Entspannung für die Daumen

PS5 Patent: DualSense mit höhenverstellbaren Analog-Stick bald möglich

  • Joost Rademacher
    VonJoost Rademacher
    schließen

Der DualSense Controller der PS5 war neben der neuen Konsole ein echter Erfolg. Doch scheinbar plant Sony nun den Spielkomfort revolutionieren zu wollen.

San Mateo, Kalifornien – Wenn es um neue Ideen und Technologien rund um die Erfahrung von Videospielen geht, ist Sony oft ganz vorne mit dabei. Die PS5 ist zwar seit über einem Jahr auf dem Markt, aber ihre Technologie und besonders die des DualSense-Controllers warten noch darauf, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Offenbar reicht dem Konsolenhersteller die Menge an Features des Controllers aber noch nicht. Sony hat jetzt ein neues Patent angemeldet, das die Bequemlichkeit beim Zocken auf der PS5 revolutionieren könnte.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5: Sony meldet neues Feature für Controller an – Neue Analogsticks in Aussicht

Woher kommt die Info? Sony arbeitet ständig an neuen Features und Ideen für die PS5. Die meisten davon landen früher oder später bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), wo das Unternehmen aus San Mateo seine Patente hinterlegt. Aus einem dieser Patente haben Fans zuletzt vermutet, dass die PS5 bald volle Abwärtskompatibilität erhalten könnte. Ein ganz neues Patent von Sony wurde bei der WIPO am 13. Januar 2022 veröffentlicht, dass einige Änderungen am Controller darstellt.

Was steht im Patent? Das neue Patent von Sony beschreibt eine neue Bauweise für die Analogsticks eines Controllers, wenn auch nicht zwingend für den DualSense der PS5. Der Grundriss des Sticks sieht weitestgehend so aus, wie man ihn bisher kennt: eine Auflagefläche für Daumen, die auf einem Schaft befestigt ist. Dieser bedient schließlich ein Gelenk mit zwei Achsen. Neu im Patent ist aber eine Mechanik im Inneren des Analogsticks, mit der der Schaft sich anheben und senken lässt. So könnte man den Analogstick praktisch direkt auf die Basis im Inneren des Controllers absenken.

PS5: Sony sichert sich Technologie für Analogsticks – Bessere Zugänglichkeit, bequemeres Zocken

Was könnte das bedeuten? Das neue Patent von Sony könnte einige Vorteile für Spielerinnen und Spieler auf PS5 bringen. Falls die Höhe der Analogsticks sich nahtlos einstellen ließe, könnte jede:r die Höhe den eigenen Daumen anpassen, was längeres Spielen mit dem Controller noch ein ganzes Stück angenehmer machen könnte. Voraussetzung dafür wäre nur, dass ein tiefer Analogstick keinen geringeren Bewegungsradius bedeuten würde. Ganz wichtig wäre dabei auch der Aspekt der Zugänglichkeit, sodass Leute mit motorischen Schwierigkeiten in den Händen einen Controller besser handhaben könnten. Erst kürzlich hat ein YouTuber für diesen Zweck auch einen einhändig spielbaren Controller für PS5 erfunden.

PS5: Mit dieser Controller-Änderung könnte Sony den Spielkomfort revolutionieren

Auch könnte ein absenkbarer Analogstick die Langlebigkeit des Controllers verbessern. Als Einzelteile, die vom Controller herausragen, sind Analogsticks häufiger für Schäden anfällig, als die übrigen Tasten. Wenn sie aber auf das Gehäuse abgesenkt werden können, könnte das außerhalb der Nutzung Probleme wie Ansammlungen von Staub oder Schäden beim Fallen lassen minimieren. Die möglichen Vorzüge sind vielfältig, aber die Frage besteht trotzdem, ob so eine Änderung für den Controller überhaupt demnächst für die PS5 kommt.

Wann könnte die Änderung kommen? Ob und wann Sony diese Änderung in die Praxis umsetzt, bleibt erst einmal abzuwarten. Es wäre unwahrscheinlich, dass das Unternehmen allzu bald einen neuen Controller für die PS5 rausbringt, wo Sony seine eigenen Gamepads doch eher selten und nur im Detail überarbeitet. Vielleicht sichert Sony sich das Patent aber auch für einen Controller einer zukünftigen Konsole. So eine Technologie mit variablen Analogsticks wäre immerhin praktisch für einen Handheld, aber das ist erst einmal reine Spekulation. Erst einmal muss die im Januar für die PS5 enthüllte PS VR2 auf den Markt kommen.

Rubriklistenbild: © Sony/WIPO (Montage)

Mehr zum Thema

Kommentare