1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS Plus Premium: Schlechterer Deals als Xbox Pass – Neue Releases fehlen

Erstellt:

Von: Janik Boeck

PS Plus Premium soll den Xbox Game Pass ausstechen. Doch leider spendiert Sony dem Luxus-Abo keine neuen Releases.

San Mateo – PS Plus wird generalüberholt. Um endlich wieder mit dem Xbox Game Pass mithalten zu können, hat sich Sony das eigene Abo-Modell geschnappt und an den Service von Microsoft angepasst. Spieler*innen bekommen auf PS4 und PS5 nun drei verschiedene Stufen serviert: PS Plus Essential, PS Plus Extra und PS Plus Premium. Das beste Feature des Game Pass fehlt bei allen drei. PlayStation CEO Jim Ryan erklärt den Grund.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielekonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-ray, SSD
Release19. November 2020

PS Plus Premium: Heißestes „Xbox Game Pass“-Feature fehlt

PS Plus wird grundüberholt: Es ist endlich so weit. Nach langer Zeit der Spekulation kündigte Sony die komplette Überarbeitung von PS Plus an. Was lange als „Spartacus“ bekannt war, wird nun PS Plus Premium, Extra und Essential heißen. Was genau es damit auf sich hat, erfahrt ihr in unserem Übersichtsartikel zu S Plus Premium, Extra und Essential.

Das ist das beste „Game Pass“-Feature: Mit der Überarbeitung soll PS Plus näher an den Xbox Game Pass kommen und wieder konkurrenzfähig werden. Der Service von Microsoft überzeugt vor allem dadurch, dass Spiele der Xbox Game Studios zum Release direkt im Game Pass enthalten sind. Für 10 Euro im Monat stehen diese Blockbuster dann zum Download bereit. Im neuen PS Plus fehlt dieses Feature komplett. Stattdessen werden weiterhin monatliche Gratis-Games veröffentlicht. Die Gratis-Spiele für PS Plus im April 2022 sind sogar schon geleakt worden.

PS Plus Premium: PlayStation-Boss erklärt, warum das Feature fehlt

Deshalb ist das Feature in PS Plus Premium nicht enthalten: PlayStation-Boss Jim Ryan äußerte sich in einen Interview mit Gamesindustry.biz dazu und erklärte, warum man bei PS Plus einen anderen Ansatz gewählt habe als Microsoft. Bei PlayStation habe man gerade einen stabilen Kreislauf geschaffen. Bei diesem investiert Sony in Studios, damit diese erfolgreich sind und neue Investitionen ermöglichen, um neue Erfolge zu erzielen und so weiter.

Kratos schreit vor dem PS Plus Logo
PS Plus: God of War kommt zum Release nicht im Abo © Sony (Montage)

Neue Blockbuster zum Release in PS Plus Premium zu veröffentlichen, sei „kein Weg, den wir in der Vergangenheit gegangen sind und es ist kein Weg, den wir mit dem neuen Service gehen werden.“ Spiele wie God of War Ragnarök direkt zum Release in PS Plus Premium oder einer anderen Stufe zu veröffentlichen, würde den bisherigen Kreislauf durchbrechen, so Ryan: „Das Level an Investment, das wir in unsere Studios stecken, wäre dann nicht möglich“.

Mit anderen Worten: Sony steckt eine Menge Geld in Studios, um Spiele zu entwickeln. Der Konzern scheint dieses Geld nur durch die Spieleverkäufe wieder in die Kassen spielen zu können. Solange die PS4 und die PS5 eine derart große Spieler*innenzahl vorweisen können, gibt es auch keinen Grund, das System zu verändern, wenn diese die Spiele dann auch kaufen.

Dinge können sich in dieser Industrie schnell ändern, wie wir alle wissen.

PlayStation CEO Jim Ryan im Interview mit Gamesindustry.biz

Nichts ist in Stein gemeißelt: Dennoch machte Jim Ryan den Fans zumindest ein bisschen Hoffnung. Zum jetzigen Zeitpunkt wolle man nichts in Stein meißeln. Vor vier Jahren hätte schließlich niemand gedacht, dass PlayStation exklusive Titel einen PC Port erhalten würden und doch sei dies mit Horizon Zero Dawn, Days Gone und God of War passiert. Neue PlayStation-Titel zum Release nicht in PS Plus zu veröffentlichen sei nur der Plan für die nahe Zukunft.

Zum jetzigen Zeitpunkt hängt PS Plus dem Xbox Game Pass also auch nach der Überarbeitung noch hinterher. Für 10 Euro im Monat bekommen Fans dort Spiele wie Halo Infinite direkt zum Release. Zum Vergleich: PS Plus Premium kostet 17 Euro im Monat und bietet diesen Service nicht. Für Fans ein herber Schlag, trotz scheinbar gigantischer Spiele-Bibliothek, die es in PS Plus Premium geben wird.

Auch interessant