1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS5 kaufen: Lieferengpässe verhageln MediaMarkt & Saturn das Geschäft

Erstellt:

Von: Jonas Dirkes

Der Nachschub der Sony PS5 ist dauervergriffen. Das merken auch MediaMarkt und Saturn im aktuellen Quartalsbericht. Lieferengpässe drücken die Zahlen.

Hamburg – Alle, die sich in den vergangenen Monaten auch nur ein wenig mit der Sony PS5 beschäftigt haben, wissen: Die Konsole ist absolute Mangelware. Aufgrund der anhaltenden Halbleiterkrise, ist Nachschub der PlayStation 5 mehr als rar gesät. Kaum sind neue PS5-Kontingente verfügbar, da sind sie auch schon wieder vergriffen. Scheinbar haben MediaMarkt und Saturn an diesem Umstand im letzten Weihnachtsgeschäft besonders zu knapsen gehabt. Das lässt nun jedenfalls der aktuelle Quartalsbericht der beiden PS5-Händler vermuten.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Keine Konsolen, kein Geschäft – MediaMarkt & Saturn schreiben schlechte Zahlen

Wie hat der Nachschub-Mangel der PS5 MediaMarkt und Saturn im letzten Quartal beeinflusst? Im Vergleich mit dem Jahr 2020, mussten MediaMarkt und Saturn, wie die Kollegen von GamesWirtschaft berichten, Umsatz-Einbußen von 8,2 % verzeichnen. Der Rückgang bezieht sich dabei auf das gesamte Unternehmen. Auch Online-Verkäufe sind also mit inbegriffen. Zwar ist die Sony PS5 für diese schlechten Zahlen nur ein Puzzlestück von vielen, kann aber exemplarisch für viele Produktgruppen gesehen werden.

Die Ps5 vor dem MediaMarkt und Saturn Logo
PS5 kaufen: Lieferengpässe verhageln MediaMarkt & Saturn das Geschäft © MediaMarkt/Saturn/Sony/Unsplash

Nachfrage besteht zwar, aber Lieferengpässe verhagelten MediaMarkt und Saturn das vierte Quartal. Besonders Smartphones und Tablets seien ebenso vom Nachschub-Mangel betroffen, der auf die noch immer nicht überwundene Halbleiterkrise zurückzuführen ist. Und hier ist erstmal kein Ende in Sicht. Bei der Sony PS5 wird eine echte Entspannung der Konsolen-Lage erst für das Jahr 2023 erwartet. Bis dahin sitzen Spieler und Spielerinnen sowohl bei MediaMarkt und Saturn, als auch bei anderen Händlern auf dem Trockenen.

PS5 kaufen: Umsatz-Einbußen bei MediaMarkt & Saturn haben viele Gründe

Woran liegen die schlechten Zahlen bei MediaMarkt und Saturn neben der Sony PS5 noch? Sonys Konsole ist an den Einbußen von MediaMarkt und Saturn natürlich nicht gänzlich alleine Schuld. Neben der PS5 gibt es viele Faktoren, die es den Zwillingshändlern schwer machten im Weihnachtsgeschäft. Da wären zum Beispiel die allgemeinen Corona-Beschränkungen in Deutschland und Österreich zu nennen. Während in Deutschland weitreichende 2G-Beschränkungen herrschten, schloss Österreich seinen Einzelhandel über den umsatzstärksten Zeitraum des Jahres rund um den Black Friday gleich komplett.

Kunden mussten also auf die Online-Präsenz von MediaMarkt und Saturn ausweichen. Aber auch hier lief nicht alles rund – Spieler und Spielerinnen, die nach einer PS5 suchen, können da ein Lied von singen. Einschneidend war auch die Hacker-Attacke auf MediaMarkt und Saturn, die das Kassensystem der Konsolen-Händler für Tage weitestgehend lahm legte und so sicherlich für herbe Verluste sorgte. Alle Faktoren zusammen sorgten für die schlechten Zahlen bei MediaMarkt und Saturn.

Seid ihr noch auf der Suche nach einer PlayStation 5, empfehlen wir euch einen Blick in unseren PS5-Ticker. Hier informieren wir täglich über die aktuelle Lage des Konsolen-Nachschubs, sodass ihr keinen Drop mehr verpasst. *Affiliate Link

Auch interessant