„Spiele nicht ab Tag 1 mit PS Plus“

PS Plus: Keine PS5-Exklusivtitel im Abo – Finanzchef von Sony erklärt

  • Josh Großmann
    VonJosh Großmann
    schließen

Vielen Spieler*innen fehlt die Qualität bei den PS Plus Gratis-Spielen. Der Sony CFO Hiroki Totoki erklärt, warum es keine hauseigenen AAA-Titel im Abo gibt.

San Mateo, Kalifornien – Viele Sony-Fans erhoffen sich viel von der bevorstehenden Überarbeitung der PS Plus-Modelle. Seit geraumer Zeit hört man immer wieder Beschwerden aus der Community, die bessere und neuere Spiele im Abonnement verlangen. Der Finanzchef von Sony, Hiroki Totoki, muss die PlayStation-Fans leider vertrösten, wenn es um hauseigene PS5-Titel im PS Plus-Abo geht. Laut Totoki würde die Qualität der Spiele darunter leiden.

Name des DienstesPS Plus (PlayStation Plus)
Monatliche Kosten8,99 Euro
AnbieterSony Interactive Entertainment (SIE)
Vorteile2 mtl. Gratis-Spiele, Zugang zum PS4/5 Online-Multiplayer, exklusive Rabatte im PlayStation-Store, 100 GB Online-Speicher
Aktive Mitgliedschaften47 Millionen User:innen

PS Plus: Keine PS5-Exklusivtitel im Abo – Hiroki Totoki sorgt sich um Qualität

Was ist passiert? Am 10. Mai hielt Sony eine Investorenkonferenz, bei der klar wurde, dass das neue PS Plus dem Game Pass von Microsoft wohl weiterhin nicht ganz das Wasser reichen können wird. Im Juni 2022 wird PS Plus um zwei weitere Abo-Modelle erweitert und viele Fans versprachen sich dadurch eine Annäherung zum großzügigen Angebot für Xbox und PC. Jedoch bremst der Sony CFO Hiroki Totoki die Erwartungen und erklärt, warum es in Zukunft weiterhin keine Exklusivtitel im Abonnement geben wird.

Das sagt Totoki: Während sich Totoki weigert, über die Strategien der Konkurrenz zu sprechen, ist er ganz offen, wenn es um Sonys eigene Pläne für die Zukunft geht. „Unsere jetzige Denkweise ist es, Entwicklungskosten sowie FE-Investments angemessen zu gestalten, um Qualitätsprodukte zu schaffen“, erklärt der Sony CFO. „Das wird die Plattform und das Unternehmen auf lange Sicht verbessern.“ Sony möchte die Summen, die sie in die Entwicklung neuer Software investieren, in den kommenden Jahren sogar noch weiter erhöhen.

„Wir wollen sichergehen, dass wir die richtigen Entwicklungskosten haben, um solide Titel/Produkte auf die richtige Art und Weise zu veröffentlichen“

Hiroki Totoki – CFO von Sony

Wenn es um PS5-Exklusivtitel geht, fürchtet Totoki, dass Sony die „Investments kürzen“ müsste, wenn sie als kostenloser Download als Teil der PS Plus-Abonnements angeboten werden würden. Das würde zu einer „Verschlechterung der Qualität der First-Party-Titel“ führen, die wir alle so lieben. Sony scheint großen Wert auf die Qualität von Spielen wie God of War und Horizon zu legen – was eigentlich gute Neuigkeiten sein sollten. Jedoch hat die Aussage von Hiroki Totoki einen bitteren Beigeschmack.

PS Plus: Was bedeutet das für das PlayStation-Abo? – Neue Modelle könnten Durst vorerst stillen

Was bedeutet das für PS Plus? Im Grunde genommen hat Hiroki Totoki damit bestätigt, dass Sony sich kein Beispiel an „Spiele ab Tag 1 mit dem Xbox Game Pass“ nimmt. Zukünftige Exklusivtitel für die PS5 werden auch mit dem Premium-Modell von PS Plus nicht am ersten Tag kostenlos spielbar sein. Jedoch scheint Sony nichts dagegen zu haben, die Spiele zu einem späteren Zeitpunkt als Gratis-Download anzubieten. Alle kommenden Pläne finden sich im Transkript der Konferenz mit Hiroki Totoki.

PS Plus: Blockbuster-Flaute geht weiter – Sony Finanzchef hat schlechte Neuigkeiten

Neue Modelle stehen kurz bevor: Das japanische Unternehmen macht sich dazu bereit, PS Plus auf die neuen Modelle umzustellen. Sony hat deshalb Abo-Stacking unterbunden und verhindert damit, dass sich weitere Spieler*innen PS Plus Premium bis 2031 sichern. Mit der großen Auswahl an verfügbaren Sony-Blockbustern wird das neue PS Plus erstmal einige Zeit den Durst stillen können. Aber es wird nicht lange dauern, bis die Fans wieder mehr von Sony verlangen.

Rubriklistenbild: © dpa/Sony (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare