Ganz schnell im Level steigen

Pokémon GO: Ganz einfach 300.000 einsammeln – So funktioniert der Trick

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

In Pokémon GO sind Erfahrungspunkte wichtig um seinen Level zu verbessern. Wir sagen, wie man in wenigen Minuten 300.000 EP einsammeln kann.

San Francisco – Erfahrungspunkte, oder kurz EP genannt, sind in Pokémon GO essenziell, um im Level zu steigen. Es gibt viele Wege, um an die EP zu kommen, doch nur wenige sind auch wirklich effektiv. Wenn ihr die richtigen Kniffe nutzt, könnt ihr aber innerhalb weniger Minuten problemlos an 300.000 EP oder mehr kommen. Wir zeigen euch hier die besten Wege, um schnell Erfahrungspunkte zu verdienen.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2021
Publisher (Herausgeber)Niantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Eine Million EP in zwei Minuten – So solltet ihr Freundschaften nutzen

Der schnellste Weg, um Erfahrungspunkte zu sammeln, bleiben die Freundschaften. Hier könnt ihr problemlos eine Million EP und mehr innerhalb von einer Minute verdienen. Es gab sogar schon Trainer:innen, die innerhalb eines Glückseis, also in 30 Minuten, über 20 Millionen EP gesammelt haben. Das funktioniert aber nur, wenn ihr euch gut absprecht und vorher fleißig ward.

Steigt ihr mit euren Freunden im Freundschaftslevel, dann gibt es jedes Mal Erfahrungspunkte. Je höher ihr steigt, desto mehr EP gibt es. Das Besondere: Nutzt ihr ein Glücksei, dann verdoppeln sich diese EP sogar noch. Folgende Erfahrungspunkte könnt ihr erhalten:

  • Guter Freund: 3.000 EP (mit Glücksei 6.000 EP)
  • Superfreund: 10.000 EP (mit Glücksei 20.000 EP)
  • Hyperfreund: 50.000 EP (mit Glücksei 100.000 EP)
  • Bester Freund: 100.000 EP (mit Glücksei 200.000 EP)

Besonders interessant wird es also bei den Hyperfreunden und den besten Freunden. Koordiniert euch im Bestfall mit euren Freunden so, dass ihr zeitgleich mit mehreren Freunden im Rang aufsteigt. Verbindet ihr beispielsweise nur drei beste Freunde miteinander, sind das 600.000 EP auf einmal und dafür müsst ihr nur drei Geschenke öffnen und ein Glücksei zünden.

Mit den richtigen Wegen können Trainer:innen blitzschnell viel EP verdienen.

Wir empfehlen euch, dass ihr euch immer wieder neue Freunde in Pokémon GO sucht, damit ihr dauerhaft durch die Freundschaftsaufstiege an Erfahrungspunkte kommt. Wenn ihr es auf die Spitze treiben wollt, solltet ihr insgesamt 400 Freunde besitzen und im Bestfall mit jedem davon täglich interagieren. Dann könnt ihr blitzschnell im Freundschaftslevel aufsteigen und mehrfach solche Aufstiege zusammenlegen und ordentlich EP abstauben.

Pokémon GO: Fabelhafte Würfe bei Rampenlichtstunden – in 60 Minuten zu über 600.000 EP

Seit Dezember 2020 sind die fabelhaften Würfe in Pokémon GO richtig stark. Für einen fabelhaften Wurf ohne weitere Boni gibt es 1.000 EP. Dazu kommen dann noch die Boni für das gefangene Pokémon oder einen Curveball. Addiert man das, kommt man pro Fang gerne mal auf 1.500 EP. Nutzt man nun noch ein Glücksei, sind das sogar 3.000 EP für ein gefangenes Pokémon. Diesen Bonus kann man mit den richtigen Rampenlichtstunden extrem stark verbinden.

Es gibt immer Rampenlichtstunden mit Pokémon, die sehr große Fangkreise haben und dadurch recht leicht fabelhaft zu treffen sind. In einer Rampenlichtstunde kann man durch den Fangtrick in Pokémon GO problemlos 200 Pokémon in der Stunde fangen. Rechnet man das mit den 3.000 EP pro Fang zusammen, kommt man auf 600.000 EP in einer Stunde.

Die Rampenlichtstunde mit Griffel in Pokemon GO bescherte Trainer:innen haufenweise EP.

Natürlich bedarf das etwas Übung, denn nicht jedes Pokémon trifft man direkt fabelhaft und manchmal springt ein solches Monster auch wieder aus dem Ball. Allerdings könnt ihr mit etwas Übung auch deutlich mehr als 200 Pokémon pro Rampenlichtstunde fangen. Unterm Strich sind 600.000 EP in einer Stunde also durchaus realistisch.

Es gibt sogar manchmal Events, bei denen es generell mehr EP für gefangene Pokémon gibt. Zuletzt war das bei der Rampenlichtstunde mit Griffel in Pokémon GO. Dort gab es durch ein weiteres Event die vierfachen EP, mit einem Glücksei sogar die achtfachen EP. Solche Events solltet ihr umso mehr ausnutzen, denn dadurch kommt ihr sogar auf mehrere Millionen EP innerhalb einer Stunde.

Pokémon GO: PokéStops drehen in den richtigen Events – 400.000 EP in 30 Minuten

Das Drehen von PokéStop kann richtig effektiv sein. Seit der Jahreszeit des Schabernacks in Pokémon GO erhaltet ihr für alle neu gedrehten PokéStops die dreifache Menge an EP. Das sind also 750 EP pro neuem PokéStop. Das klingt erstmal nicht viel, doch mit einem Glücksei könnt ihr das auf 1.500 EP verdoppeln. Seid ihr also in einer neuen Stadt mit vielen PokéStops unterwegs, dann lohnt es sich durchaus ein Glücksei anzuschmeißen und fleißig zu drehen. Bei 100 PokéStops sind das immerhin 150.000 EP.

PokeStops in Pokemon GO.

Richtig lohnenswert wird es hier aber bei passenden Events. So gab es vor der Corona-Pandemie beispielsweise zweimal die Abenteuerwoche, in der ihr pro neuem PokéStop die zehnfache Menge an EP erhalten konntet. Mit Glücksei wären das also 5.000 EP pro PokéStop. Dann müsst ihr also „nur“ 80 neue PokéStops in 30 Minuten drehen und könnt problemlos 400.000 EP einsacken.

Solche Events sind vor allem in der aktuellen Corona-Krise eher selten. Sie lohnen sich extrem, wenn ihr noch Erfahrungspunkte benötigt, weshalb ihr in solchen Events überlegen solltet, ob ihr nicht auch eine neue Stadt besucht, um neue PokéStops zu drehen.

Rubriklistenbild: © Niantic / Nintendo (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare