Da wär mehr drin gewesen?

PS Plus: Gratis-Spiel sorgt für mächtig Ärger – Abonnenten sauer auf Sony

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Mit dem PS Plus Abo erwarten Fans jeden Monat neue Gratis-Spiel. Doch eins der Games aus dem Februar 2021 sorgt nun für erneuten Frust bei den Fans.

San Mateo, Kalifornien – Jeden Monat enthüllt Sony neue Spiele, die Fans im kommenden Monat über PS Plus gratis herunterladen und zocken können. Einem geschenkten Spiel schaut man ja bekanntlich nicht in die Polygone, dennoch zeigen die Abonnent*innen sich regelmäßig enttäuscht von der Auswahl, die der PS5-Hersteller bereitstellt. Mal ist die Auswahl zu alt, mal war ein Titel schon vorher kostenlos, manchmal sind die Gratis-Games schlichtweg nicht sehr gut. In den Gratis-Games für den Februar 2022 bei PS Plus sehen einige Fans jetzt aber einen neuen Tiefpunkt für Sony.

Name des DienstesPlayStation Plus (PS Plus)
Monatliche Kosten8,99€
AnbieterSony Interactive Entertainment
KonsolenPS4, PS5
Vorteile2 mtl. Gratis-Spiele, Zugang zum PS4/5 Online-Multiplayer, exklusive Rabatte im PlayStation-Store, 100GB Online-Speicher
Aktive Mitgliedschaften47 Millionen User*innen

PS Plus: Gratis-Games im Februar 2022 – Darum machen sie die Fans sauer

Welche Spiele werden im Februar 2022 gratis? Wie üblich hat Sony am 26. Januar 2022, dem letzten Mittwoch im Monat, die neuen kostenlosen Spiele für PS Plus angekündigt. Im Februar 2022 bei PS Plus steht offenbar alles im Zeichen von Körperflüssigkeiten: In UFC 4 wird geschwitzt, in Tiny Tina‘s Assault on Dragon Keep geblutet und in Planet Coaster: Console Edition erbrochen. Welche dieser Spiele für welche Konsole verfügbar sind, seht ihr hier einmal in der Übersicht:

  • EA Sports UFC 4 (PS4)
  • Tiny Tina‘s Assault on Dragon Keep: A Wonderlands One-shot Adventure (PS4)
  • Planet Coaster: Console Edition (PS5)

Was sagen die Fans dazu? Die neuen kostenlosen Spiele für Februar 2022 machen einen grundsätzlich kompetenten Eindruck, aber die Fans sind alles andere als happy. Es ist allerdings nicht die komplette Auswahl, die Abonnent*innen von PS Plus so enttäuschen, viel mehr richtet ihre Wut sich gegen ein bestimmtes Spiel: Tiny Tina‘s Assault on Dragon Keep. Bei dem Spiel handelt es sich nämlich lediglich um ein DLC von Borderlands 2, das Publisher Gearbox jetzt als Standalone-Titel spielbar gemacht hat.

PS Plus: Februar 2022 Gratis-Games ernten Wut der Fans – Sony „erreicht neues Tief“

Das Blöde an der Angelegenheit ist: Dieses DLC war über PS Plus schon einmal kostenlos. Und nicht nur das – im Jahr 2019 bekamen Abonnent*innen von PS Plus die komplette Borderlands Handsome Collection, mit Borderlands 2, dem Pre-Sequel und sämtlichen zugehörigen DLCs. Ein*e Reddit-User*in geht deswegen jetzt auf die Barrikaden und meint in einem Reddit-Post, dass Sony, mit Sitz in San Mateo, einen neuen Tiefpunkt erreicht hätte. „Es ist ein Re-Release von einem von vier DLCs für Borderlands 2. [Das Spiel] existiert nur als Werbung für Tiny Tina‘s Wonderlands“, schreibt u/adamquigley im PS Plus-Forum. Den Kommentaren zufolge haben viele weitere Spieler*innen diesen Gedanken auch.

PS Plus: Diese anderen Spiele sorgten für Frust unter Abonnent*innen

Welches andere Spiel sorgte für Aufreger? Immer wieder gibt es im Abo von PS Plus Spiele, die bei den Fans alles andere als gut ankommen. In besagtem Reddit-Post veweist u/adamquigley weiter auf Godfall, ein anderes Spiel von Gearbox, das als Godfall Challenger Edition für PS5 bei PS Plus gratis war. Im Dezember regten sich viele schon über die Challenger Edition auf, weil sie kaum mehr als eine Demo des vollen Spiels gewesen sein soll. Tiny Tina‘s Assault on Dragon Keep sei laut Reddit jetzt, als „wäre Godfall ein mehr als 10 Jahre altes Spiel und wir bekommen Godfall: Challenger Edition, nachdem Godfall sowieso schon drei Jahre früher ein PS Plus-Titel war“. Autsch.

Rubriklistenbild: © Gearbox Software/Sony (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare