1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS5 kaufen: Händler verkauft Konsole für 10.000 Euro – Kunden schlagen trotzdem zu

Erstellt:

Von: Noah Struthoff

Bei Cyberport gab es jetzt einen PS5-Nachschub. Doch um sich eine Konsole zu kaufen, mussten Fans 10.000 Euro auf den Tisch legen.

Hamburg – Die PS5 von Sony ist überall ausverkauft und viele Drittanbieter verdienen sich damit eine goldene Nase. Sie kaufen die PS5 zum Normalpreis ein und verkaufen sie deutlich teurer weiter. Nun sprang auch ein Händler auf diesen Trip auf, doch er forderte gleich deutlich mehr für die PS5. Fast 10.000 Euro sollte die PlayStation 5 bei Cyberport kosten. Trotz des hohen Preises schlugen einige Kund*innen zu und brachten Cyberport in Erklärungsnot.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Cyberport verkauft Konsole für fast 10.000 Euro – Kunde schlägt zu

Um dieses Angebot geht es: Beim Online-Shop von Cyberport ist ein Angebot rund um eine PS5 aufgetaucht. Dort wurde eine PS5 in der Disk-Edition für stolze 9.899 Euro angeboten – plus 5,99 Euro für den Versand. Dabei handelte es sich um B-Ware, die im „neuwertigen Zustand“ sei. Darüber berichtete GamesWirtschaft auf Twitter, woraufhin das Angebot scharf diskutiert wurde.

Einige mutige Kund*innen wollte es dann wissen und drückte auf „Kaufen“. Allerdings kam die PS5 nie an, denn Cyberport reagierte auf den Wucherpreis und stornierte die Bestellungen. Laut GamesWirtschaft schrieben sie dazu: „Sicher waren Sie im Bestellvorgang und später auch auf der Bestellbestätigung vom angezeigten Preis überrascht.

Das steckt hinter solchen Preisen: Im Fall von Cyberport dürfte es sich wohl um einen Fehler gehandelt haben. Sie wollten die PS5 wohl nicht wirklich für fast 10.000 Euro verkaufen. Genau deshalb hat der Shop auch alle Bestellungen storniert. Allerdings ist es nicht unüblich, dass die PlayStation 5 bei einigen Händlern zu höheren Preisen angeboten wird.

Generell betrifft das vor allem kleinere Shops, die die PS5 zusammen mit Spielen oder Controllern im Bundle verkaufen. Dort verlangen sie dann teilweise 50 Euro bis 100 Euro mehr, was bei der großen Gesamtsumme nicht immer gleich auffällt. Ansonsten wird vor allem bei eBay oder eBay Kleinanzeige deutlich mehr für eine PS5 verlangt. Dort könnt ihr etwa mit 100 bis 150 Euro mehr pro Konsole rechnen.

Die PS5 mit einem Preisschild von 10.000 Euro
PS5 kaufen: Händler verkauft Konsole für fast 10.000 Euro – Gerät in Erklärungsnot. © Sony/Pixabay

PS5 kaufen: Konsolen-Lage bleibt angespannt – Kaum Verkäufe im Januar

Wie ist die generelle PS5-Lage? Die Lage rund um die PlayStation 5 sieht momentan nicht sehr gut aus. Im Januar 2022 gab es zwar einige PS5-Verkäufe, doch richtig große Drops blieben aus. Selbst MediaMarkt, Saturn und Amazon verkauften deutlich weniger PS5 als üblich. Einige kleinere Händler hatten im Januar gar keinen Nachschub.

Der Ausblick sieht auch nicht sehr rosig aus. Zuletzt verkündete Sony, dass die noch weniger PS5 verkaufen, als geplant. Das dürfte sich ebenfalls negativ auf das Wachstum der PS5 auswirken. Wir halten euch in unserem Ticker zur PS5 auf dem Laufenden und verraten euch alle neuen Infos zum Nachschub.

Auch interessant