Mutiger Trainer wird belohnt

Pokémon GO: Shiny geopfert — Trainer beweist damit extrem riskante Theorie

  • Noah Struthoff
    vonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO hat ein Trainer eine extrem riskante Theorie bestätigt. Er opferte ein Shiny, um dafür ein anderes Shiny-Monster zu erhalten. Wir sagen, wie der Trick funktioniert.

San Francisco – Auf reddit teilte ein Trainer ein Video, in dem er eine Theorie beweist, die schon seit Monaten durch Pokémon GO geistert. Dafür musste er sein Shiny Abra opfern und bekam hingegen ein anderes Shiny als Belohnung. Diese Theorie ist unfassbar riskant, denn immerhin kann er am Ende auch gar kein Shiny erhalten. Wir erklären euch, was hinter der Theorie steckt und warum man dafür ein Shiny opfern muss.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)\t06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
Entwickler Niantic
GenreAugmented Reality, Mobile-Game

Pokémon GO: Shiny-Theorie bewiesen – Das steckt hinter dem Opfern des Shinys

Die Shiny-Theorie besagt, dass sobald ein Spawnpunkt ein Shiny hervorbringt, an diesem Spawn auch immer ein Shiny sitzt, selbst wenn die Spawns komplett gewechselt haben. Ein gutes Beispiel ist hier die Rampenlichtstunde, die jedes Mal bis 19:00 Uhr geht. Dabei funktioniert die Theorie wie folgt:

  • Ihr klickt kurz vor 19:00 Uhr auf ein Pokémon, was Shiny wird.
  • Das fangt ihr aber nicht, sondern flieht und wartet bis nach 19:00 Uhr, denn dann wechseln die Spawns, da die Monster aus der Rampenlichtstunde verschwinden.
  • Danach klickt ihr das Pokémon an, was an der Stelle saß, wo ihr vorher das Shiny gefunden habt.
  • Im Idealfall sollte dieses Pokémon dann ebenfalls Shiny sein.

Genau diese Theorie bestätigte der reddit-Nutzer MinkDarkman. Er teilte ein Video auf reddit, was ein Shiny Abra zeigt, das direkt nach der Rampenlichtstunde zu einem Shiny Schwalbini wurde. Er musste dafür nur kurz vor 19:00 Uhr vom Shiny Abra fliehen und dann direkt nach dem Event auf das Pokémon klicken, was an der Stelle vom Shiny Abra saß. Damit beweist der Trainer die Theorie rund um die Shinys und erntet auf reddit viel Lob. Wenn ihr diese Theorie selbst nicht probieren wollt, solltet ihr euch die Feldforschungen im Juni 2021 von Pokémon GO anschauen.

Shiny Schwalbini und Shiny Abra in Pokemon GO.

Pokémon GO: Shiny-Theorie ist risikoreich – Hier klappt es und das sind die Gefahren

Die Shiny-Theorie bürgt einige Risiken, denn offiziell bestätigt ist das Ganze nicht. Viele Trainer:innen vermuten dahinter einen Glitch, der einfach nicht behoben wurde. Allerdings ist dieser Glitch schon seit Monaten im Spiel und immer wieder opfern mutige Trainer:innen ihre Shinys, um diese Theorie zu beweisen.

Allerdings ist bisher nicht ganz klar, ob dieser Glitch bei jedem:jeder Trainer:in funktioniert. Es gibt zwar vereinzelte Bestätigungen, allerdings weiß man nicht, ob diese Theorie bei anderen Trainern eben nicht geklappt hat. Ein weiteres Risiko ist, dass der Spawnpunkt vom Shiny einfach nach dem Eventende verschwindet. Viele Spawnpunkte werden nämlich nur zu einem Event aktiviert und danach wieder abgeschaltet.

Wollt ihr also selber diese Theorie ausprobieren, dann probiert es bei einem Shiny, was ihr schon mehrfach besitzt und wo ihr einen generellen Verlust des Shinys verkraften könnt. Ein gutes Beispiel ist hier ein Community Day in Pokémon GO. Solltet ihr kurz vor dem Ende des Community Days noch ein Shiny finden, dann lasst es sitzen und klickt das Pokémon vom selben Spawnpunkt nach dem Event an. Ihr solltet es allerdings nur riskieren, wenn ihr das Shiny vom Community Day vorher bereits ausreichend gefangen habt.

Rubriklistenbild: © Niantic (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Pokémon GO schenkt euch 106 Items – Das müsst ihr dafür machen
Pokémon GO schenkt euch 106 Items – Das müsst ihr dafür machen
Pokémon GO schenkt euch 106 Items – Das müsst ihr dafür machen
MontanaBlack: Rätselhafte Freundin des Twitch-Streamers – ist es diese YouTuberin?
MontanaBlack: Rätselhafte Freundin des Twitch-Streamers – ist es diese YouTuberin?
MontanaBlack: Rätselhafte Freundin des Twitch-Streamers – ist es diese YouTuberin?
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Saturn und MediaMarkt – Ratchet & Clank-Bundle im Verkauf
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Saturn und MediaMarkt – Ratchet & Clank-Bundle im Verkauf
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Saturn und MediaMarkt – Ratchet & Clank-Bundle im Verkauf
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Amazon – Rachet & Clank sorgt für Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Amazon – Rachet & Clank sorgt für Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Amazon – Rachet & Clank sorgt für Nachschub

Kommentare