Ganz schön übel

Pokémon: Leaker sind pleite – Nintendo bekommt vor Gericht hohen Schadensersatz

  • Noah Struthoff
    VonNoah Struthoff
    schließen

Vor dem Release von Pokémon Schwert und Schild haben zwei Leaker vorab Material veröffentlicht. Nun müssen sie Nintendo einen hohen Schadensersatz zahlen und sind so gut wie pleite.

Tokio – Ein spektakulärer Leak rund um Pokémon Schwert und Schild in 2019 ist nun vor Gericht gelandet. Damals leitete die Pokémon Company eine große Suchaktion ein, um die Verantwortlichen des Leaks zu finden. Nun, etwa zwei Jahre nach dem Leak, kommt es zu einer Zahlung an Nintendo und die Pokémon Company. Beide Leaker müssen eine große Summe Geld zahlen, um den Leak zu kompensieren.

Name des SpielsPokémon Schwert und Schild
Release (Datum der Erstveröffentlichung)15. November 2019
PublisherNintendo, The Pokémon Company
SeriePokémon
PlattformenNintendo Switch
EntwicklerGame Freak
GenreRollenspiel

Pokémon Schwert und Schild: Leaker zeigen Bilder, müssen jetzt riesige Summe zahlen

Der Fall sorgte 2019 für viel Aufsehen. Es wurden Bilder eines Strategiehandbuchs auf Discord veröffentlicht, die unter anderem Gigantamax-Formen einiger Pokémon zeigten, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt waren. Die Pokémon Company beauftragte damals sogar eine Firma, die auf Online-Forensik spezialisiert waren. Am Ende stellte sich heraus, dass ein Mitarbeiter einer Druck-Firma die Bilder geschossen hatte. Die Firma hatte von Nintendo den Auftrag zum Druck des Handbuchs bekommen, wodurch der Mitarbeiter an das Material kam.

Ein Freund des Mitarbeiters bekam die Bilder geschickt und veröffentlichte sie daraufhin auf Discord. Der Leak verbreitete sich und Infos, die noch gar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren, kamen ans Licht. Nachdem die Pokémon Company die beiden Leaker ausfindig gemacht hatte, kam es zur Klage.

Beide Leaker müssen nun eine ordentliche Summe an die Pokémon Company zahlen. 150.000 Dollar Schadensersatz pro Person und die Anwaltskosten kommen auf die Leaker zu. Das ist eine ganz schöne Stange Geld, wenn man bedenkt, dass beide Personen einfache Angestellte sind. Allerdings einigten sich beide Parteien auf diese Zahlung und es kam nicht zu einer Verurteilung. Dort wären die Schadensersatz-Zahlungen sicherlich nochmal höher ausgefallen.

Pokémon Schwert und Schild: Drittes legendäres Pokemon durchgesickert.

Pokémon Schwert und Schild: Wie geht es weiter in der Pokémon-Welt?

Die beiden betroffenen Leaker dürften sich nun wohl zweimal überlegen, ob sie erneut Dinge rund um Pokémon offenbaren wollen. Immerhin wird es auch in Zukunft viel Stoff für Spieler:innen geben. Weiter geht es schon in diesem Sommer mit Pokémon Unite. Das MOBA erscheint exklusiv für die Nintendo Switch und lässt euch mit Pokémon kämpfen.

Ansonsten dürft ihr euch in diesem Sommer noch auf zwei Remakes freuen. Die Spiele „Pokémon Diamant“ und „Pokémon Pearl“ bekommen jeweils einen Remake und erscheinen schon am 19. November 2021. Darin könnt ihr die Pokémon der 4. Generation fangen und die Spiele, die ursprünglich 2007 erschienen sind, neu erleben.

Zu guter Letzt erscheint auch noch „Pokémon Legenden: Arceus“ Anfang 2022. So viele Infos gibt es zu dem Spiel noch nicht, aber es erinnert im Trailer etwas an „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“. Ihr könnt im Spiel ebenfalls Pokémon fangen, aber ein wichtiger Bestandteil soll auch das Beobachten der Monster sein. Man darf also gespannt auf die kommenden Monate in der Pokémon-Welt sein. Möglicherweise taucht dann ja ein neuer Leaker auf, der von Nintendo und der Pokémon Company anschließend wieder gejagt wird.

Rubriklistenbild: © Gamefreak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Events im August 2021 – Drei lohnen sich ganz besonders
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
Pokémon GO: Rampenlichtstunden im August 2021 – Verpasst diese keinesfalls
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei Expert – Aktuelle Chance auf neue Konsolen
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?
MontanaBlack: Freundin vom Twitch-Streamer – Warum gibt es für Fans kein Halten?

Kommentare