Das Plus macht Minus.

PS Plus verliert erstmals Abonnent:innen – PS5 hat wohl Mitschuld

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Erstmals seit Einführung vor 11 Jahren hat PS Plus einen Rückgang in aktiven Mitgliedschaften erfahren. Ein Grund dafür könnte möglicherweise bei der PS5 liegen.

San Mateo – Eigentlich ist PS Plus eine richtige Erfolgsgeschichte für Sony. 2011 hat das PlayStation-Unternehmen den Service erstmals eingeführt, damals noch auf der PS3. Was als Bonusservice für kostenlose Spiele und Rabatte begann, hat sich seitdem zu einem für viele PlayStation-Fans unverzichtbaren Abo gemausert – bis jetzt. Zum ersten Mal seit seiner Einführung hat PS Plus im 1. Quartal von 2021 einen Rückgang in aktiven Abonnent:innen erfahren. Die genauen Gründe sind noch ungeklärt, aber die PS5 könnte daran eine Mitschuld haben.

Name des DienstesPS Plus (PlayStation Plus)
Monatliche Kosten8,99 €
AnbieterSony Interactive Entertainment
KonsolenPS4 (PlayStation 4), PS5 (PlayStation 5)
Vorteile2 mtl. Gratis-Spiele, Zugang zum PS4/5 Online-Multiplayer, exklusive Rabatte im PlayStation-Store, 100GB Online-Speicher
Aktive Mitgliedschaften46 Millionen User:innen

PS Plus: Service verliert Abonnent:innen durch PS5 – Satte 1,3 Millionen weniger

Besonders durch den Zugang zum Online-Multiplayer auf PS4 und PS5 ist PS Plus ein extrem wichtiger Dienst für viele Fans. Noch dazu ist ein Abonnement durch die PS Plus Collection auf der Next-Gen-Konsole nochmals attraktiver geworden. Da sollte man doch meinen, dass der Service nach dem Release der PS5 nur umso attraktiver geworden ist. Weit gefehlt, wie sich herausstellen sollte.

Sony hat kürzlich seinen ersten Quartalsbericht für das Fiskaljahr 2021 veröffentlicht und darin zeigt sich ein unerwartet harter Abwärtstrend für PS Plus. Im letzten Quartal von 2020 hatte der Service noch 47,6 Millionen Nutzer:innen. Zuletzt sackte diese Zahl aber auf 46,4 Millionen ab – ein herber Verlust von 1,3 Millionen Abos.

Sony Interactive Entertainment hat keine Angaben dazu gemacht, wie es zu so einem rapiden Rückgang in PS Plus-Nutzer:innen kommen konnte. Das Unternehmen aus San Mateo ist schließlich derzeit auf einem richtigen Höhenflug dank der PS5, die bis Juli 2021 mehr als 10 Millionen mal verkauft wurde. Gerade die Konsole könnte aber einen gewissen Teil zu den sinkenden Abonnements beigetragen haben.

PS Plus: Weniger Abonnements – Auch Pandemie und Gratis-Games könnten Gründe sein

Der Release der PS5 fiel mitten in eine Hochphase der Coronapandemie. Zuhause bleiben war im November 2020 die Devise und damit fielen einige Dinge aufeinander, die ein Abo bei PS Plus nur umso attraktiver machten. Da wäre zunächst die schon genannte Tatsache, dass die PS5 mit der PS Plus Collection kam, mit der eine Auswahl großartiger PS4-Titel für Abonnent:innen auf der neuen Konsole kostenlos wurde. Ein guter Grund für PlayStation-Neueinsteiger:innen, ein kleines Probeabo abzuschließen. So könnten sie zwei Wochen lang einige ältere Spiele komplett kostenlos spielen.

PS Plus verliert erstmals Abonnent:innen – PS5 hat wohl Mitschuld

Diese Probeabos für PS Plus sollten seitdem ausgelaufen sein und ohne eine Verlängerung ist das aktive Abonnement selbstverständlich ausgelaufen. Dazu kommt die Tatsache, dass das öffentliche Leben seit November 2020 wieder einiges an Fahrt aufgenommen hat. Viel weniger Leute bleiben zuhause und wollen ihre Zeit daheim nicht an der Konsole verbringen. Mit Sicherheit sehen viele daher PS Plus als weniger wichtig für sozialen Kontakt, da dieser wieder vermehrt in Person möglich ist.

Ein letzter, weniger wahrscheinlicher Grund für den Verlust von Abonnent:innen könnte in der monatlichen Spieleauswahl liegen. Besonders bis zum März waren die Gratis-Games für PS Plus regelmäßig von echten Blockbustern durchsetzt. Da gab es Control, Days Gone, oder sogar das erst 2020 erschienene Final Fantasy VII Remake. Die Spiele der letzten Monate und besonders die Gratis-Games bei PS Plus im August 2021 können da einfach nicht so richtig mithalten. Aber das alles muss keinen Untergang für PS Plus bedeuten. Im gesamten ist die Zahl aktiver Abonnements trotz allem höher als vor Beginn der Pandemie.

Rubriklistenbild: © Sony (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare