1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS5: beste SSDs 2023 – Aktuelle Top 5 Speicherplatz-Erweiterungen

Erstellt:

Von: Sven Galitzki

Reicht euch der schnelle, aber knappe Speicherplatz der PS5 nicht aus? Dann führt kein Weg an einem Upgrade vorbei. Doch welche SSDs sind 2023 empfehlenswert?

Hamburg – Die PlayStation 5 von Sony ist eine leistungsstarke Konsole, doch der blitzschnelle, interne Speicher reicht vielen nicht aus. Eine zusätzliche SSD ist für zahlreiche PS5-Besitzer deshalb ein absolutes Must-Have. Doch zu welchem Modell sollte man hier aktuell greifen, wenn man den Speicherplatz der Konsole erweitern möchte?

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5: Beste SSDs 2023 – darauf kommt es an

Wozu überhaupt eine zusätzliche SSD? Der nutzbare freie Speicher der internen PS5-SSD ist zwar ultraschnell, aber leider auch recht knapp bemessen – gerade angesichts der Größe einiger aktueller Triple-A-Titel wie beispielsweise Call of Duty. Effektiv stehen nämlich nur knapp 667GB freien Speichers für Spiele, Medien oder andere Anwendungen zur Verfügung. Und die sind teils schneller voll, als man schauen kann. So ist man manchmal sogar gezwungen, ein oder gleich mehrere Spiele zu löschen, nur um ein Update für ein anderes Game zu installieren. Viele PS5-Spieler erweitern deshalb den internen Speicher ihrer PlayStation 5 mit einer zusätzlichen SSD.

Das ist bei der Wahl der SSD wichtig: Die SSD muss generell mit der PS5 kompatibel sein, sprich: sowohl das Format (NVMe M.2 SSD), als auch Ausmaße (manche Heatsinks passen nicht), Lesegeschwindigkeit (mindestens 5.500 MB/s oder schneller) und auch Größe (250GB, 500GB, 1TB, 2TB oder 4TB) müssen hier stimmen. Das ist bei der folgenden Auswahl selbstverständlich der Fall, alle Modelle übertreffen sogar Sonys Anforderungen an die Lesegeschwindigkeit.

Zwei SSDs unter dem Logo der PS5
Eine zusätzliche SSD ist für viele PS5-Besitzer ein absolutes Must-Have © Sony / Samsung / WD _Black (Montage)

Übrigens, seitens Sony wird für die Verwendung einer optionalen SSD in der PS5 ein Heatsink, also ein passiver Kühlkörper, empfohlen, jedoch nicht zwingend vorgeschrieben. Wir konnten mehrere SSDs mit und ohne Heatsink testen und haben Performance-technisch keine wirklichen Unterschiede feststellen können. Für die Langlebigkeit der SSDs werden Heatsinks aber von zahlreichen Hardware-Enthusiasten empfohlen.

So haben wir ausgewählt: Unsere SSD-Empfehlungen haben wir unter Berücksichtigung der generellen technischen Performance, umfangreicher persönlicher Erfahrungen, verschiedener Tests, zahlreicher Kunden-Rezensionen und Experten-Meinungen getroffen.

Die besten SSDs für die PS5 – Unsere 5 Empfehlungen im Jahr 2023

Beachtet dabei: Die SSDs stehen nicht in einer wertenden Reihenfolge und umfassen nur die wichtigsten technischen Eckpunkte. Viele Modelle gibt es verschiedenen Speichergrößen und teilweise bereits mit beigelegtem Heatsink. Wir haben jeweils nur eine Version verlinkt. Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links, sprich, wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision vom Händler – ohne jegliche Auswirkung auf den Endpreis für den Kunden.

WD_BLACK SN850X (ohne Heatsink):

Die WD_BLACK SN850X SSD
Die WD_BLACK SN850X zählt zu den aktuell besten SSDs für die PS5 © Western Digital

Corsair MP600 PRO LPX (mit Heatsink):

Die Corsair MP600 PRO SSD
Die Corsair MP600 PRO zählt zu den aktuell besten SSDs für die PS5 © Corsair

Crucial P5 Plus (ohne Heatsink):

Die Crucial P5 Plus SSD
Die Crucial P5 Plus zählt zu den aktuell besten SSDs für die PS5 © Crucial

Samsung 980 PRO (mit Heatsink):

Die Samsung 980 PRO SSD
Die Samsung 980 PRO zählt zu den aktuell besten SSDs für die PS5 © Samsung

Seagate FireCuda 530 (mit Heatsink):

Die Seagate FireCuda 530 SSD
Die Seagate FireCuda 530 zählt zu den aktuell besten SSDs für die PS5 © Seagate

Der SSD-Einbau bei einer PS5 im Video: Falls ihr übrigens wissen wollt, wie man eine optionale NVMe M.2 SSD in die PS5 einbaut, dann werft einen Blick in dieses offizielle Video von Sony:

Falls ihr eine SSD ohne Heatsink kauft: Solltet ihr euch für eine SSD ohne Heatsink entscheiden, so können wir euch den NVMe-SSD-Kühlkörper von ElecGear für die PS5* empfehlen. Wir haben bisher sehr positive Erfahrungen mit diesem Heatsink sammeln können und auch das Feedback anderer Nutzer ist im Prinzip durch die Bank weg positiv. * Affiliate Link

Auch interessant