Xbox Game Pass-Konkurrent

PS Plus: Neues Super-Abo im Anmarsch – Angriff auf Xbox Games Pass

  • Oliver Schmitz
    VonOliver Schmitz
    schließen

Sony scheint für alle PlayStation-Besitzer an einem neuen Super-Abo zu werkeln. damit könnte der Angriff auf den Xbox Box Game Pass gelingen.

San Mateo, Kalifornien – PS Plus könnte wohl schon sehr bald der Vergangenheit angehören – zumindest in der aktuellen Form. Seit geraumer Zeit gibt es nun Gerüchte über einen neuen Abo-Dienst von Sony, welcher dem Xbox Game Pass von Microsoft für die Xbox ähneln soll. In letzter Zeit mehren sie die Leaks und Info-Happen rund um das Projekt „Spartacus“. Jetzt gibt es erneut einen neuen Hinweis für PS4 und PS5-Spieler*innen. Womöglich könnte der neue PlayStation-Dienst schon sehr bald angekündigt werden.

Name des DienstesPS Plus (PlayStation Plus)
Monatliche Kosten8,99 Euro
AnbieterSony Interactive Entertainment (SIE)
KonsolenPS4 (PlayStation 4), PS5 (PlayStation 5)
Vorteile2 mtl. Gratis-Spiele, Zugang zum PS4/5 Online-Multiplayer, exklusive Rabatte im PlayStation-Store, 100GB Online-Speicher
Aktive Mitgliedschaftenca. 47 Millionen User*innen

PS Plus: Jahre etablierte Werbung ändert sich im Februar – Release von Super-Abo Spartacus nahe?

Welche Änderung wurde an PS Plus vorgenommen? Mit der Ankündigung der PS Plus Gratis-Spiele für Februar hatte Sony für große Enttäuschung unter PS Plus-Abonnent*innen gesorgt. Doch womöglich steckt da noch ein bisschen mehr dahinter. Denn es gibt ein neues Anzeichen dafür, dass schon bald der Abo-Dienst Spartacus erscheinen könnten. Für den zweiten Monat 2022 wurde eine kleine, aber eventuell nicht unbedeutende Änderungen vorgenommen.

So ist dem Twitter-User und Gaming-Journalist Okami Games aufgefallen, dass Sony für Februar den Text für das Playstation Plus Werbe-Bild abgeändert hat. Von „Für PlayStation Plus-Mitglieder“ auf „Diesen Monat ohne zusätzliche Kosten erhältlich“. Dahinter könnte tatsächlich mehr stecken, als es auf den ersten Blick erscheint. Denn der vorherige Satz wurde seit Ende 2018 als Standardphrase genutzt und eine Anpassung könnte auf weitere Änderungen hinweisen. Grundsätzlich würde es auch die Gerüchte untermauern, die eine Einführung von mehreren Stufen für den PS Plus-Nachfolger vermuten.

Sollte tatsächlich etwas an dem Gerücht dran sein, könnte das erklären, wieso sich Sony mit der neuen Spiele-Auswahl etwas zurückgehalten hat. Der PlayStation-Herstelller könnte sich einige Highlights für den Release des Xbox Game Pass-Konkurrenten aufsparen, welcher eventuell PS Infinite heißen könnte.

Hinweise auf baldigen Release von PS Plus Nachfolger: Der Tweet hat auch umgehend zu einer Diskussion auf Reddit geführt. Dort vermuten einige User*innen, dass der neue Abo-Dienst im Februar angekündigt werden könnte. Unter anderem als Reaktion auf die Activision Blizzard Übernahme durch Microsoft. Dass an den Spekulationen wohl etwas dran sein könnte, zeigt unter anderem die Tatsache, dass Sony zuletzt die PS Plus 12-Monats-Karten aus dem Einzelhandeln in Großbritannien und Nordamerika entfernt hatte.

PS Plus könnte es schon bald in der aktuellen Form nicht mehr geben. (Montage)

Super-Abo Spartacus: PS Plus-Upgrade für Angriff auf Xbox Game Pass?

Was soll der das PS Plus Super-Abo beinhalten? Generell scheint das Projekt Spartacus schnell an Fahrt aufzunehmen. Erst im Dezember 2021 war das erste Gerücht zum neuen PlayStation Super-Abo aufgetaucht. Dieses soll wohl die Vorteile von PS Plus und PS Now in einem Angebot bündeln und sogar noch ausbauen. Dieser neue Dienst würde vermutlich drei verschiedene Abo-Stufen beinhalten:

  • Stufe 1: Ihr erhaltet alle Vorteile, die in PS Plus enthalten sind
  • Stufe 2: Hier kommt wohl eine Auswahl an PS4- und möglicherweise auch PS5-Spielen hinzu
  • Stufe 3: Auf der letzten Stufe soll dann nochmal eine Auswahl an PS1, PS2, PS3 und PSP-Spielen dazukommen. Außerdem würde man wohl Zugriff auf Demos und Game-Streaming erhalten.

Laut dem Bloomberg-Bericht vom bekannten Branchen-Insider Jason Schreier soll der neue PlayStation-Abo-Dienst im Frühjahr 2022 erscheinen. Sollte dies stimmen, dürfte Sony nicht mehr allzu lange mit einer Ankündigung und somit ersten offiziellen Informationen warten. Strategisch scheint dies nicht ganz unwahrscheinlich, da der Xbox Games Pass droht, die ganze Aufmerksamkeit der Gaming-Branche zunehmend auf sich zu ziehen – und somit weg vom Konsolen-Marktführer Sony.

Rubriklistenbild: © Sony und Pixabay

Kommentare