Herausforderung fürs neue Event

Pokémon GO: „Sammlung zum 5. Jubiläum“ – So löst ihr die Herausforderung

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Pokémon GO feiert Geburtstag und passend dazu gibt es die Sammler-Herausforderung „Sammlung zum 5. Jubiläum“. Wir zeigen euch, wie ihr die Aufgabe löst.

San FranciscoPokémon GO feiert Geburtstag! Das AR-Spiel wird fünf Jahre alt und passend dazu gibt es ein großes Event mit vielen Starter-Pokémon. Außerdem läuft eine Sammler-Herausforderung. Dafür müsst ihr die Starter-Pokémon aller sechs Generationen und ein Event-Pikachu fangen. Ist das geschafft, warten starke Belohnungen auf euch. Doch wie fängt man all die Monster? Wir helfen euch.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Sammlung zum 5. Jubiläum – Diese Pokémon müsst ihr fangen

Diese Sammler-Herausforderung ist noch über neun Tage verfügbar und endet am 15. Juli um 20:00 Uhr – wenn auch das Geburtstagsevent in Pokémon GO seine Pforten schließt. Ihr findet sie, wenn ihr die Feldforschungen öffnet und anschließend auf den „Heute“-Register wechselt. Insgesamt müsst ihr 19 Pokémon fangen, damit ihr die Aufgabe besteht. Folgende Monster müssen eingetütet werden:

  • Bisasam
  • Glumanda
  • Schiggy
  • Endivie
  • Feurigel
  • Karnimani
  • Geckarbor
  • Flemmli
  • Hydropi
  • Chelast
  • Panflam
  • Plinfa
  • Serpifeu
  • Floink
  • Ottaro
  • Igamaro
  • Fynx
  • Froxy
  • Fliegendes Pikachu

Wenn ihr alle Pokémon gefangen habt, dann erhaltet ihr 80 Pokébälle, drei Sonderbonbons und ein fliegendes Pikachu. Das ist recht lohnenswert, denn am Ende fangt ihr im Event vermutlich sowieso alle Pokémon der Liste. Doch wo genau muss man all die Starter suchen?

Pokémon GO: Sammlung zum 5. Jubiläum – Hier könnt ihr die Starter-Pokémon fangen

Grundsätzlich könnt ihr alle Pokémon in der Wildnis fangen. Doch manche der Monster sind dort eher selten und sind auf anderen Wegen leichter zu ergattern. Hierfür helfen euch Raids, Quests oder Lockmodule. Dort tauchen manche Starter-Pokémon deutlich häufiger auf und lassen sich leichter für die Sammler-Herausforderung fangen.

Fangen wir bei den Startern der 1. Generation an: Bisasam, Glumanda und Schiggy gibt es vermehrt in der Wildnis und in Lockmodulen. Falls ihr also in der Wildnis kein Glück habt, könnt ihr Lockmodule zünden. Außerdem beinhaltet die Quest „Fange 5 Pokémon“ eines der drei Starter-Pokémon aus Gen 1.

Pokémon GO: „Sammlung zum 5. Jubiläum“ – So löst ihr die Sammler-Herausforderung.

Für die 2. Generation, also für Endivie, Feurigel und Karnimani, müsst ihr vor allem Lockmodule zünden. In der Wildnis sollen diese drei Monster zumindest nicht allzu häufig auftauchen. Doch auch dort ist die Chance erhöht. Alternativ müsst ihr die Quest „Verwende 5 Beeren beim Fangen von Pokémon“ absolvieren. Dadurch gibt es ebenfalls einen der drei Gen-2-Starter.

Geckarbor, Flemmli und Hydropi aus Gen 3 erscheinen wieder deutlich vermehrt in der Wildnis. Außerdem findet ihr auch sie in den Lockmodulen, die aktuell eine Stunde lang anhalten. Eine Feldforschung beinhaltet ebenfalls die drei Starter: „Schieße 5 Schnappschüsse von wilden Pokémon“.

Die Starter aus der 4. Generation, Chelast, Panflam und Plinfa, gibt es wieder nicht allzu häufig in der Wildnis. Hier helfen euch erneut die Lockmodule weiter. Als Quest könnt ihr euch „Lande 5 gute Würfe“ sichern – hier gibt es ebenfalls jeweils eines der Starter aus Gen 4.

Serpifeu, Floink und Ottaro stammen aus der 5. Generation und müssen ebenfalls gefangen werden. Ihr bekommt sie in der Wildnis und in Lockmodulen vermehrt. Außerdem hilft euch die Quest „Verschicke 5 Geschenke an Freunde“, denn dort erhaltet ihr eine Belohnung mit einem der drei Gen-5-Startern.

In Raids erscheinen Fynx, Igamaro und Froxy – keine anderen Starter-Pokémon findet ihr dort. Die Starter-Pokémon der 6. Generation gibt es sonst noch in der Wildnis und in Lockmodulen. Die Feldforschung „Drehe 5 PokéStops oder Arenen“ beschert euch eine weitere Begegnung mit einem dieser drei Starter-Pokémon.

Die Suche nach dem fliegenden Pikachu sollte am leichtesten fallen. Immerhin taucht das Pokémon in eurer Nearby-Liste als Schatten auf, da es ein ganz neues Kostüm-Pokémon ist. Ansonsten könnt ihr noch Raids absolvieren, denn dort gibt es bei den Level-1-Raids ebenfalls dieses Pikachu.

Sucht ihr noch weitere Pokémon, die zum Event besonders lohnenswert sind, dann solltet ihr euch Meltan anschauen. Das taucht nach langer Zeit mal wieder als Shiny auf. Wie ihr Meltan und die Wunderbox in Pokémon GO bekommen könnt, haben wir euch in einem anderen Guide verraten.

Rubriklistenbild: © Niantic

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
MontanaBlack: Corona-Beichte des Twitch-Streamers schockt viele Fans
MontanaBlack: Corona-Beichte des Twitch-Streamers schockt viele Fans
MontanaBlack: Corona-Beichte des Twitch-Streamers schockt viele Fans

Kommentare