1. ingame
  2. Gaming News

Pokémon GO: Update fügt nächste Generation hinzu – dann gibt es die neuen Monster

Erstellt:

Von: Adrienne Murawski

Kommentare

Pokémon GO hat ein brandneues Update spendiert bekommen. Dataminer haben das genauestens untersucht und anscheinend kommt schon bald die nächste Generation.

San Francisco – Pokémon GO hat im Jahr 2022 seinen sechsten Geburtstag gefeiert und kann sich noch immer über zahlreiche Fans und Spieler*innen freuen. Von daher versteht es sich von selbst, dass das Spiel von Entwickler Niantic, mit Sitz in San Francisco, regelmäßige Updates und Patches bekommt. Diese Info-Happen schauen sich Dataminer ganz genau an. Sie nehmen den neu hinzugefügten Code genau unter die Lupe und dröseln für Fans auf, auf was sie sich bald freuen können. Im Falle von Pokémon GO sind das wohl die Monster aus der achten Generation und einige weitere Neuerungen.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Dataminer nehmen Update-Code genau unter die Lupe

Die neue Pokémon-Generation: Niantic hat am 12. Juli 2022 das neue Update 0.243.0 in Pokémon GO implementiert. Die bekannten Dataminer von PokéMiners haben den Code des Updates sofort unter die Lupe genommen und einige interessante Sachen herausgefunden. So hat der Entwickler aus San Francisco mit dem Pokémon GO Update endlich die nächste Generation von Pokémon zum Pokédex hinzugefügt. Mit „Generation 8A“ können bald auch die Monster aus der Hisui-Region, also von Pokémon Legends Arceus, gefangen werden.

Der zusätzliche Buchstabe deutet jedoch darauf hin, dass noch nicht alle neuen Pokémon aus Hisui gefangen werden können und der Rest mit einem zweiten Update hinzugefügt wird. Außerdem ist nicht klar, wann und welche Pokémon der achten Generation ins Spiel eingeführt werden. In den letzten Monaten war der Entwickler aus San Francisco damit beschäftigt, die Pokémon der siebten Generation einzuführen. Womöglich könnte es nach den Pokémon GO Events im Juli 2022 aber so weit sein. Ein Hisui-Pokémon gibt es auch schon im Spiel: Hisui-Voltobal.

Hisui-Tornupto und Hisui-Fukano neben dem Pokémon GO Logo.
Pokémon GO: Update fügt 8. Generation hinzu – bald neue Monster zum Fangen? © The Pokémon Company/Niantic (Montage)

Neue Suchfilter: Passend zu den neuen Pokémon aus der Hisui-Region wurden auch neue Suchfilter zu Pokémon GO hinzugefügt. Darunter natürlich ein Filter, der nach der Hisui-Region sortiert. Aktiviert man diesen, werden einem alle Monster angezeigt, die man gefangen hat und die aus Hisui stammen. Außerdem kann man ab sofort speziell nach IV-Werten (Angriff, Verteidigung und KP) filtern.

Pokémon GO: Update 0.243.0 lässt Spieler*innen Benachrichtigungen besser einstellen

Diverse Benachrichtigungseinstellungen: Der Entwickler aus San Francisco wurde in letzter Zeit von Fans und Spieler*innen beschuldigt, diese regelrecht mit Benachrichtigungen zu bombardieren. Mit dem neuen Update können Spieler*innen jetzt individuell bestimmen, für welche Dinge sie von der App benachrichtigt werden wollen. Diese Einstellung bezüglich Push-Mitteilungen können jetzt vorgenommen werden:

Weitere Neuerungen: Des Weiteren können Spieler*innen nun die Option aktivieren, Legendäre Pokémon und bestimmte Mysteriöse Pokémon mit einer Gruppe weiterer Pokémon zu verschicken. Das war zuvor nicht möglich, da Legendäre und Mysteriöse besonders geschützt waren, damit es nicht zum versehentlichen Verschicken kommt. Außerdem gibt es einen „täglichen Abenteuer-Rauch“ und auch Raids wurden überarbeitet. Dort gibt es wohl bald einen Button, der die Teilnahme nur für Trainer*innen ermöglicht, die sich vor Ort befinden. Damit scheinen die Fern-Raid-Pässe weiter generft zu werden.

Auch interessant

Kommentare