Neue Monster in Pokémon GO

Pokémon GO: Zacian und Zamazenta – Lohnt sich der Raid-Pass?

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Zacian und Zamazenta kommen in wenigen Tagen zu Pokémon GO. Doch lohnen sie sich? Wir zeigen euch die genauen Werte in der Übersicht.

San Francisco – Der dritte Teil des Hyperbonus in Pokémon GO wurde bekanntgegeben und verspricht starke Boni. Das Highlight ist die Einführung von Zacian und Zamazenta in die legendären Raids. Die legendären Pokémon aus der 8. Generation sind die Wappentiere von Pokémon Schwert und Schild und gelten in diesen Spielen als besonders mächtig. Doch wie sieht das mit Pokémon GO aus? Wir zeigen euch hier die Werte von Zacian und Zamazenta.

Name des SpielsPokémon GO
Release (Datum der Erstveröffentlichung)06. Juli 2016
PublisherNiantic
SeriePokémon
PlattformenAndroid, iOS
EntwicklerNiantic
GenreAugmented Reality, Mobile

Pokémon GO: Alle Werte von Zacian im Überblick – So stark wird das legendäre Pokémon

Von Zacian gibt es zwei Formen: die Normal-Form und die Form „König des Schwertes“. Allerdings zeigt der Trailer rund um den Hyperbonus Teil 3 in Pokémon GO nur die Normal-Form, sodass wir euch die Werte dieser Form vorstellen:

  • Typ: Fee
  • Angriffswert: 254
  • Verteidigungswert: 236
  • KP-Wert: 192
  • Maximale WP: 4329 (Level 50)
  • Attacken: Noch nicht bekannt

Mit diesen Werten ist Zacian einer der besten Feen-Angreifer im Spiel. Momentan gibt es kein anderes Feen-Pokémon, das einen höheren Anriffswert besitzt. Allerdings wird der Hype auf ein richtig starkes Feen-Pokémon etwas gebremst. Aktuell sieht es nicht so aus, dass Zacian eine Sofort-Attacke von Typ Fee erlernen kann. Das bedeutet, dass es im Vergleich mit Guardevoir oder Togekiss deutlich schlechter abschneidet. Es lässt sich dadurch mit Xerneas vergleichen, was bereits in Pokémon GO verfügbar ist. Das besitzt ebenfalls starke Werte, doch keine Sofort-Attacke von Typ Fee, weshalb es nutzlos ist.

Zacian (links) und Zamazenta (rechts) in Pokémon GO.

Deutlich interessanter könnte die Form „König des Schwertes“ werden. Damit erreicht Zacian einen Angriffswert von 331, was alle anderen Feen-Pokémon deutlich überragt. Dadurch könnte es sogar egal werden, dass Zacian keine Sofort-Attacke von Typ Fee beherrscht. Der Schaden dürften dann vor allem durch eine mächtige Lade-Attacke von Typ verursacht werden. Dadurch könnte es ein interessantes Monster für einen Glückstausch in Pokémon GO werden. Zumindest die Normal-Form erscheint am 20. August in den Level-5-Raids. Dort werden wir dann mehr über die genauen Attacken erfahren.

Pokémon GO: Alle Werte von Zamazenta im Überblick – So stark wird das legendäre Pokémon

Genau wie Zacian hat auch Zamazenta zwei Formen: die Normal-Form und die Form „König des Schildes“. Hier blicken wir ebenfalls auf die Werte der Normal-Form, die identisch mit der Normal-Form von Zacian sind. Nur der Typ des Pokémon ist anders:

  • Typ: Kampf
  • Angriffswert: 254
  • Verteidigungswert: 236
  • KP-Wert: 192
  • Maximale WP: 4329 (Level 50)
  • Attacken: Noch nicht bekannt

Keiner der Top-Angreifer von Typ Kampf besitzt einen höheren Angriffswert als Zamazenta. Das macht Hoffnung auf einen neuen starken Angreifer des Typs. Ähnlich wie bei Zacian muss man hier aber auch auf die Attacken warten. Sollte Zamazenta keine starken Kampf-Angriffe erlernen, dann dürfte es ziemlich nutzlos werden. Ab dem 26. August werden wir erfahren, welche Angriffe Zamazenta beherrscht, denn dann kommt es in die legendären Raids.

Die Form „König des Schildes“ könnte zumindest für PvP-Fans eine interessante Wahl werden. Das Pokémon erreicht dann einen Verteidigungswert von 292 und dürfte in der PvP-Liga eine Menge Schaden aushalten. Aber auch hier müssen die Attacken stimmen, denn ansonsten könnte auch diese Form von Zamazenta nutzlos werden.

Rubriklistenbild: © Niantic

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare