Ganz einfach

PS5: SSD-Speicher erweitern – Gute Festplatten und Tipps zum Einbau

  • Jonas Dirkes
    VonJonas Dirkes
    schließen

Wer die Festplatte seiner PS5 erweitern möchte, der steht vor der Qual der Wahl. Wir zeigen euch die besten SSDs und verraten euch, was ihr neben dem Einbau noch beachten müsst.

Hamburg – Der Konsolen-Nachschub mag rar gesät sein, wenn man dann aber endlich eine Sony PS5 ergattert hat, flattern auch schon die nächsten Sorgen ins Haus. Wer seine Konsole nämlich mit ein paar Spielen füttert, wird schnell feststellen, dass die PS5 nur einen relativen geringen internen SSD-Speicher aufweist. Bloß 667 GB der PS5-SSD lassen sich aktiv vom User nutzen. Also muss schnell neuer Speicherplatz her. Wir zeigen euch welche M2 SSDs ihr kaufen und wie ihr sie in die PS5 einbauen könnt.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5: Speicherplatz mit SSD aufrüsten – Diese Optionen bietet der Markt

Seit dem großen Firmware Update der PS5 im September 2021 haben Spieler und Spielerinnen die Wahl: Sony öffnete seine PS5-Schotten und lässt seitdem auch SSD-Speichererweiterungen von anderen Herstellern zu. Das sind tolle Nachrichten für Gamer, denen der geringe Grundspeicher der PS5 nicht ausreicht. Viele Anbieter haben mittlerweile ihre eigenen M2 SSDs im Angebot. Was man beruhigend schon einmal vorweg verlauten können, ist, dass alle PS5-Erweiterungen ihren Job erledigen. Schnellere Zugriffszeiten sind ein toller Luxus für Hardcore-Gamer, dürften dem Gelegenheitsspieler aber nur bedingt auffallen.

Wollt ihr eine SSD für eure PS5 kaufen, solltet ihr darauf achten, ein Modell mit Heatsink zu erwischen oder den Hitzeablauf separat zu bestellen. Zusätzlich ist aber natürlich der Speicherplatz eurer neuen SSD essenziell. Wir raten hier eher dazu, zu klotzen als zu kleckern, denn die Erweiterungsmöglichkeiten innerhalb der PS5-Konsole sind begrenzt und ihr wollt sicher nicht ständig eure PS5 aufschrauben, um die SSD zu tauschen. Unsere Auflistung an erhältlichen SSDs hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, seht sie eher als grobe Übersicht des Marktes an. Dazu solltet ihr bedenken, dass zu einer SSD meistens auch ein Kühlkörper notwendig ist. Hierfür haben wir ebenfalls eine kleine Übersicht mit Heatsinks:

Glücklicherweise sind die Kühlkörper selbst nicht mehr allzu teuer, wenn ihr sie schon separat zu eurer SSD dazukaufen müsst. Ob ihr also eine bereits mit Heatsink ausgestattete Festplatte für eure PS5 kauft, oder die beiden Teile einzeln bestellt, tut sich im Kaufpreis nicht allzu viel.

PS5: Mehr Speicherplatz dank SSD – Diese Anforderungen gibt es für die Festplatten

Falls ihr selber auf die Suche nach einer SSD gehen möchtet, solltet ihr darauf achten, dass sie überhaupt mit eurer PS5 kompatibel ist. Dazu hat Sony einige Spezifikationen veröffentlicht, mit denen ihr euch im Wust der Festplatten etwas besser zurechtfinden könnt. Laut dem Hersteller der PS5 muss eure externe SSD diese Anforderungen erfüllen:

  • Schnittstelle: PCIe Gen4 M.2 NVMe SSD
  • Speicher: 250 GB bis 4 TBut
  • Unterstützte Formate: 2230, 2242, 2260, 2280, 22110
  • Höhe (Kühlkörper inklusive): maximal 11,25 mm
  • Lesegeschwindigkeit: 5500 MB/s oder schneller
  • Anschlusstyp: Anschluss 3 (Schlüssel M)

Bei all diesen Anforderungen kann Sony aber keine Garantie geben, dass alle M.2 SSDs in eurer PS5 funktionieren, selbst wenn sie mit den Spezifikationen übereinstimmen. Außerdem müsst ihr wahrscheinlich in Kauf nehmen, dass extern installierte Spiele auf der gleichen Leistung laufen, mit der sie von der internen SSD der PS5 wiedergegeben werden.

PS5: So baut ihr eine SSD in eure Konsole ein

Um eure neue SSD jetzt in die PS5 einzubauen, ist wahrlich keine Raketenwissenschaft notwendig, ein klein wenig schrauben müsst ihr aber dennoch. Hierfür solltet ihr einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher der Größe 1 bereitliegen haben, um die beiden Schrauben zum neuen SSD-Glück öffnen zu können. Mehr Utensilien braucht es aber zum Glück nicht. So geht ihr vor, um die SSD in eure PS5-Konsole einzubauen:

  1. Legt die PS5 auf den Rücken und öffnet die weiße Abdeckung, indem ihr sie in Richtung Netzteil schiebt.
  2. Macht den Erweiterungssteckplatz unter dem Lüfter ausfindig und öffnet ihn mit dem Schraubenzieher.
  3. Entfernt nun auch die Schraube des Steckplatzes samt Abstandshalter
  4. Steckt die M2 SSD samt Heatsink von schräg oben in den Steckplatz, drückt sie vorsichtig nach unten und fixiert sie mit der Schraube und dem Abstandshalter.
  5. Schraubt die Abdeckung des Erweiterungssteckplatzes wieder auf und schiebt die weiße Abdeckung der PS5 in Position.
  6. Fertig! Jetzt könnt ihr eure neue M2 SSD an eurer PS5 nutzen.
PS5: So einfach ist der Einbau einer SSD in die Konsole

Ihr seht also, auch wenn ihr mit zwei linken Händen gestraft seid: Den Eibau einer SSD in eure Sony PS5 ist definitiv machbar und in kurzer Zeit erledigt. Solltet ihr dennoch auf Probleme stoßen, kann die offizielle Support-Seite von Sony euch beim Einbau mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Rubriklistenbild: © Samsung/Sony/Unsplash

Mehr zum Thema

Kommentare