1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS5 kaufen: Horror-Meldung für die Konsole – Noch weniger Nachschub

Erstellt:

Von: Jonas Dirkes

Noch immer gibt es viele Fans die es noch nicht geschafft haben, sich eine PS5 zu kaufen. Mit den neusten Zahlen von Sony bestätigt sich der Konsolenengpass.

Hamburg – Heute stellt Sony Spieler und Spieler mal wieder auf eine Härteprobe. Als wäre der Kauf einer PS5 nicht ohnehin schon ein wahrer Spießrutenlauf, verkündete der japanische Hersteller, in diesem Jahr noch weniger Konsolen ausliefern zu wollen als geplant. Die Nachricht reiht sich adrett hinter die letzte Meldung der Firma, dass man plane, in 2022 wieder mehr PS4-Konsolen zu produzieren. Was auf den ersten Blick vielleicht Unverständnis hervorruft, hat allerdings Hand und Fuß – Konsolen-Spieler, die sich Nachschub der PS5 sichern wollen, blicken dennoch in die Röhre.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Noch weniger Konsolen-Nachschub als erwartet – Sony korrigiert nach Unten

Warum wird Sony weniger PS5-Konsolen in 2022 ausliefern? Eigentlich klingt es ja verrückt, dass man weniger Exemplare der dauerhaft ausverkauften Sony PS5 ausliefern möchte. Die Entscheidung ist aber nicht auf einen taktischen Kniff oder dergleichen zurückzuführen. Bei Sony kommt man schlicht nicht hinterher mit dem Konsolen-Nachschub.

Die aktuell noch immer anhaltende Halbleiterkrise zwingt den PS5-Hersteller dazu, die Produktion der Konsole zu drosseln und die Produktionserwartungen der Hardware nach Unten zu korrigieren. Ursprünglich sollten im aktuellen Finanzjahr (vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022) 14,8 Millionen Einheiten der Sony PS5 ausgeliefert werden. 

Da hat jemand mal wieder keine PS5 bekommen.
PS5 kaufen: Sony plant noch weniger Konsolen-Nachschub auszuliefern © Sony/Unsplash/Pixabay

Hier ruderte man nun aber einen happigen Schritt zurück, aktuell gehe man bei Sony davon aus, nur noch 11,5 Millionen PS5 Konsolen auszuliefern. Man hat sich bei Sony also um schlappe 3,3 Millionen Konsolen verschätzt – kein Wunder dass viele Spieler und Spielerinnen noch immer auf dem Trockenen sitzen und nach einer PS5 suchen.

Vergleicht man die Zahlen mit der ebenfalls erfolgreichen PS4, versteht man, dass hier eindeutig zu wenig Konsolen-Nachschub das Fließband verlassen hat. Insgesamt wurden bisher 17,3 Millionen PS5 Konsolen verkauft: Im selben Zeitraum schaffte die PS4 aber bereits 20,2 Millionen Einheiten.

PS5 kaufen: Konsolen-Knappheit wird andauern – Normaler Nachschub nicht vor 2023

Wann wird man die PS5 wieder normal kaufen können? Es ist nicht so, dass Spieler und Spielerinnen nicht kaufen wollen würden. Trotz Interesse ist der Weg zu besseren Zahlen für Sony aber noch ein langer. Chiphersteller sind sich derzeit einig, dass in diesem Jahr noch keine Normalisierung der PS5-Lage in Sicht ist. Sonys CFO Hiromi Totoki beschwichtigt zudem, dass man aktuell nicht genau sagen könne, wie hoch der Bedarf an PS5 Konsolen im kommenden Jahr ausfallen werde. Die Lage bleibt also unübersichtlich. 

Man arbeitet zwar noch immer unter Hochdruck an neuen Chipfabriken, um dem Halbleitermangel entgegenzuwirken – der Bau solcher Stätten dauert aber schlicht verhältnismäßig lange. Bis es herkömmlichen Konsolen-Nachschub im Laden und nicht mehr via Drop zu kaufen gibt, wird es wohl erst 2023 werden müssen.

Zum Herbst ist zwar eine leichte Beruhigung der Lage zu erwarten. Das bestätigt auch Totoki, normale Zustände für die PS5 bedeutet das wohl aber trotzdem nicht. Noch immer gilt die Maxime: Sieht man eine PS5 in freier Wildbahn, sollte man direkt zuschlagen und sich den Konsolen-Nachschub sichern – sonst macht es jemand anderes.

Wie bekomme ich trotzdem eine PS5? Wir geben euch Hilfestellung bei der Jagd nach einer PlayStation 5. Täglich befassen wir uns mit der aktuellen Lage der Konsole in unserem PS5-Ticker. Schaut doch mal vorbei! *Affiliate Link

Auch interessant