Zieh dich aus, kleine Maus...

Pokémon Unite: Glitch zeigt Machomei „unten ohne“ – Bild mit knackigem Hinterteil

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Pokémon Unite ist der neue MOBA-Kracher von Nintendo für die Switch-Konsole. Ein Glitch zeigt nun Machomei „unten ohne“ und offenbart ein knackiges Hinterteil.

Tokio – Pokémon Unite ist in aller Munde. Das MOBA wurde am 21. Juli für die Nintendo Switch releast und erfreut sich bereits an einer regen Fangemeinde. Diese diskutiert derzeit heiß über das Spiel, jedoch nicht nur über die besten Tipps und Tricks, sondern vor allem über einen pikanten Glitch. Dieser Glitch betrifft das Allrounder Pokémon Machomei und ist nicht unbedingt jugendfrei.

Name des SpielsPokémon Unite
Release (Datum der Erstveröffentlichung)21. Juli 2021
PublisherThe Pokémon Company
SeriePokémon
PlattformenNintendo Switch, später auch für Android und iOS
EntwicklerTiMi Studios
GenreMultiplayer Online Battle Arena (MOBA)

Pokémon Unite: Glitch entblößt Hinterteil von Machomei

Der derzeit viel diskutierte Glitch ereignete sich bei einem japanischen Pokémon-Fan, welcher sofort einen Screenshot davon auf Twitter teilte. Darauf zu sehen: Ein männlicher Avatar mit dem Pokémon Machomei. Doch die Darstellung, sowohl von Machomei als auch vom Avatar selbst ist nicht ganz korrekt. Normalerweise trägt das Kampfpokémon eine kurze Hose, die an eine Speedo erinnert, sowie einen Gürtel. Bei diesem Glitch sieht man bei Machomei jedoch die nackten Tatsachen, denn tatsächlich wird das Pokémon komplett hüllenlos gezeigt.

Ein Glitch in Pokémon Unite lässt Machomei derzeit hüllenlos erscheinen.

Dabei hatte die offizielle Pokémon-Webseite im Jahr 2015 ausgesagt, dass Machomei (und seine Vorentwicklung Maschok) keine Kleidung tragen würden, sondern die als Kleidung wahrgenommenen Stücke zum Pokémon dazugehören. Demnach sollte unter der „Hose“ und dem „Gürtel“ also eigentlich nichts sein, außer vielleicht Knochen und Muskeln. Hat die Pokémon Company also gelogen? Schließlich beweist der Glitch, dass Machomei auch sein Hinterteil entblößen kann. Unter dem Tweet teilten auch andere Trainer:innen Screenshots, die ihre Pokémon nach einem Sieg von hinten zeigten.

Pokémon Unite: Glitch nicht das einzig kuriose an MOBA – Spieler:innen erheben Pay-to-Win-Vorwürfe

Bisher scheint der Glitch nicht sehr häufig aufzutreten, zumindest ist er bei uns bisher noch nicht aufgetaucht. In den sozialen Medien hat er aber jede Menge Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Neben dem Pokémon, welches man beim Glitch nur von hinten sehen kann, ist auch der Avatar des oder der Trainer:in betroffen. Durch den Glitch kommt es wohl nur zur teilweisen Ladung der Gesichtstexturen, sodass aus den Charaktermodellen Trainer:innen mit verzogenen Fratzen werden. Die Pokémon Company aus Tokio bzw. die Entwickler:innen bei TiMi Studios werden diesen Fehler aber hoffentlich bald beheben.

Pokémon Unite: Verstörender Glitch – so wollt ihr Machomei nicht sehen

Neben dem Glitch werden jedoch auch vermehrt Vorwürfe gegen das MOBA laut. Pokémon Unite soll ein reines Pay-to-Win-Spiel sein. Ein Streamer hat das vor kurzem getestet und tatsächlich konnte er sich mithilfe von Echtgeld entscheidende Vorteile im Spiel erkaufen. Dadurch war er wesentlich stärker als seine Gegner:innen, obwohl er weder gecheated noch etwas gehackt hatte. Diesem Vorwurf sollten sich TiMi Studios und die Pokémon Company genauer ansehen, denn Pokémon Unite wird sicherlich schnell eine Vielzahl an Fans verlieren, sollten diese Funktionen nicht generft werden.

Womöglich geschieht das aber schon bald, denn Entwickler TiMi Studios führt derzeit eine Umfrage zu Pokémon Unite durch. Auf Twitter bekommen die Entwickler derzeit jede Menge Anregungen, wie sie das Spiel noch besser gestalten und ausbalancieren können. Bleibt nur zu hoffen, dass die Kritik auch so umgesetzt wird.

Rubriklistenbild: © The Pokémon Company (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare