Uff.

PS5 kaufen: Neue Konsole bleiben knapp – Prognose vom Chip-Hersteller

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Noch immer versuchen viele Fans eine PS5 zu kaufen. Die Knappheit von Nachschub mit neuen Konsolen wird laut Chiphersteller Intel noch lange so bleiben.

Santa Clara, Kalifornien – PS5-Fans müssen jetzt ganz stark sein. Auch ein halbes Jahr nach Release ist die PlayStation-Konsole so knapp und beliebt wie eh und je. Eigentlich wollte Sony an diesem Problem feilen und die Produktion in der zweiten Jahreshälfte von 2021 deutlich steigern. Womöglich kann die Nachfrage nach der PS5 trotzdem erst in einigen Jahren vollständig abgedeckt werden. Das prophezeit zumindest der Intel-CEO Pat Gelsinger.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Düstere Aussichten für PlayStation-Fans – Nachfrage erst ab 2023 gedeckt?

Wer noch immer eine PS5 kaufen möchte, hat auch acht Monate nach Release schlechte Karten. Derzeit ist die PlayStation 5 von Sony überall ausverkauft. Doch Einzelhändler OTTO könnte bald PS5-Nachschub bekommen. Denn OTTO ist einer der wenigen Händler, der in den letzten paar Wochen keine neuen PlayStation-Konsolen angeboten hat. Fans hoffen daher sehr auf einen baldigen Nachschub. Die Nachfrage wird aber in nächster Zeit vermutlich noch nicht abgedeckt werden können. Und es könnte sogar noch schlimmer kommen. Wie der Intel-CEO derzeit prophezeit, könnte die Nachfrage eine PS5 zu kaufen erst 2023 vollständig abgedeckt sein.

PS5 kaufen: Konsolen-Knappheit bis 2023 – Intel-CEO mit düsterer Prophezeiung

Denn der anhaltende globale Chipmangel könnte Sony einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen. Bereits Ende April berichteten wir darüber, dass der Hersteller TSMC den anhaltenden Chipmangel prophezeite und die PS5-Nachfrage erst 2023 abgedeckt sieht. Nun gesellt sich der nächste Chip-Hersteller zu dieser Prognose dazu: Intel.

PS5 kaufen: Intel-CEO rechnet mit anhaltendem Chip-Mangel

In einem Investorengespräch eröffnete Intel-CEO Pat Gelsinger, dass der globale Chip-Mangel womöglich noch länger andauere als zunächst gedacht. Das Unternehmen aus Santa Clara geht davon aus, dass die Knappheit noch dieses Jahr ihren Tiefpunkt erreicht. Trotzdem könne es noch ein bis zwei Jahre dauern, bis die Branche die Nachfrage vollständig aufholen könne, so Gelsinger.

On the other side of the equation, a strong demand environment continues to stress the supply chain. While I expect the shortages to bottom out in the second half, it will take another 1 to 2 years before the industry is able to completely catch up with demand.

Pat Gelsinger, CEO Intel

Was bedeutet das nun also für diejenigen, die eine PS5 kaufen möchten? Sony verbaut in ihren Konsolen AMD-Chips, trotzdem lassen sich die Prognosen von Intel und TSMC auch auf die PlayStation-Konsole übertragen. Denn tatsächlich leiden die Chip-Hersteller immer noch unter der Corona-Pandemie und können die Chip-Nachfrage nicht wie gewünscht abdecken. Diese ist in den letzten anderthalb Jahren schließlich extrem gestiegen.

Daher könnte es weiterhin schwierig werden, eine PS5 zu kaufen. Doch Fans sollten nicht verzagen, denn Sony hat bereits einige Alternativ-Pläne in petto. So soll bald ein alternatives Modell der PS5 in Produktion gehen, in welchem andere Komponenten verbaut werden sollen. Diese sind angeblich in größerer Stückzahl verfügbar und somit könnte die Nachfrage mit dem neuen PlayStation 5-Modell womöglich besser abgedeckt werden. Intel hat ebenfalls einen Plan B: Um dem Chip-Mangel entgegenzusteuern, will das Unternehmen aus Santa Clara neue Produktionsstätten in Arizona und Deutschland eröffnen.

Konntet ihr euch bereits eine PS5 kaufen? Oder seid ihr immer noch auf der Suche nach einer neuen PlayStation-Konsole?

Rubriklistenbild: © Sony (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare