1. ingame
  2. Gaming News
  3. PS5

PS5 kaufen: Verfügbarkeit 2023 – Bleibt die Konsole dauerhaft erhältlich?

Erstellt:

Von: Sven Galitzki

Die letzten Monate waren eine starke Zeit für PS5-Jäger. Doch wie sieht es im neuen Jahr aus? Wie stehen aktuell die Chancen, sich die Sony-Konsole zu sichern?

Hamburg – Die letzten Monate des vergangenen Jahres waren wirklich stark. Im Prinzip konnte sich jeder, der ernsthaft an einer PS5 interessiert war, ein Exemplar der begehrten Sony-Konsole sichern. Doch wie sieht es jetzt zum Start ins neue Jahr und in dessen Verlauf aus? Schließlich gibt es immer noch kaufwillige Interessenten, die bisher (aus welchen Gründen auch immer) noch kein Glück hatten, noch nicht zum Kauf gekommen sind oder sich erst jetzt für die neueste Sony-Konsole interessieren. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Lage und wagen einen Ausblick auf die Zeit danach.

Name der KonsolePlayStation 5 (PS5)
HerstellerSony Interactive Entertainment (SIE)
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray, SSD
Release19. November 2020

PS5 kaufen: Verfügbarkeit 2023 – Top-Chancen für alle Interessenten

So war es die letzten Monate: Im Laufe des Jahres 2022 besserte sich die Nachschub-Situation rund um die PS5 zunehmend. Es gab zwischendurch einige starke Monate – gerade im Sommer – doch zum Ende des Jahres gab es dann eine regelrechte Konsolen-Flut. Der November war dabei ein besonders starker Monat und an dessen Ende ging man bereits fest davon aus, dass er in Sachen PS5-Nachschub in naher Zukunft nicht zu toppen sein wird. Es gab Drops en masse und für tausende verzweifelte Gamer fand die Odyssee „PS5 kaufen“ endlich ein Ende.

Doch gerade, als man in der Szene dachte, besser könnte es erstmal kaum werden, kam im Dezember 2022 dann Sony höchstpersönlich mit einer massiven Vorbestell-Aktion um die Ecke, an der sich mehr als 10 namhafte Händler beteiligten. Und kurzum: die PlayStation 5 war dadurch im Prinzip den gesamten Dezember über durchgehend bestellbar. Auch wenn dabei an sich bis zum 30. Januar 2023 geliefert werden sollte, haben viele die PS5 bereits im Dezember erhalten – noch vor Weihnachten.

Schon wurden Stimmen laut, es fehle nicht mehr viel und dann dürfte wirklich jeder, der ernsthaft Interesse an der PS5 hat, sich eine Konsole gesichert haben.

Die PS5 lugt hinter einem Vorhang hervor
PS5 kaufen: Die Nachschub-Aussichten sind auch zum Start des neuen Jahres 2023 immer noch sehr gut. © Sony

So ist die aktuelle Lage: Auch wenn sich die Lage bereits über das gesamte Jahr hinweg kontinuierlich gebessert hat – jetzt ist sie deutlich entspannter als beispielsweise noch im Sommer. Einschlägige Foren, Bot-Seiten oder Discord-Server haben über den Dezember hinweg spürbar an Aktivität eingebüßt. Berichten von Händlern, aus der Community, aus Scalper-Kreisen, aber auch unseren eigenen Erfahrungen zufolge werden mittlerweile immer weniger PS5 bestellt – auch wenn oder gerade weil die Konsole seit Anfang Dezember im Prinzip durchgehend verfügbar ist.

Die Nachfrage scheint also tatsächlich größtenteils gesättigt zu sein und man kann wohl guten Gewissens behaupten: Ja, so gut wie jeder, der sich ernsthaft um eine PS5 bemüht hat, dürfte nun eine haben. Es gibt aber auch weiterhin noch den ein oder anderen (angehenden) Gamer, der gerne eine PS5 abgreifen würde – beispielsweise weil sie sich erst jetzt für die Konsole interessieren. Und für alle, die mit dem Gedanken spielen, sich eine PS5 zuzulegen, stehen die Chancen auf die Konsole im Januar 2023 immer noch sehr gut.

Sony hat nämlich seine großangelegte Aktion aus dem Dezember bis in den Februar 2023 verlängert, die Konsole ist deshalb aktuell auch weiterhin bei zahlreichen Händlern direkt bestellbar – online und/oder lokal im Laden. Einige Anbieter liefern dabei bis Ende Februar, manche aber immer noch im Januar (teils sogar innerhalb weniger Tage). Weitere Einzelheiten dazu erfahrt ihr in unserem Live-Ticker zum Thema „PS5 kaufen“.

Die PS5 sorgt für Spannung vor einem Sternenmeer.
PS5 kaufen: Auch im Januar 2023 kein Problem mehr © Sony/Unsplash

Ausblick bis Februar 2023: Bis Februar dürfte durchgehender PS5-Nachschub somit gesichert sein. Zwar heißt es bei allen Händlern „Solange der Vorrat reicht“, doch aktuell scheint der Großteil der Nachfrage gesättigt zu sein und es sieht nicht so aus, als würde Sony seine Spendierhosen wieder ablegen und man sich nun um die verbleibenden Konsolen prügeln müssen.

Kurzum: Wer sich im Januar oder im Februar 2023 auf regulärem Wege und zu UVP-Preisen eine PS5 sichern möchte, dürfte das problemlos schaffen.

Wie geht es nach Februar 2023 weiter? Zu 100 % abschätzen kann man das nicht, doch in der PS5-Jäger-Szene geht man fest davon aus, dass der Begriff „Konsolen-Dürre“ nun endgültig Geschichte ist. Die Nachfrage dürfte größtenteils gesättigt sein und nie wieder das Level erreichen, wie noch im Laufe des Jahres 2022 oder davor. Gleichzeitig gibt es genügend Nachschub, Scalper und Reseller scheinen zudem komplett das Interesse an der Konsole verloren zu haben, wodurch „normale“ Interessenten endlich problemlos erfolgreich an die Konsole kommen.

Wir gehen davon aus, dass man nach Februar vielleicht erstmal auch weiterhin eine Zeit lang auf die bestellte Konsole warten muss, sie aber im Laufe Jahres irgendwann endlich auch problemlos im Laden erhältlich sein wird, wenn nicht noch irgendwas Unvorhergesehenes passiert.

Auch interessant