Pokémon, die passend zu Halloween erscheinen. Wir zeigen euch alle Rampenlichtstunden im Oktober und verraten euch, welche sich besonders lohnen.

Pokémon GO: Vier Rampenlichtstunden im Oktober 2021

Jede Rampenlichtstunde findet an einem Dienstag um 18:00 Uhr Ortszeit statt. Sie läuft dann genau eine Stunde und um 19:00 Uhr ist wieder alles vorbei. Innerhalb dieser einen Stunde findet ihr an jeder Ecke das Event-Pokémon und die Spawns sind generell erhöht. Außerdem gibt es einen Bonus, der die gesamte Stunde lang aktiv ist.

In diesem Monat findet an jedem Dienstag eine Rampenlichtstunde statt und einige gruselige Monster stehen im Fokus. Drei der vier Pokémon aus den Rampenlichtstunden werdet ihr auch in der schillernden Form fangen können. Wir listen euch nun die einzelnen Stunden auf.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 5. Oktober, mit Driftlon

Die erste Rampenlichtstunde dreht sich um Driftlon. Das Geist-Pokémon eröffnet quasi die gruselige Stimmung in Pokémon GO. Dirftlon kann auch als Shiny gefangen werden. Die Shiny-Form ist gold statt lila – ihr erkennt den Unterschied also sehr gut.

Rampenlichtstunde mit Driftlon in Pokémon GO.

Als zusätzlichen Bonus gibt es noch die doppelte Menge an EP für das Entwickeln von Pokémon. Wenn ihr also kein Interesse an Driftlon habt, lohnt es sich durchaus, eine Stunde alle möglichen Pokémon zu entwickeln und ein Glücksei zu zünden. Das erleichtert euch den Weg auf Level 50.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 12. Oktober, mit Nebulak

Die zweite Rampenlichtstunde stellt Nebulak in den Mittelpunkt. Das Geist-Pokémon hatte bereits einen Community Day und viele Trainer:innen sollten ausreichend Nebulak-Bonbons gesammelt haben. Aber die Jagd nach dem starken Pokémon lohnt sich dennoch. Ihr könnt Nebulak auch als Shiny fangen. Diese Form ist bläulich und nicht mehr lila.

Rampenlichtstunde mit Nebulak in Pokémon GO.

Als Bonus erwartet euch hier die doppelte Menge an Sternenstaub für das Fangen von Pokémon. Pro Monster gibt es also mindestens 200 Sternenstaub. Mit einem Sternenstück erhöht sich das sogar auf mindestens 300 Sternenstaub. Diese Stunde lohnt sich also auch unabhängig vom Pokémon, denn ihr könnt schnell Sternenstaub in Pokémon GO sammeln.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 19. Oktober, mit Mollimorba

Diese Rampenlichtstunde dreht sich um Mollimorba und damit vermutlich um das schlechteste Pokémon in diesem Monat. Mollimorba kann bisher noch nicht als Shiny gefangen werden. Das könnte sich zwar noch im Laufe des Monats ändern, doch nach aktuellem Stand lohnt sich das Monster nicht wirklich.

Rampenlichtstunde mit Mollimorba in Pokémon GO.

Als Bonus erhaltet ihr hier die doppelte Menge an EP für das Fangen von Pokémon. Der Fangkreis von Mollimorba ist recht groß, sodass fabelhafte Würfe durchaus möglich sind. Mit einem Glücksei und etwas Geschick könnt ihr bei dieser Rampenlichtstunde ordentlich EP sammeln.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 26. Oktober, mit Kramurx

Die letzte Rampenlichtstunde im Oktober dreht sich um Kramurx. Das Unlicht-Pokémon ist zwar recht knifflig zu fangen, doch erscheint auch als Shiny. Die Shiny-Form ist deutlich zu erkennen, denn sie ist pink anstatt schwarz.

Rampenlichtstunde mit Kramurx in Pokémon GO.

Der zusätzliche Bonus ist hier die doppelte Menge an EP für das Entwickeln von Pokémon. Genauso wie zur ersten Rampenlichtstunde könnt ihr also ein Glücksei anschmeißen und fleißig Pokémon entwickeln. Auf dem Weg zu Level 50 ist das definitiv eine nette EP-Quelle.

Alle weiteren Ereignisse haben wir euch in einem anderen Artikel zusammengefasst. Dort zeigen wir euch alle Events im Oktober 2021 in Pokémon GO. Euch erwarten starke Events und nützliche Raid-Bosse. Diesen Monat solltet ihr also nicht verpassen.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare