Augen auf beim PS5-Kauf!

PS5 kaufen: „Sony-Shop“ mit neuen Konsolen – Scam entlarvt und dicht gemacht

  • Michael Warczynski
    vonMichael Warczynski
    schließen

Der Hype und die Konsolen-Knappheit rund um die PS5 wird gerne im Netz von Betrügern ausgenutzt. Ein besonders fieser Fall war ein nun ein vermeintlicher „Sony-Shop“.

Update vom 27.04.2021 – Das Aufsehen um den Fake-Shop, der unter dem Namen von Sony PS5-Konsolen verkauft hat, hat mittlerweile ein Ende gefunden. Zum einen lässt sich die Webseite und Domain nicht mehr aufrufen und zum anderen hat Sony selbst nun Stellung genommen und bestätigt das kleinerlei Verbindungen zu ihrem Unternehmen bestehen.

Tokio, Japan – Aktuell sind PS5-Konsolen bei jedem großen Händler in Deutschland restlos ausverkauft. Sony-Fans benötigen viel Glück, um an eine PlayStation-Konsole heranzukommen. Denn vor allem Wiederverkäufer kommen dank ihrer Bots schneller als jede andere Person bei einer Verkaufswelle an die PS5. Umso attraktiver ist nun ein Angebot von einem ominösen Fake-Shop. Die Webseite „playstation-sony.eu“ gibt sich als offizieller Vertrieb der Sony-Konsolen aus – dank eines professionellen Aufbaus wirkt die Seite leider täuschend echt.

PS5 kaufen: Fake-Shop auf den ersten Blick täuschend echt – Bestellung der Sony-Konsole führt jedoch ins Leere

Derzeit ist die PS5 überall und bei jedem Händler in Deutschland ausverkauft, doch seit kurzem lassen sich die Sony-Konsolen vermeintlich über eine Internet-Seite namens „playstation-sony.eu“ bestellen. Doch leider täuscht die professionelle Aufmachung, denn hierbei handelt es sich um einen dreisten Fake-Shop, der lediglich dazu dient, sich Kreditkartendaten der Kund:innen zu erschleichen. Auf der besagten Webseite findet sich zudem die echte Firmenadresse von Sony in London, sowie die Nummer einer Support-Hotline. Dabei sind die Preise im Fake-Shop genau dieselben, wie auch bei autorisierten Händlern.

Sollten PS5-Fans versuchen, eine Bestellung über die zwielichtige Website auszuführen, werden zwar die Zahlungsdaten aufgenommen, doch eine Konsole gibt es nicht. Bei der Bestellung selbst müssen Käufer:innen Name, Adresse und Telefonnummer angeben, denn nur so kann man zum Bezahlprozess gelangen. Beim Bezahlvorgang werden dann nur Visa und Mastercard akzeptiert. Um Vertrauen aufzubauen, finden sich auf der Seite Fake-Logos mit den Schrifzügen: „Verified by Visa“ und „Mastercard Secure Code“. Sollten alle Daten angegeben sein, müssen schließlich nicht einmal Allgemeine Geschäftsbedingungen akzeptiert werden, die Bestellung wird allem Anschein nach direkt ausgeführt.

PS5 kaufen: Fake-Shop gibt sich als Händler aus – Bestellung führt ins Leere

PS5 kaufen: Nach Konsolen-Bestellung kommt die Wahrheit ans Licht – Betrugsmasche entlarvt

Nach dem Bezahlvorgang beim zwielichtigen Fake-Shop erhalten Zahlende eine E-Mail mit der Bestell-Bestätigung. Vor kurzem lieferte auch OTTO trotz Bestellbestätigung viele PS5-Konsolen nicht aus. Im Anschluss wird verlangt, dass Kunden die Zahlung über eine 2-Faktor-Authentifizierung autorisieren. Nachdem das getan wurde, bleibt eine weitere Bestätigung, dass die Zahlung erfolgreich war, jedoch aus. An diesem Punkt wird einiges klar und Kunden können nun davon ausgehen, dass sie wohl nie an eine Konsole über „playstation-sony.eu“ gelangen werden. Trotzdem kann nach Bezahlung der Status der Lieferung verfolgt werden, auffällig hierbei: Der Dienst ist erst nach 24 Stunden verfügbar.

In der Bestätigungsmail selbst erhalten Käufer einen Kontakt, an den man sich bei Problemen wenden kann. Die Telefonnummer führt jedoch nach Russland statt nach London – ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich hier offenbar um einen Scam handelt. Bei Verbindungsaufbau mit der Rufnummer wird dann in englischer Sprache klargestellt, dass Probleme mit dem Kauf sehr ernst genommen werden. Trotzdem bricht die Verbindung zum Anrufer nach circa einer Minute ab.

Bereits vor der Bestellbestätigung versuchte der Verkäufer die Kreditkarte zu belasten. Es scheint so, als ob bislang schon mehrere Beschwerden bei Mastercard eingegangen sind, von Kunden, deren Zahlung direkt blockiert wurde. Mittlerweile ist die ominöse Website zum Schutz aller potenziellen Kunden zum Glück verschwunden. Trotzdem lässt sich festhalten, dass PS5-Fans beim Kauf die Augen offen halten und Bezahlungen lieber bei autorisierten Händlern, wie Saturn, MediaMarkt, Amazon oder OTTO tätigen sollten. Ein Twitch-Bot könnte euch dabei helfen schneller an die PS5 zu kommen.

Rubriklistenbild: © Sony (Montage)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

PS5 kaufen: Konsole auf Lager und versandbereit – Portal hat Nachschub
PS5 kaufen: Konsole auf Lager und versandbereit – Portal hat Nachschub
PS5 kaufen: Konsole auf Lager und versandbereit – Portal hat Nachschub
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen bei Euronics – Mai-Nachschub angekündigt
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: Neue Konsolen am Wochenende – Chancen auf Nachschub heute und morgen?
PS5 kaufen: OTTO mit neuen Konsole – die Lage nach dem Blitzangebot
PS5 kaufen: OTTO mit neuen Konsole – die Lage nach dem Blitzangebot
PS5 kaufen: OTTO mit neuen Konsole – die Lage nach dem Blitzangebot

Kommentare