Starke Events im September

Pokémon GO: Rampenlichtstunden im September 2021 – Heute mit Puppance und diesem Bonus

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO gibt es im September 2021 vier Rampenlichtstunden. Die zweite Stunde dreht sich heute um Puppance und einen starken Bonus.

Update vom 07.09.2021: Heute Abend ist es so weit. In Pokémon Go starten die Rampenlichtstunden im September 2021. Den Anfang macht das Pokémon Spoink. Ab 18:00 Uhr könnt ihr das Psycho-Ferkel in Pokémon GO vermehrt antreffen. Die erste Rampenlichtstunde im September 2021 endet dann wie gewohnt um 19:00 Uhr.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2021
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Doch das ist nicht alles, was euch die Rampenlichtstunden im September 2021 bescheren. Neben dem vermehrten Aufkommen von Spoink erhaltet ihr außerdem doppelt so viel Sternenstaub für jedes gefangene Monster in Pokémon GO. Pro gefangenem Taschenmonster erhaltet ihr also mindestens 200 Sternenstaub. So könnt ihr die Rampenlichtstunden im September 2021 auch für die „Missverstandener Schabernack“-Spezialforschung in Pokémon GO nutzen.

Erstmeldung vom 30.08.2021: San Francisco – In Pokémon GO sind die Rampenlichtstunden für September 2021 bekannt. In diesem Monat erwartet euch jeden Dienstag eine Rampenlichtstunde, die ein anderes Pokémon in den Mittelpunkt stellt. Passend dazu gibt es noch einen Bonus, der jedes Event abrundet. Wir zeigen euch, welche Rampenlichtstunden im September 2021 in Pokémon GO anstehen und welche sich lohnen.

Pokémon GO: Vier Rampenlichtstunden im September 2021

Jede Rampenlichtstunde findet am Dienstag um 18:00 Uhr statt und läuft genau eine Stunde bis 19:00 Uhr. In diesem Zeitraum wird ein Monster in den Mittelpunkt gestellt und erscheint fast überall. Außerdem sind die Spawns generell erhöht und ihr könnt im Bestfall über 300 Pokémon in einer Stunde fangen. Passend dazu gibt es immer noch einen Bonus, der die Rampenlichtstunde zusätzlich lohnenswert macht.

In diesem Monat gibt es vier Rampenlichtstunden, die unterschiedlichste Monster in den Mittelpunkt stellen. Sie passen teilweise zu den Events, die im September 2021 in Pokémon GO abgehalten werden. Ihr findet ausschließlich Monster in den Rampenlichtstunden in diesem Monat, die auch als Shiny verfügbar sind.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 7. September, mit Spoink

Die erste Rampenlichtstunde im September 2021 findet mit Spoink statt. Das Psycho-Pokémon kommt einen Tag vor dem Psycho-Spektakel in die Rampenlichtstunde. Das Pokémon findet ihr auch in der Shiny-Form. Dort ist es deutlich heller als das normale Spoink.

Rampenlichtstunde in Pokemon GO mit Spoink.

Als zusätzlichen Bonus gibt es doppelten Sternenstaub für das Fangen von Pokémon. Das ist eine super Gelegenheit um schnell Sternenstaub in Pokémon GO zu farmen. Ihr erhaltet dadurch also pro gefangenen Pokémon mindestens 200 Sternenstaub.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 14. September, mit Puppance

Die nächste Rampenlichtstunde dreht sich erneut um ein Psycho-Pokémon. Hier steht Puppance im Mittelpunkt und erscheint eine Stunde lang überall vermehrt. Das Monster könnt ihr auch als Shiny fangen – dort ist es an manchen Stellen grün anstatt rot.

Rampenlichtstunde in Pokemon GO mit Puppance.

Als Bonus erwartet euch hier die doppelte Menge an EP für das Fangen von Pokémon. Das ist also eine gute Möglichkeit, um nochmal Erfahrungspunkte zu bekommen, die ihr für den Aufstieg auf Level 50 benötigt.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 21. September, mit Eneco

Eine weitere Rampenlichtstunde im September 2021 läuft mit Eneco. Das Pokémon von Typ Normal erscheint passend zum Start der Fashion-Week in Pokémon GO. Ihr könnt das Monster auch als Shiny fangen, doch der Unterschied ist nur sehr gering. Shiny Eneco ist etwas dunkler als die Normal-Form.

Rampenlichtstunde in Pokemon GO mit Eneco.

Als Bonus erwarten euch zu dieser Stunde die doppelte Menge an Bonbons für das Fangen von Pokémon. Das bedeutet, dass ihr pro Pokémon mindestens sechs Bonbons erhalten könnt. Mit einer Sananabeere sind es sogar mindestens zwölf Bonbons. Das lohnt sich also richtig.

Pokémon GO: Rampenlichtstunde am Dienstag, dem 28. September, mit Alola-Mauzi

Die letzte Rampenlichtstunde im September 2021 dreht sich um Alola-Mauzi. Die Alola-Form des Pokémon erscheint dann für eine Stunde überall – auch in der Shiny-Form. Die Shiny-Rate von Alola-Mauzi ist deutlich besser als von normalen Monstern, sodass ihr hier beste Chancen auf ein Shiny haben werdet.

Rampenlichtstunde in Pokemon GO mit Alola-Mauzi.

Als Bonus zur letzten Rampenlichtstunde gibt es noch die doppelten Bonbons für das Verschicken von Pokémon. Ihr bekommt also pro verschicktem Pokémon ganze zwei Bonbons. Nutzt dieses Event also aus, um eure Pokémon-Box auszumisten und richtig abzukassieren.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare