Nachschub kommt

Pokémon: Viele Karten bald weniger Wert – Hersteller kündigt Nachdrucke an

  • vonLars Bendixen
    schließen

Die Preise für Pokémon-Sammelkarten gehen aktuell durch die Decke. Nun will der Hersteller eingreifen und den Wert der Karten durch Nachdrucke fallen lassen.

Hamburg, Deutschland – Egal wohin man schaut, ob YouTube oder Twitch, überall sind sie: Pokémon-Karten sind zurzeit so gefragt, wie es wohl bei noch keinem Sammelkartenspiel war. Doch die hohe Nachfrage bringt für Fans auch erhebliche Nachteile mit sich. Selbst die neuesten Booster und Displays sind in Windeseile ausverkauft oder nur für sehr hohe Preise noch zu haben. Auch die Pokémon Company sieht diese Entwicklung als sehr ungesund an. Deshalb wollen sie die gefragten Pokémon-Karten nun massenhaft nachdrucken.

NamePokémon-Sammelkartenspiel
Erste Veröffentlichung1996
Mindestalter10
SeriePokémon
HerausgeberNintendo, Wizards of the Coast, Hasbro
GenreSammelkartenspiel

Pokémon: Hersteller will gefragte Karten im großen Stil nachgedruckt – Preise sollen sinken

Die Preise für Pokémon-Karten sind aktuell für Fans einfach zu hoch. Karten, die teilweise nur ein paar Cent wert waren, kosten heutzutage mehrere hundert Euro. Und die Preisspanne nach oben scheint ungebremst. In unserer Top 10 wertvollsten Pokémon-Karten geht schon die Nummer 10 für 41.000 Euro weg. Und auch die Displays der neuesten Pokémon-Karten kosten teilweise um die hundert Euro und sind in vielen Online-Shops nicht mehr verfügbar. Das ist natürlich keine ideale Lage für alle langjährigen Fans und Sammler. Die Preisexplosion kam sicher auch durch den aktuellen Hype auf YouTube und Twitch zustande, sowie die schwierige Situation während der Pandemie.

Auf Twitter hat die Pokémon Company nun ein Statement gegeben und will der Preisexplosion entgegenwirken. Auf Social Media heißt es: „Wir sind uns bewusst, dass einige Fans, aufgrund der hohen Nachfrage, Probleme mit dem Kauf von Produkten des Sammelkartenspiels (Pokémon TCG products) haben. Als Lösung, drucken wir die betroffenen Produkte mit maximaler Kapizität nach, um sicherzustellen, dass mehr Fans ihren Spaß am Sammelkartenspiel haben können.“ Noch genauer formulierte die Pokémon Company ihre Gedanken auf der eigenen Website.

Pokémon: Gefragte Karten werden im großen Stil nachgedruckt – Hersteller gelobt Besserung

Nicht, dass einige Fans durcheinander kommen: Die Pokémon Company meint damit nicht die Karten der ersten Generation. Denn diese werden nicht mehr gedruckt. Nur die Pokémon-Karten, welche zurzeit ohnehin gedruckt werden, sollen schneller hergestellt werden. Dennoch eine gute Tat der Pokémon Company, da – wie schon angesprochen – auch der Kauf der neusten Karten für den normalen Fan kaum noch zu stemmen war. Pokémon Company versprach außerdem, dass die Produkte so schnell wie möglich bei den Händlern zur Verfügung stehen sollen.

Pokémon-Karten: Nachdrucke in Planung – Preissenkung gegen Scalper-Angriffe

Da bald wieder mehr Angebot herrscht, wird dies automatisch zu einer Senkung des Preises führen. Doch ob das auch die neuesten Probleme mit den Scalpern der Happy Meals bei McDonald‘s löst, bleibt abzuwarten, da diese auch nicht von der Pokémon Company genannt werden. Welche Pokémon-Karten genau nachgedruckt werden, ist ebenso ungewiss. Immerhin sieht sich Pokémon Company in der Verantwortung und versucht, die Probleme zu lösen. Hoffen wir, dass bald alle in Frieden Pokémon-Karten sammeln können oder eben die großen Openings auf Twitch oder YouTube veranstalten.

Rubriklistenbild: © Pokémon Company/Lars Bendixen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
Horizon Zero Dawn: Heute gratis – PS4 und PS5 Spiel kostenlos herunterladen
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
MontanaBlack: Twitch-Streamer wurde gebannt – „Ich hab nichts gemacht“
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen über Euronics – Nachschub über neues System verteilt
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei MyToys – Preis hat Käufer nicht aufgehalten

Kommentare